Home UnternehmenProdukte
& Lösungen
Kompetenzen
& Services
erneuerbare
Energien
News
& Aktuelles
Impressum
& Kontakt
 
  

Buchempfehlung: «Kampf um Strom. Mythen, Macht und Monopole»

Nachrichten
Aktuelles
Presse
Vorträge, Seminare
& Workshops
Bildschirmauflösungen, Browser, Statistik & Co.
Datenschutz
Suche










Buchempfehlung: «Kampf um Strom. Mythen, Macht und Monopole»

30.01.13  13:50 | Artikel: 955095 | News-Artikel (Red)

Buchempfehlung: «Kampf um Strom. Mythen, Macht und Monopole»
Prof. Dr. Claudia Kemfert
Bild: Sabine Braun
Vor wenigen Tagen hat Frau Prof. Claudia Kemfert Ihr aktuelles Buch «Kampf um Strom. Mythen, Macht und Monopole» veröffentlicht, dass sich mit den Hintergründen der Energiewende beschäftigt und teils deutlich die gesellschaftlichen Probleme aufzeigt, die durch Lobbyismus und Politik verursacht werden.

Fast täglich wird der deutsche Stromkunde mit Nachrichten überschüttet, dass die Energiewende zu teuer wird, dass es zu Stromausfällen kommen kann, weil die Erneuerbaren Energien das Netz instabil machen oder dass so mancher sozial schwache Mitbürger sich die Stromrechnung nicht mehr leisten kann. Viele empfinden die Energiewende als 360-Grad-Projekt: jeden Tag geht es in eine andere Richtung.

Was davon stimmt und was davon politisch oder lobbyistisch platzierte Lügen sind, zeigt Claudia Kemfert in der aktuellen Publikation deutlich auf. Kernpunkt des aktuell anhaltende Grabenkrieges ist wohl das Festhalten der alten Energiewirtschaft an den wunderbar Gewinn bringenden Geschäftsmodellen, bei denen der Kunde in vielerlei Hinsicht einfach nur abgezockt wird.

Kemfert zeigt allerdings auch auf, dass die Energiewende letztendlich trotz des Widerstandes kaum aufgehalten werden kann, und wie sich das Kartell der großen Vier nun auf eine Bremser-Taktik verlegt und doch noch ihre Schäfchen ins Trockene zu bekommen.

Das Buch erklärt verständlich die einzelnen Behauptungen in den Medien und deckt die wahren Hintergründe auf. Das unsere Volksvertreter dabei nicht immer im besten Licht stehen ist zu erwarten.

Wer sich für das Thema Energiewende interessiert sollte sich diese Lektüre nicht entgehen lassen, zumal sich die 140 Seiten schneller lesen, als ein ICE von Stuttgart nach Frankfurt braucht.


Über die AutorinClaudia Kemfert leitet seit 2004 die Abteilung Energie, Verkehr, Umwelt am Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung (DIW Berlin). Seit 2009 ist sie Professorin für Energieökonomik und Nachhaltigkeit an der Hertie School of Governance, zuvor war sie Professorin für Umweltökonomie an der Humboldt-Universität Berlin. Zuletzt erschienen von ihr die Bücher `Die andere Klima-Zukunft Innovation statt Depression´ (2008) und `Jetzt die Krise nutzen´ (2009), beide im Murmann Verlag.




Autor: Björn-Lars Kuhn

Journalist bdfjBjörn-Lars Kuhn ist einer der Inhaber der Proteus Solutions GbR, Buchautor, Datenschutzbeauftragter (IHK), Fachjournalist (bdfj) in den Bereichen Datenschutz, Netzpolitik und Erneuerbare Energien und Redakteur dieser Nachrichtenseite.



0 Kommentar(e) zum Artikel.
Kommentar schreiben


Themenbereiche:

erneuerbare Energien | Energiepolitik | Buch

Schlagworte:

Buchempfehlung (3) | Kampf um Strom | Energiewende (372) | Politik (54) | Lobbyismus (2)




Seite per Mail versenden

Kurz-Link zu dieser Seite: http://psrd.de/@955095







© by Proteus Solutions GbR 2017


Alle hier veröffentlichten Texte, Dokumente und Bilder sind urheberrechtlich geschützt.
Bitte beachten Sie dazu auch die weiteren Informationen unter dem Menüpunkt Mediadaten.
Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserem Impressum.



Proteus Solutions GbR , Allmandsteige 11, 78564 Reichenbach
Tel: (0 74 29) 876 91 - 70 oder 0800-50506055, Fax (0 74 29) 876 91 - 77
Spam@proteus-solutions.de

80.147.220.63 - (04.05.2016 14:30:00)


 

verwandte Themen
25.1.17 | Artikel: 980002
bne zum Stromsteuergesetz: «Richtige Entscheidung»

Zum Verzicht auf die Ausdehnung der Stromsteuer auf Solaranlagen im Stromsteuergesetz, erklärt Robert Busch, Geschäftsführer des Bundesverbandes Neue Energiewirtschaft (bne):…

12.6.17 | Artikel: 980014
Anteil an erneuerbaren Energien steigt weiter - Erneuerbare weltweit günstigste Energiequelle

Das Erneuerbare-Energien-Netzwerk «Renewable Energy Policy Network for the 21st Century» (REN21) hat die 12. Ausgabe des «Global Status Report 2017» veröffentlicht.

27.4.17 | Artikel: 980009
Franz Alt: Trump hat recht: Die Feigheit der deutschen Politik

Wer gehofft hatte, dass wenigstens der VW-Dieselskandal ein Weckruf sein und die große Koalition zum Umdenken und Umhandeln bringen könnte, sieht sich jetzt enttäuscht.

29.4.17 | Artikel: 980010
Baden-Württemberg: Entwicklung der erneuerbaren Energien

Das Zentrum für Sonnenenergie- und Wasserstoff-Forschung Baden-Württemberg hat im Auftrag des Umweltministeriums einen Bericht zur Entwicklung der erneuerbaren Energien für das Jahr 2016 erarbeitet.

PVStatistik Deutschland:
installierte Anlagenleistung online abfragen.
18.7.17 | Artikel: 980019
Fell: Wirtschaft und Union diffamieren Erneuerbare Energien als Energiepreistreiber

Wirtschaft und Union diffamieren Erneuerbare Energien als Energiepreistreiber, aber die Industrieenergiepreise sinken doch seit Jahren! Seit Jahren brandmarken Union, FDP, SPD die Erneuerbaren Energien als Preistreiber im Energiesektor.

22.3.17 | Artikel: 980007
Energieversorger: Bitte aufwachen! Stromkunden wünschen sich neue Produkte und Dienstleistungen

Fragt man die Verbraucher, stehen die Türen für neue Geschäftsmodelle auf dem Energiemarkt weit offen. Ein großer Teil der Stromkunden zeigt sich bereit, innovative Angebote der Energieversorger zu nutzen.

Besser im Netz gefunden werden.
Optimieren Sie jetzt Ihre Website!
20.10.16 | Artikel: 970090
Wie Tesla die Autobranche das Fürchten lehrt

Während sich die großen Automobilkonzerne weiterhin schwer tun, den großen Wurf im Bereich der E-Mobilität zu landen, feiert Tesla mit seinen reinen Elektrofahrzeugen weltweit Erfolge.

4.11.16 | Artikel: 970091
Stromanbieter sind nur die Monetarisierung des Marketing-Mix

Wirtschaftsunterricht, 11. Klasse, auf dem Lehrplan seht das Geheimnis, wie aus Marketingstrategien konkrete Aktionen abgeleitet werden können. Die Schüler lernen, dass man scheinbar überhaupt nichts produzieren muss, um am Markt erfolgreich zu sein.