Home UnternehmenProdukte
& Lösungen
Kompetenzen
& Services
erneuerbare
Energien
News
& Aktuelles
Impressum
& Kontakt
 
  

Energieversorger und die Manipulation der Medien - Film »Leben mit der Energiewende« steht online

Nachrichten
Aktuelles
Presse
Vorträge, Seminare
& Workshops
Bildschirmauflösungen, Browser, Statistik & Co.
Datenschutz
Suche










Energieversorger und die Manipulation der Medien - Film »Leben mit der Energiewende« steht online

03.12.12  11:00 | Artikel: 954850 | News-Artikel (Red)

Energieversorger und die Manipulation der Medien - Film »Leben mit der Energiewende« steht onlineFrank Farenskis Film »Leben mit der Energiewende« zeigt die Wahrheit über die deutsche Energiewende

Seit kurzem steht der erste Teil des Kinofilms »Leben mit der Energiewende« im Netz und klärt über die wahren Hintergründe der Energiewende auf. Regisseur Frank Farenski analysiert in diesem ersten Teil die politischen und wirtschaftlichen Zusammenhänge und kommt zu erschreckenden Erkenntnissen.

Die Mainstream-Medien bringen täglich Nachrichten und Hintergründe über die Energiewende und die erneuerbaren Energien. Vor allem Solaranlagen und der damit erzeugte Strom seien die Kostentreiber in der Energiewende und würden dem Verbraucher höhere Strompreise bescheren.

Alles Lüge sagt Filmemacher Frank Farenski. Das was die Medien seit Monaten über die erneuerbaren Energien schreiben ist reine Desinformation und eine gezielte Manipulation durch gekaufte Medien, Verleger und Redaktionen. Fakten, die in der Branche der Erneuerbaren Energien seit langem bekannt sind, aber den Weg in die Öffentlichkeit leider noch nicht gefunden haben.

Bundestagsabgeordnete bestätigen im Interview, dass bei entsprechenden negativen Artikeln gegen die Photovoltaik-Industrie oder den Erneuerbaren insgesamt, auffällig oft bezahlte, großformatige Anzeigen gegen die Energiewende zu finden sind. Aus dem Politiker-Deutsch übersetzt heißt das nichts anderes, als das die entsprechenden Berichte gekauft wurden. So weit ist der Qualitätsjournalismus in Deutschland gekommen: Die Lobby der fossilen Energieversorger pfeift - und zahlt natürlich horrende Summen - und der Verleger schreibt, was ihm befohlen wird.

Warum diese Anklage gegen die Medien durchaus begründet ist, erklärt Farenski im Film akribisch und detailliert. Alle Fakten lassen sich öffentlich recherchieren, nachprüfen und ggf. selber nachrechnen.

Gerade beim Strompreis werden zu oft Äpfel mit Birnen verglichen, wie einige Interviewpartner es nennen. Letztendlich wird jedoch aufgezeigt, das z.B. nur große Industrieunternehmen oder die Energieversorger selbst von den gefallenen Börsenstrompreisen profitieren, die die erneuerbaren Energien ausgelöst haben. Die besseren Einkaufs-Konditionen schlagen sich jedoch allenfalls als zusätzliche Gewinne in den Bilanzen wieder. Der Endkunde merkt davon nichts.

Was allerdings auch klar ist, weil der Betrieb der konventionellen Kraftwerke im Laufe der Zeit immer unrentabler ist. Da sind Mitnahmeeffekte über den Börsenstrompreis dann nur noch eine Quersubvention im eigenen Haus.

Tatsache ist, das die großen Energieversorger nicht rechtzeitig die Zeichen der Zeit erkannt haben und so schnell umschwenken können oder gar wollen. Oh ja, nach außen hin macht jeder der Großen entsprechende Hochglanzwerbung, wie viel in erneuerbare Energien gesteckt wird. Aber kaum jemand macht sich die Mühe, dies auch mal über den Geschäftsbericht zu kontrollieren.

Die Energieversorger wissen, dass die Zeit der fossilen und atomaren Brennstoffe langsam aber sicher abläuft. Insofern sind jegliche Kampagnen und Medienmanipulationen ein letztes Aufbäumen und Kräftemessen. Die erneuerbaren Energien sind die Zukunft.

All diese Themen, Argumente und Fakten sind in Farenskis Film schön und verständlich aufbereitet. Sollten trotzdem Fragen auftauchen appellieren wir an unsere Leser Fragen zu stellen. Wir als Redaktion, eine ganze Reihe erfahrener Journalisten und Farenski selbst stellen sich jederzeit einer Diskussion oder aufkommenden Fragen.

Sehen Sie selbst den ersten Teil des Films:



HINWEIS - OPEN SOURCE
Alle Inhalte und Medien der Website www.energiewende-derfilm.de sind frei nutz- und verfügbar. Es kann gerne verlinkt werden. Die Filme dürfen heruntergeladen und frei genutzt werden, inkl. Kürzungen und Umschnitte. Der barrierefreie Zugang ist wesentlicher Teil des Konzepts für den Film "Leben mit der Energiewende". Daher gibt es keinerlei urheberrechtlichen Beschränkungen.

weitere Informationen unter: www.energiewende-derfilm.de

Film auf YouTube unter: http://www.youtube.com/watch?v=Cwzw_KVX5cw




Autor: Björn-Lars Kuhn

Journalist bdfjBjörn-Lars Kuhn ist einer der Inhaber der Proteus Solutions GbR, Buchautor, Datenschutzbeauftragter (IHK), Fachjournalist (bdfj) in den Bereichen Datenschutz, Netzpolitik und Erneuerbare Energien und Redakteur dieser Nachrichtenseite.



0 Kommentar(e) zum Artikel.
Kommentar schreiben


Themenbereiche:

Energiepolitik | erneuerbare Energien | Film

Schlagworte:

Leben mit der Energiewende (6) | Film (10) | Frank Farenski (6) | Peter Altmaier (50) | Energieversorger (64) | Manipulation (3) | Medien (38) | Journalisten (18) | Wahrheit (5)




Seite per Mail versenden

Kurz-Link zu dieser Seite: http://psrd.de/@954850







© by Proteus Solutions GbR 2017


Alle hier veröffentlichten Texte, Dokumente und Bilder sind urheberrechtlich geschützt.
Bitte beachten Sie dazu auch die weiteren Informationen unter dem Menüpunkt Mediadaten.
Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserem Impressum.



Proteus Solutions GbR , Allmandsteige 11, 78564 Reichenbach
Tel: (0 74 29) 876 91 - 70 oder 0800-50506055, Fax (0 74 29) 876 91 - 77
Spam@proteus-solutions.de

80.147.220.63 - (04.05.2016 14:30:00)


 

verwandte Themen
7.7.16 | Artikel: 970060
6 Millionen Euro für neues Forschungsprogramm zur Energiewende

Das Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft hat ein neues Forschungsprogramm namens «Transformation des Energiesystems in Baden-Württemberg – Trafo BW» gestartet.

25.1.17 | Artikel: 980002
bne zum Stromsteuergesetz: «Richtige Entscheidung»

Zum Verzicht auf die Ausdehnung der Stromsteuer auf Solaranlagen im Stromsteuergesetz, erklärt Robert Busch, Geschäftsführer des Bundesverbandes Neue Energiewirtschaft (bne):…

aktuelle Informationen an Ihre Zielgruppe verschicken?
Newsletter Server V3: einfach, schnell, günstig!
15.7.16 | Artikel: 970062
Fell: Deutsche Bank steigt aus der Kohle aus

Seit einiger Zeit findet ein starkes Divestment großer Banken aus der Kohle statt. Getrieben von Verlusten und dem Druck von Umweltorganisationen verlassen immer mehr Unternehmen das umweltschädliche Geschäft.

11.8.16 | Artikel: 970075
Börsen-Zeitung: Doppelter Milliardenschock - Kommentar zu Eon

Die Verwerfungen der Energiewende treffen Eon mit voller Wucht. Der Energiekonzern wähnte den Kapitalmarkt gut vorbereitet auf den Milliardenschock in der Bilanz.

Diagramme & Infografiken
aus dem Bereich erneuerbare Energien
8.8.16 | Artikel: 970072
neues deutschland: zum Erdüberlastungstag

Auf Mallorca sind die Trinkwasserreservoirs stark geschrumpft. Die Behörden haben den Verbrauch in einigen Gegenden rationiert - für Bewohner.

12.7.16 | Artikel: 970061
SolarContact-Index: Photovoltaik-Nachfrage stürzt ins Sommerloch

Das Interesse an PV-Anlagen ist im zurückliegenden Juni ins Sommerloch gefallen. Mit rund 90 Punkten verharrt der Index unter seinem 12-Monats-Durchschnitt.

Ihr eigenes Buch veröffentlichen.
Wir helden Ihnen dabei.
13.10.16 | Artikel: 970089
EEG-Umlage steigt: Handwerkstag sieht Akzeptanz der Energiewende auf der Kippe

Die EEG-Umlage steigt erneut auf Rekordniveau, kein Ende der Kostenspirale in Sicht. Angesichts der für Freitag angekündigten Bekanntgabe der Erhöhung übt Landeshandwerkspräsident Rainer Reichhold drastische Kritik…

20.10.16 | Artikel: 970090
Wie Tesla die Autobranche das Fürchten lehrt

Während sich die großen Automobilkonzerne weiterhin schwer tun, den großen Wurf im Bereich der E-Mobilität zu landen, feiert Tesla mit seinen reinen Elektrofahrzeugen weltweit Erfolge.