Home UnternehmenProdukte
& Lösungen
Kompetenzen
& Services
erneuerbare
Energien
News
& Aktuelles
Impressum
& Kontakt
 
  

Stimmung im Bundestag: Debatte um die Verteilung der Kosten der Energiewende

Nachrichten
Aktuelles
Presse
Vorträge, Seminare
& Workshops
Bildschirmauflösungen, Browser, Statistik & Co.
Datenschutz
Suche










Stimmung im Bundestag: Debatte um die Verteilung der Kosten der Energiewende

30.11.12  07:00 | Artikel: 954840 | News-Artikel (Red)

Stimmung im Bundestag: Debatte um die Verteilung der Kosten der Energiewende Gestern wurden in der 211. Sitzung des Deutschen Bundestages viele Themen diskutiert. Am Abend wurde dann auch über die Energiewende gesprochen, genauer gesagt über die »Verteilung der Kosten der Energiewende«.

Schaut man sie die verschiedenen öffentlichen Videomitschnitte der Debatte an und hört Formulierungen wie »unter aller Sau« und ähnliche Ausfälle und richtet man seinen Blick dann noch auf das Plenum, so kann man schnell den Eindruck bekommen, dass sich diese Veranstaltung auf dem Niveau der Klassensprecherwahl einer 10. Klasse bewegt. Das Thema ist bloß bitterer Ernst.

Wie haben uns die Videos angeschaut und möchten Ihnen die Redebeiträge von Breil, Klaus (FDP) und Höhn, Bärbel (B90/GRÜNE) hier zum sofortigen Anschauen zur Verfügung stellen.

Wussten Sie, dass energieintensive, von der EEG-Umlage ausgenommene Betriebe, durch den hohen Stromverbrauch eine Dienstleistung erbringen? Nein? Klaus Breil kann Ihnen das Thema näher bringen.

Bärbel Höhn hat dagegen bei den großen Energiekonzernen mal nachgerechnet und nennt die entsprechenden Gewinnsteigerungen.

Eine Liste aller Redner und die entsprechenden Links zu den Videos finden Sie am Ende des Artikels.


Breil, Klaus (FDP):
energieintensive Unternehmen: "Damit erbringen diese Unternehmen eine
Dienstleistung. Sie stabilisieren das Netz durch eine bessere Vorhersehbarkeit."













Höhn, Bärbel (B90/GRÜNE)
"[...] ich schaue mir sehr genau an, wie sich die Gewinnentwicklung der großen
Energiekonzerne verhält [...] die Gewinne der Energiekonzerne sind explodiert.
2002 hatten die 4 großen Energiekonzerne einen Gewinn von 6 Mrd.,
2010 hatten sie einen gewinn von 30 Mrd. [...] Deshalb sind die Preise gestiegen."














Redner und Links zu den Einzelvideos:

Breil, Klaus (FDP)
Nüßlein, Dr. Georg (CDU/CSU)
Höhn, Bärbel (B90/GRÜNE)
Schweickert, Dr. Erik (FDP)
Becker, Dirk (SPD)
Bareiß, Thomas (CDU/CSU)
Lay, Caren (DIE LINKE)




Autor: Björn-Lars Kuhn

Journalist bdfjBjörn-Lars Kuhn ist einer der Inhaber der Proteus Solutions GbR, Buchautor, Datenschutzbeauftragter (IHK), Fachjournalist (bdfj) in den Bereichen Datenschutz, Netzpolitik und Erneuerbare Energien und Redakteur dieser Nachrichtenseite.



0 Kommentar(e) zum Artikel.
Kommentar schreiben


Themenbereiche:

Energiepolitik | erneuerbare Energien | Standorte

Schlagworte:

Verteilung (17) | Kosten (126) | Energiewende (372) | Videos (4) | Debatte (2) | Bundestag (49) | ZP7




Seite per Mail versenden

Kurz-Link zu dieser Seite: http://psrd.de/@954840







© by Proteus Solutions GbR 2017


Alle hier veröffentlichten Texte, Dokumente und Bilder sind urheberrechtlich geschützt.
Bitte beachten Sie dazu auch die weiteren Informationen unter dem Menüpunkt Mediadaten.
Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserem Impressum.



Proteus Solutions GbR , Allmandsteige 11, 78564 Reichenbach
Tel: (0 74 29) 876 91 - 70 oder 0800-50506055, Fax (0 74 29) 876 91 - 77
Spam@proteus-solutions.de

80.147.220.63 - (04.05.2016 14:30:00)


 

verwandte Themen
7.7.16 | Artikel: 970060
6 Millionen Euro für neues Forschungsprogramm zur Energiewende

Das Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft hat ein neues Forschungsprogramm namens «Transformation des Energiesystems in Baden-Württemberg – Trafo BW» gestartet.

25.1.17 | Artikel: 980002
bne zum Stromsteuergesetz: «Richtige Entscheidung»

Zum Verzicht auf die Ausdehnung der Stromsteuer auf Solaranlagen im Stromsteuergesetz, erklärt Robert Busch, Geschäftsführer des Bundesverbandes Neue Energiewirtschaft (bne):…

Ihr eigenes Buch veröffentlichen.
Wir helden Ihnen dabei.
8.8.16 | Artikel: 970072
neues deutschland: zum Erdüberlastungstag

Auf Mallorca sind die Trinkwasserreservoirs stark geschrumpft. Die Behörden haben den Verbrauch in einigen Gegenden rationiert - für Bewohner.

15.7.16 | Artikel: 970062
Fell: Deutsche Bank steigt aus der Kohle aus

Seit einiger Zeit findet ein starkes Divestment großer Banken aus der Kohle statt. Getrieben von Verlusten und dem Druck von Umweltorganisationen verlassen immer mehr Unternehmen das umweltschädliche Geschäft.

11.8.16 | Artikel: 970075
Börsen-Zeitung: Doppelter Milliardenschock - Kommentar zu Eon

Die Verwerfungen der Energiewende treffen Eon mit voller Wucht. Der Energiekonzern wähnte den Kapitalmarkt gut vorbereitet auf den Milliardenschock in der Bilanz.

12.7.16 | Artikel: 970061
SolarContact-Index: Photovoltaik-Nachfrage stürzt ins Sommerloch

Das Interesse an PV-Anlagen ist im zurückliegenden Juni ins Sommerloch gefallen. Mit rund 90 Punkten verharrt der Index unter seinem 12-Monats-Durchschnitt.

Artikel verpasst?
Nutzen Sie unsere Volltextsuche!
11.8.16 | Artikel: 970078
Kommentar zu den Aktivitäten der Deutschen Umwelthilfe

Endlich hat ein Verein mal genügend Arsch in der Hose und geht so einige Missstände in unserem Land an. Die Rede ist von der Deutschen Umwelthilfe (DUH).

29.9.16 | Artikel: 970086
GrünStromJetons digitalisieren die Energiewende

Dass der persönliche Ökostromtarif am tatsächlichen Strommix aus der Steckdose nichts ändert, hat sich herumgesprochen. Dieser Umstand sorgt bei vielen umweltbewussten Verbrauchern für Ernüchterung.