Home UnternehmenProdukte
& Lösungen
Kompetenzen
& Services
erneuerbare
Energien
News
& Aktuelles
Impressum
& Kontakt
 
  

Neue Studie zu Wartung und Service von Solaranlagen verfügbar

Nachrichten
Aktuelles
Presse
Vorträge, Seminare
& Workshops
Bildschirmauflösungen, Browser, Statistik & Co.
Datenschutz
Suche










Neue Studie zu Wartung und Service von Solaranlagen verfügbar

18.04.13  08:23 | Artikel: 955421 | News-Artikel (Red)

Neue Studie zu Wartung und Service von Solaranlagen verfügbarBereits vor einigen Wochen hatten wir über die Entwicklung von Wartungs- und Servicebetrieben für PV-Kraftwerke einen kurzen Beitrag veröffentlicht.

Mit der nun veröffentlichten Studie, die Milk the Sun und das Marktforschungsunternehmen Photovoltaikzentrum Michael Ziegler herausgegeben haben, liegen für diesen Bereich konkrete Antworten vor und geben einen Einblick in den Markt.

Grundsätzlich sind rund 75 Prozent der Solaranlagen-Betreiber mit Ihrem Dienstleiter zufrieden. Das restliche Viertel denkt jedoch trotzdem über einen Wechsel des Anbieters nach. Viele Unternehmen, Betrieb und Wartung (englisch: Operation and Mantainance, kurz O&M) für Solaranlagen anbieten, können sich durchaus noch auf dem Markt etablieren, zumal die Nachfrage immer noch steigt.

Die beiden wichtigsten Kriterien für die Zufriedenheit sind das Preis-Leistungs-Verhältnis und die Kommunikation mit dem Kunden. Für die vereinbarten Beträge wollen die Betreiber natürlich auch Leistungen sehen.

Bestätigt hat sich unser Verdacht, dass es durchaus Probleme geben kann, wenn das Unternehmen, das eine Anlage gebaut hat im Nachgang auch die Serviceleistungen erbringt. Die Anlage ist zwar dann bekannt, doch kommt es hier leicht zu Interessenkonflikten.

Das Photovoltaikzentrum Ziegler fasst den Inhalt der Studie knapp zusammen:

«Damit Photovoltaik-Anlagen effizient und rentabel geführt werden können, ist es notwendig, den Betrieb der Anlage dauerhaft zu überwachen. Dies kann über spezielle Monitoringtools oder auch stichprobenartig vor Ort erfolgen. Dafür bieten Unternehmen sogenannte O&M-Services an, über die sie einen einwandfreien Betrieb der Anlage garantieren. Dazu gehören, neben Reparaturen, Instandhaltung und Reinigung, die Überwachung des Betriebs sowie der gesamten Peripherie.

Die Studie betrachtet alle Tätigkeiten/Leistungen im Bereich Wartung, Instandhaltung, Pflege und Betrieb einer Photovoltaik-Anlage (Operations & Maintenance). Die vorliegende Studie soll dem Informationsmangel entgegenwirken und den Markt der O&M-Services näher beleuchten und die Hauptaspekte rund um die Leistungen der O&M-Unternehmen sichtbar zu machen.»


Die «Studie 1021: Wartung und Service von Solaranlagen» kann direkt im Shop auf www.photovoltaikstudie.de erworben werden. Dort findet sich auch eine genauere Inhaltübersicht.


weitere Beiträge zum Thema:

15.03.13: Betrieb und Wartung von PV-Kraftwerken: Ein neuer Hype?
05.04.13: Einführung in die Vorausschauende Wartung am Beispiel Windkraft
07.02.12: Wartung und Instandhaltung von PV-Anlagen
17.12.12: Milk the Sun und PhotovoltaikZentrum - Michael Ziegler starten Studie zu O&M



Autor: Björn-Lars Kuhn

Journalist bdfjBjörn-Lars Kuhn ist einer der Inhaber der Proteus Solutions GbR, Buchautor, Datenschutzbeauftragter (IHK), Fachjournalist (bdfj) in den Bereichen Datenschutz, Netzpolitik und Erneuerbare Energien und Redakteur dieser Nachrichtenseite.



0 Kommentar(e) zum Artikel.
Kommentar schreiben


Themenbereiche:

Energiepolitik | Unternehmen | Studie

Schlagworte:

photovoltaikstudie.de | Studie (123) | Wartung (7) | Betrieb (55) | Solarkraftwerke (3) | Marktforschung (2)




Seite per Mail versenden

Kurz-Link zu dieser Seite: http://psrd.de/@955421







© by Proteus Solutions GbR 2017


Alle hier veröffentlichten Texte, Dokumente und Bilder sind urheberrechtlich geschützt.
Bitte beachten Sie dazu auch die weiteren Informationen unter dem Menüpunkt Mediadaten.
Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserem Impressum.



Proteus Solutions GbR , Allmandsteige 11, 78564 Reichenbach
Tel: (0 74 29) 876 91 - 70 oder 0800-50506055, Fax (0 74 29) 876 91 - 77
Spam@proteus-solutions.de

80.147.220.63 - (04.05.2016 14:30:00)


 

verwandte Themen
25.1.17 | Artikel: 980002
bne zum Stromsteuergesetz: «Richtige Entscheidung»

Zum Verzicht auf die Ausdehnung der Stromsteuer auf Solaranlagen im Stromsteuergesetz, erklärt Robert Busch, Geschäftsführer des Bundesverbandes Neue Energiewirtschaft (bne):…

27.4.17 | Artikel: 980009
Franz Alt: Trump hat recht: Die Feigheit der deutschen Politik

Wer gehofft hatte, dass wenigstens der VW-Dieselskandal ein Weckruf sein und die große Koalition zum Umdenken und Umhandeln bringen könnte, sieht sich jetzt enttäuscht.

18.7.17 | Artikel: 980019
Fell: Wirtschaft und Union diffamieren Erneuerbare Energien als Energiepreistreiber

Wirtschaft und Union diffamieren Erneuerbare Energien als Energiepreistreiber, aber die Industrieenergiepreise sinken doch seit Jahren! Seit Jahren brandmarken Union, FDP, SPD die Erneuerbaren Energien als Preistreiber im Energiesektor.

24.3.17 | Artikel: 980008
Klimaneutral Drucken - immer mehr Unternehmen zeigen Engagement

Im Pariser Klimaabkommen hat sich die EU verpflichtet, seinen Ausstoß an Kohlendioxid bis 2030 um 40 Prozent gegenüber 1990 zu senken. Dieses Ziel kann nur erreicht werden, wenn alle Einsparmöglichkeiten genutzt werden.

PVStatistik Deutschland:
installierte Anlagenleistung online abfragen.
7.2.17 | Artikel: 980004
Bundesbürger wünschen sich innovative Strom-Angebote

Tarife, bei denen Strom weniger kostet, wenn der Wind weht oder die Sonne scheint, intelligente Geräte, die sich dann einschalten, wenn Strom günstig ist und bessere Informationen über den eigenen Energieverbrauch - eine Mehrheit der Bundesbürger interessiert sich für innovative Stromangebote, die durch die Digitalisierung der Energienetze möglich werden. …

12.6.17 | Artikel: 980014
Anteil an erneuerbaren Energien steigt weiter - Erneuerbare weltweit günstigste Energiequelle

Das Erneuerbare-Energien-Netzwerk «Renewable Energy Policy Network for the 21st Century» (REN21) hat die 12. Ausgabe des «Global Status Report 2017» veröffentlicht.

Besser im Netz gefunden werden.
Optimieren Sie jetzt Ihre Website!
7.2.17 | Artikel: 980004
Bundesbürger wünschen sich innovative Strom-Angebote

Tarife, bei denen Strom weniger kostet, wenn der Wind weht oder die Sonne scheint, intelligente Geräte, die sich dann einschalten, wenn Strom günstig ist und bessere Informationen über den eigenen Energieverbrauch - eine Mehrheit der Bundesbürger interessiert sich für innovative Stromangebote, die durch die Digitalisierung der Energienetze möglich werden. …

12.6.17 | Artikel: 980014
Anteil an erneuerbaren Energien steigt weiter - Erneuerbare weltweit günstigste Energiequelle

Das Erneuerbare-Energien-Netzwerk «Renewable Energy Policy Network for the 21st Century» (REN21) hat die 12. Ausgabe des «Global Status Report 2017» veröffentlicht.