Home UnternehmenProdukte
& Lösungen
Kompetenzen
& Services
erneuerbare
Energien
News
& Aktuelles
Impressum
& Kontakt
 
  

Beuth Verlag veröffentlicht neue Strategien von Hans-Josef Fell für erfolgreichen Klimaschutz

Nachrichten
Aktuelles
Presse
Vorträge, Seminare
& Workshops
Bildschirmauflösungen, Browser, Statistik & Co.
Datenschutz
Suche










Beuth Verlag veröffentlicht neue Strategien von Hans-Josef Fell für erfolgreichen Klimaschutz

16.05.13  11:15 | Artikel: 955541 | News-Artikel (e)

Beuth Verlag veröffentlicht neue Strategien von Hans-Josef Fell für erfolgreichen KlimaschutzIm Beuth Verlag erscheint am 19. Juni 2013 das Buch «Globale Abkühlung. Strategien gegen die Klimablockade - ökologisch, wirtschaftlich, erfolgreich». Darin erläutert der Energieexperte Hans-Josef Fell, warum Klimaschutz nicht nur wissenschaftlich notwendig, sondern auch ökonomisch sinnvoll ist.

"Erneuerbare Energien und andere Klimaschutzmaßnahmen sind keine Belastung, sondern treibende Kraft für wirtschaftliche Entwicklung", so die Kernaussage des Buches.

Mit seinen Thesen möchte der Autor die festgefahrene Klimaschutzdiskussion beleben und dazu anregen, die gesetzlichen und politischen Strategien zu überdenken. Als Protagonist des international geführten Diskurses zum Klimaschutz schlägt Fell die "globale Abkühlung" vor: Ein Gegenentwurf zur "Zwei-Grad-Celsius"-Absicht und der damit verbundenen weiteren Aufheizung der Erdatmosphäre. Weiter fordert er in seinem Buch eine neue Klimaschutzpolitik, weil klimaschützendes Wirtschaften heute vielfach gewinnbringender ist als die subventionierte Aufrechterhaltung alter Erdölwirtschaft. Fell räumt auf mit den Scheinlösungen der Low-Carbon-Strategie, welche Atomenergie, CO2-Speicherung (CCS) und intensive Landwirtschaft noch immer als klimaschützende Maßnahmen bezeichnet.

Im Gegenzug verdeutlichen die positiven Erfahrungen des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG), wie privates Kapital in großen Mengen gewinnbringend in den Klimaschutz investiert werden kann.

Caio Koch Weser, ehemaliger Vizepräsident der Weltbank und Prof. Dr. Mark Z. Jacobson von der Stanford Universität Kalifornien haben jeweils ein Vorwort zu diesem Buch verfasst. Darin schreibt Jacobson: "Dieses Buch beseitigt die Hürden für eine umfassende Umstellung auf saubere und erneuerbare Energie, indem es mit den irrigen Vorstellungen hinsichtlich der mit einer Umstellung verbundenen politischen Maßnahmen und Kosten aufräumt."

[Auswahl von Beiträgen von Hans-Josef Fell bei uns]

Der Autor
Hans-Josef Fell, MdB, ist Sprecher für Energiepolitik der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen. Er ist Autor des Gesetzentwurfes Erneuerbare Energien Gesetz (EEG), welches im Jahre 2000 politisch durchgesetzt und verabschiedet wurde. Fell ist Mitglied im Bundestagsausschuss für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit, stellvertretendes Mitglied im Ausschuss für Bildung, Forschung und Technikfolgenabschätzung sowie stellvertretendes Mitglied im Verteidigungsausschuss. Fell ist auch Mitglied des Weltrates für Erneuerbare Energien. In den vergangen Jahren wurde er für seine Arbeit mehrfach auf nationaler und internationaler Ebene ausgezeichnet.

Das Buch
Globale Abkühlung. Strategien gegen die Klimablockade - ökologisch, wirtschaftlich, erfolgreich.
Beuth Verlag. 1. Auflage 2013. 196 Seiten. A5. Broschiert.
ISBN 978-3-410-23947-5. 19,80 EUR.
E-Book: ISBN 978-3-410-23948-2. 19,80 EUR

Buchpräsentation
Am 19. Juni 2013 wird auf der Messe INTERSOLAR in München die Buchpräsentation stattfinden. Hans-Josef Fell signiert um 14 Uhr am Stand des Beuth Verlags sein Buch und steht für Fragen und Gespräche zur Verfügung (Halle B2 Stand 356).




(Quelle: Beuth Verlag)


0 Kommentar(e) zum Artikel.
Kommentar schreiben


Themenbereiche:

erneuerbare Energien | Energiepolitik | Klima | Buch

Schlagworte:

Hans-Josef Fell (29) | Beuth Verlag | Buch (14) | Strategien (2) | Klimaschutz (128) | Globale Abkühlung (2) | Klimablockade | Erdatmosphäre




Seite per Mail versenden

Kurz-Link zu dieser Seite: http://psrd.de/@955541







© by Proteus Solutions GbR 2017


Alle hier veröffentlichten Texte, Dokumente und Bilder sind urheberrechtlich geschützt.
Bitte beachten Sie dazu auch die weiteren Informationen unter dem Menüpunkt Mediadaten.
Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserem Impressum.



Proteus Solutions GbR , Allmandsteige 11, 78564 Reichenbach
Tel: (0 74 29) 876 91 - 70 oder 0800-50506055, Fax (0 74 29) 876 91 - 77
Spam@proteus-solutions.de

80.147.220.63 - (04.05.2016 14:30:00)


 

verwandte Themen
25.1.17 | Artikel: 980002
bne zum Stromsteuergesetz: «Richtige Entscheidung»

Zum Verzicht auf die Ausdehnung der Stromsteuer auf Solaranlagen im Stromsteuergesetz, erklärt Robert Busch, Geschäftsführer des Bundesverbandes Neue Energiewirtschaft (bne):…

29.4.17 | Artikel: 980010
Baden-Württemberg: Entwicklung der erneuerbaren Energien

Das Zentrum für Sonnenenergie- und Wasserstoff-Forschung Baden-Württemberg hat im Auftrag des Umweltministeriums einen Bericht zur Entwicklung der erneuerbaren Energien für das Jahr 2016 erarbeitet.

Werbung auf unserer Seite: 
Rufen Sie uns an: 0800 50 50 60 55
27.4.17 | Artikel: 980009
Franz Alt: Trump hat recht: Die Feigheit der deutschen Politik

Wer gehofft hatte, dass wenigstens der VW-Dieselskandal ein Weckruf sein und die große Koalition zum Umdenken und Umhandeln bringen könnte, sieht sich jetzt enttäuscht.

12.6.17 | Artikel: 980014
Anteil an erneuerbaren Energien steigt weiter - Erneuerbare weltweit günstigste Energiequelle

Das Erneuerbare-Energien-Netzwerk «Renewable Energy Policy Network for the 21st Century» (REN21) hat die 12. Ausgabe des «Global Status Report 2017» veröffentlicht.

Ihr eigenes Buch veröffentlichen.
Wir helden Ihnen dabei.
18.7.17 | Artikel: 980019
Fell: Wirtschaft und Union diffamieren Erneuerbare Energien als Energiepreistreiber

Wirtschaft und Union diffamieren Erneuerbare Energien als Energiepreistreiber, aber die Industrieenergiepreise sinken doch seit Jahren! Seit Jahren brandmarken Union, FDP, SPD die Erneuerbaren Energien als Preistreiber im Energiesektor.

24.3.17 | Artikel: 980008
Klimaneutral Drucken - immer mehr Unternehmen zeigen Engagement

Im Pariser Klimaabkommen hat sich die EU verpflichtet, seinen Ausstoß an Kohlendioxid bis 2030 um 40 Prozent gegenüber 1990 zu senken. Dieses Ziel kann nur erreicht werden, wenn alle Einsparmöglichkeiten genutzt werden.

Artikel verpasst?
Nutzen Sie unsere Volltextsuche!
22.3.17 | Artikel: 980007
Energieversorger: Bitte aufwachen! Stromkunden wünschen sich neue Produkte und Dienstleistungen

Fragt man die Verbraucher, stehen die Türen für neue Geschäftsmodelle auf dem Energiemarkt weit offen. Ein großer Teil der Stromkunden zeigt sich bereit, innovative Angebote der Energieversorger zu nutzen.

7.2.17 | Artikel: 980004
Bundesbürger wünschen sich innovative Strom-Angebote

Tarife, bei denen Strom weniger kostet, wenn der Wind weht oder die Sonne scheint, intelligente Geräte, die sich dann einschalten, wenn Strom günstig ist und bessere Informationen über den eigenen Energieverbrauch - eine Mehrheit der Bundesbürger interessiert sich für innovative Stromangebote, die durch die Digitalisierung der Energienetze möglich werden. …