Home UnternehmenProdukte
& Lösungen
Kompetenzen
& Services
erneuerbare
Energien
News
& Aktuelles
Impressum
& Kontakt
 
  

Smartphones: eMail und Internet im Trend - SMS noch stabil

Nachrichten
Aktuelles
Presse
Vorträge, Seminare
& Workshops
Bildschirmauflösungen, Browser, Statistik & Co.
Datenschutz
Suche










Smartphones: eMail und Internet im Trend - SMS noch stabil

01.03.13  14:28 | Artikel: 955213 | News-Artikel (Red)

Smartphones: eMail und Internet im Trend - SMS noch stabilBis Ende des Jahres 2012 wurden ca. 30 Mio. Smartphones in Deutschland genutzt. Bis Ende 2013 wird sich die Zahl der Geräte nahezu verdoppeln. Aktuelle Statistiken belegen, dass die eMail-Kommunikation an erster Stelle der Nutzer steht. Die SMS wird zwar totgesagt, hält sich aber immer noch auch hohem Niveau.

Über 70 Prozent der Besitzer der Internet fähigen Smartphones nutzen das Gerät um per eMails in Kontakt zu bleiben und rund 58 Prozent um sich mit Nachrichten zu versorgen. Damit fungieren die Multifunktionsgeräte als ständiges mobiles Büro.

Internet-Banking steht mit etwas über 6 Prozent noch an letzter Stelle. Der Anteil dürfte sich den Angaben verschiedener Banken zu Folge jedoch noch weiter verbessern.

Proteus-Statistik: Handy Nutzung 2012
Wie häufig nutzen Sie diese Funktionen Ihres Smartphones? Antworten von 2012

Oft genug wird in den Medien orakelt, das die SMS zugunsten von WhatsApp und Co ausgedient hat. Trotzdem hält sich die Anzahl der in Deutschland verschickten SMS immer noch auf hohem Level. So wurden im Jahr 2012 pro Tag mehr als 157 Mio. SMS versendet, was einer jährlichen Anzahl von gut 57 Milliarden Nachrichten entspricht. Hier von einem Einbruch zu reden, wäre übertrieben.

Auffällig ist bei den Daten sogar, dass es ab Ende 2010 einen überproportionalen Zuwachs gegeben hat.

Proteus-Statistik: Entwicklung Anzahl SMS bis 2012.png
Anzahl der verschickten SMS-Nachrichten in Deutschland bis 2012

Schlagworte zu Artikeln mit verwandten Themen:
mobiles Internet | Smartphones | SMS




Autor: Björn-Lars Kuhn

Journalist bdfjBjörn-Lars Kuhn ist einer der Inhaber der Proteus Solutions GbR, Buchautor, Datenschutzbeauftragter (IHK), Fachjournalist (bdfj) in den Bereichen Datenschutz, Netzpolitik und Erneuerbare Energien und Redakteur dieser Nachrichtenseite.



0 Kommentar(e) zum Artikel.
Kommentar schreiben


Themenbereiche:

Smartphones | mobiles Internet | Statistik

Schlagworte:

Statistik (141) | Handynutzung (2) | Smartphone (66) | Dienste (9) | email (12) | Internet (138) | SMS (9)




Seite per Mail versenden

Kurz-Link zu dieser Seite: http://psrd.de/@955213







© by Proteus Solutions GbR 2017


Alle hier veröffentlichten Texte, Dokumente und Bilder sind urheberrechtlich geschützt.
Bitte beachten Sie dazu auch die weiteren Informationen unter dem Menüpunkt Mediadaten.
Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserem Impressum.



Proteus Solutions GbR , Allmandsteige 11, 78564 Reichenbach
Tel: (0 74 29) 876 91 - 70 oder 0800-50506055, Fax (0 74 29) 876 91 - 77
Spam@proteus-solutions.de

80.147.220.63 - (04.05.2016 14:30:00)


 

verwandte Themen
28.12.16 | Artikel: 970103
Unglaublich leichtsinnig: Wenn der elektronische Datenschutz unterschätzt wird

Bei dem Begriff Compliance denken die meisten Menschen an Korruptionsaffären, unlautere Geschäfte und Verwicklungen von Politik und Wirtschaft, die hierzulande eigentlich verpönt sind.

22.12.16 | Artikel: 970102
Vorratsdatenspeicherung als grundgesetzwidrig erklärt - EuGH Urteil stärkt BITMi Position

Der Bundesverband IT-Mittelstand e.V. (BITMi) begrüßt das Urteil des Europäischen Gerichtshofs (EuGH) zur Vorratsdatenspeicherung, in dem dieser die anlasslose Vorratsdatenspeicherung als grundgesetzwidrig erklärt.

PVStatistik Deutschland:
installierte Anlagenleistung online abfragen.
20.12.16 | Artikel: 970097
Presseausweise auch für Blogger und nebenberufliche Journalisten ausstellen!

Die Innenminister und der Presserat haben vereinbart, dass künftig ein bundeseinheitlicher Presseausweis eingeführt und ausschließlich an volljährige, hauptberufliche Journalisten ausgegeben werden soll .

2.8.16 | Artikel: 970067
Routergesetz: freie Wahl des Endgerätes

Am 1. August 2016 trat das «Gesetz zur Auswahl und zum Anschluss von Telekommunikationsendgeräten»" und die damit einhergehenden Änderungen des Gesetzes über Funkanlagen und Telekommunikationsendeinrichtungen (FTEG) und des Telekommunikationsgesetzes (TKG) in Kraft. Die Praxis einiger Anbieter, die Zugangskennungen zum Anschluss eigener Endeinrichtungen zu verweigern, war Anlass für die Gesetzesnovelle.…

Besser im Netz gefunden werden.
Optimieren Sie jetzt Ihre Website!
4.8.16 | Artikel: 970071
PIRATEN: Fluggastdaten: Wir brauchen endlich sicheren Datenschutz

Nicole Britz, Vorsitzende der Piratenpartei Bayern, zum Skandal um die öffentlich einsehbaren Fluggastdaten:…

7.11.16 | Artikel: 970092
Stellungnahme der EAID zum Referentenentwurf eines «Videoüberwachungs-Verbesserungsgesetzes»

Die Europäische Akademie für Informationsfreiheit und Datenschutz bewertet den vom Bundesministerium des Innern (BMI) vorgelegten Gesetzentwurf zur Ausweitung der Videoüberwachung kritisch.