Home UnternehmenProdukte
& Lösungen
Kompetenzen
& Services
erneuerbare
Energien
News
& Aktuelles
Impressum
& Kontakt
 
  

Solarpark in Heuchelheim geht mit 1,8 Megawatt ans Netz

Nachrichten
Aktuelles
Presse
Vorträge, Seminare
& Workshops
Bildschirmauflösungen, Browser, Statistik & Co.
Datenschutz
Suche










Solarpark in Heuchelheim geht mit 1,8 Megawatt ans Netz

30.04.13  07:00 | Artikel: 955474 | News-Artikel (e)

Solarpark in Heuchelheim geht mit 1,8 Megawatt ans NetzAnfang Februar erfolgte der Spatenstich zum Solarpark in Heuchelheim und bereits Ende April soll der Dreimärker-Solarpark ans Netz gehen. Die Planung, Projektierung und Lieferung der Solaranlage erfolgte durch den hessischen Solarspezialisten Wagner & Co Solartechnik.



Ende April fließt Sonnenstrom

Im Norden Heuchelheims entsteht zur Zeit ein Solarpark mit insgesamt 7400 Solarmodulen und einer Leistung von 1,8 Megawatt. Nachdem vom amtlichen Naturschutz grünes Licht gegeben wurde, erfolgte der Spatenstich am 18. Februar 2013. Trotz der widrigen Wetterbedingungen, die im Februar und März herrschten, wird der Solarpark voraussichtlich bereits Ende April ans Netz gehen können.

Für die Planung, Projektierung, Bauleitung und Lieferung der Komponenten der Solaranlage beauftragte die Gemeinde Heuchelheim die Wagner & Co Solartechnik GmbH, die ihren Sitz im hessischen Cölbe hat. Das Solarunternehmen kann auf mehr als 30 Jahre Erfahrung zurückgreifen und hat bereits zahlreiche Solarprojekte dieser Größenordnung erfolgreich durchgeführt. Betreiber der Anlage ist die eigens für den Solarpark gegründete Projektgesellschaft Dreimärker Solarpark GmbH & Co KG, mit deren Geschäftsführung die Gemeinde Heuchelheim als Gründungskommanditist die Solardach Invest GmbH aus Cölbe beauftragt hat. Die Solardach Invest ist seit Jahren erfahrene Betreiberin von Solarstromanlagen auf öffentlichen und gewerblichen Gebäuden und gehört zur Wagner-Solar Firmengruppe.

Dreimärker Solarpark in Heuchelheim
1,8 Megawatt Leistung liefern die 7400 Module des Dreimärker Solarparks in Heuchelheim
ab Mai 2013 | © 2013 Wagner & Co Solartechnik GmbH


Bürgerbeteiligung geplant

Von Seiten der Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde Heuchelheim herrscht reges Interesse an dem Solarpark und so hat die Gemeinde mit der Solardach Invest verschiedene Alternativen für eine Bürgerbeteiligung geplant. Über Art und Form der Beteiligungsmöglichkeiten an dem Solarpark soll am 6. Juni 2013 in einer Gemeindesitzung entschieden werden.

Interessenten für Investitions- oder Betreibermodelle für kommunale Erneuerbare Energien-Projekte können sich direkt an die Solardach Invest GmbH wenden:
www.solardach-invest.de




(Quelle: Wagner & Co Solartechnik GmbH)


0 Kommentar(e) zum Artikel.
Kommentar schreiben


Themenbereiche:

erneuerbare Energien | Unternehmen | Photovoltaik

Schlagworte:

Solarpark (11) | Heuchelheim | Wagner (5) | Spatenstich | Bürgerbeteiligung (19) | solardach-invest.de




Seite per Mail versenden

Kurz-Link zu dieser Seite: http://psrd.de/@955474







© by Proteus Solutions GbR 2018


Alle hier veröffentlichten Texte, Dokumente und Bilder sind urheberrechtlich geschützt.
Bitte beachten Sie dazu auch die weiteren Informationen unter dem Menüpunkt Mediadaten.
Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserem Impressum.



Proteus Solutions GbR , Allmandsteige 11, 78564 Reichenbach
Tel: (0 74 29) 876 91 - 70 oder 0800-50506055, Fax (0 74 29) 876 91 - 77
Spam@proteus-solutions.de

80.147.220.63 - (04.05.2016 14:30:00)


 

verwandte Themen
12.6.17 | Artikel: 980014
Anteil an erneuerbaren Energien steigt weiter - Erneuerbare weltweit günstigste Energiequelle

Das Erneuerbare-Energien-Netzwerk «Renewable Energy Policy Network for the 21st Century» (REN21) hat die 12. Ausgabe des «Global Status Report 2017» veröffentlicht.

29.4.17 | Artikel: 980010
Baden-Württemberg: Entwicklung der erneuerbaren Energien

Das Zentrum für Sonnenenergie- und Wasserstoff-Forschung Baden-Württemberg hat im Auftrag des Umweltministeriums einen Bericht zur Entwicklung der erneuerbaren Energien für das Jahr 2016 erarbeitet.

Sie suchen nach speziellen Lösungen?
Wir helfen gerne weiter...
18.7.17 | Artikel: 980019
Fell: Wirtschaft und Union diffamieren Erneuerbare Energien als Energiepreistreiber

Wirtschaft und Union diffamieren Erneuerbare Energien als Energiepreistreiber, aber die Industrieenergiepreise sinken doch seit Jahren! Seit Jahren brandmarken Union, FDP, SPD die Erneuerbaren Energien als Preistreiber im Energiesektor.

27.4.17 | Artikel: 980009
Franz Alt: Trump hat recht: Die Feigheit der deutschen Politik

Wer gehofft hatte, dass wenigstens der VW-Dieselskandal ein Weckruf sein und die große Koalition zum Umdenken und Umhandeln bringen könnte, sieht sich jetzt enttäuscht.

Diagramme & Infografiken
aus dem Bereich erneuerbare Energien
29.4.17 | Artikel: 980010
Baden-Württemberg: Entwicklung der erneuerbaren Energien

Das Zentrum für Sonnenenergie- und Wasserstoff-Forschung Baden-Württemberg hat im Auftrag des Umweltministeriums einen Bericht zur Entwicklung der erneuerbaren Energien für das Jahr 2016 erarbeitet.

18.7.17 | Artikel: 980019
Fell: Wirtschaft und Union diffamieren Erneuerbare Energien als Energiepreistreiber

Wirtschaft und Union diffamieren Erneuerbare Energien als Energiepreistreiber, aber die Industrieenergiepreise sinken doch seit Jahren! Seit Jahren brandmarken Union, FDP, SPD die Erneuerbaren Energien als Preistreiber im Energiesektor.

Besser im Netz gefunden werden.
Optimieren Sie jetzt Ihre Website!
27.4.17 | Artikel: 980009
Franz Alt: Trump hat recht: Die Feigheit der deutschen Politik

Wer gehofft hatte, dass wenigstens der VW-Dieselskandal ein Weckruf sein und die große Koalition zum Umdenken und Umhandeln bringen könnte, sieht sich jetzt enttäuscht.