Home UnternehmenProdukte
& Lösungen
Kompetenzen
& Services
erneuerbare
Energien
News
& Aktuelles
Impressum
& Kontakt
 
  

Gall: Uferlose Überwachung ist inakzeptabel (Video)

Nachrichten
Aktuelles
Presse
Vorträge, Seminare
& Workshops
Bildschirmauflösungen, Browser, Statistik & Co.
Datenschutz
Suche










alle Artikel anzeigen ...

Gall: Uferlose Überwachung ist inakzeptabel (Video)

22.07.13  06:30 | Artikel: 955762 | News-Artikel (e)

Gall: Uferlose Überwachung ist inakzeptabel (Video)
Reinhold Gall,
Innenminister
Baden-Württemberg
Bild: BW
Innenminister Gall bezeichnete eine Überwachung, wie sie offenbar durch die Spähprogramme Prism und Tempora stattfinde, als völlig inakzeptabel. Eine solch uferlose Überwachung der Bürgerinnen und Bürger dürfe es nicht geben. «Der Zweck heiligt nicht die Mittel.» Von der Bundesregierung verlangt Gall eine umfassende Aufklärung der Vorgänge.

Anlässlich der Enthüllungen über die Spähprogramme des US-amerikanischen und des britischen Geheimdienstes debattierte der Landtag über die Balance zwischen Sicherheit und den Freiheitsrechten der Bürgerinnen und Bürger. Innenminister Reinhold Gall betonte, dass es eine systematische Überwachung der Bürgerinnen und Bürger nicht geben dürfe. "Es gibt keine Rechtfertigung der Aushöhlung der Privatsphäre durch das weltweite anlasslose Abhören, Speichern, Absaugen und Verknüpfen von Daten wie es offensichtlich geschehen ist", sagte der Minister. Er machte deutlich, dass gerade auch für die Wirtschaft im Land im besonderen Maße eine "Privatsphäre" gelte. Denn baden-württembergische Unternehmen seien weltweit führend in Technologie und Innovation.

Es gelte, die Balance zwischen Sicherheit und Grundrechte der Bürgerinnen und Bürger zu halten, betonte Gall. Prism und Tempora hätten gezeigt, dass eindeutige rechtliche Grundlagen für die Datenverarbeitung gerade für öffentliche Stellen unerlässlich seien. Daher sei es wichtig, die Kontrollmechanismen durch das Parlament zu stärken.

"Eine flächendeckende Überwachung der Kommunikation aller Bürgerinnen und Bürger, wie sie offensichtlich in den USA betrieben wird, darf es auch im Interesse der inneren Sicherheit nicht geben", machte der Innenminister deutlich. Er forderte von der Bundesregierung eine umfassende Aufklärung der Vorgänge.




(Quelle: Innenministerium BW)


0 Kommentar(e) zum Artikel.
Kommentar schreiben


Themenbereiche:

Datenschutz | Überwachung | Sicherheit

Schlagworte:

Spähprogramme | Prism (11) | Tempora (3) | Überwachung (54) | Geheimdienst (31)




Seite per Mail versenden

Kurz-Link zu dieser Seite: http://psrd.de/@955762







© by Proteus Solutions GbR 2017


Alle hier veröffentlichten Texte, Dokumente und Bilder sind urheberrechtlich geschützt.
Bitte beachten Sie dazu auch die weiteren Informationen unter dem Menüpunkt Mediadaten.
Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserem Impressum.



Proteus Solutions GbR , Allmandsteige 11, 78564 Reichenbach
Tel: (0 74 29) 876 91 - 70 oder 0800-50506055, Fax (0 74 29) 876 91 - 77
Spam@proteus-solutions.de

80.147.220.63 - (04.05.2016 14:30:00)


 

verwandte Themen
25.7.16 | Artikel: 970066
PIRATEN: Hände weg von der Anonymität im Netz - Vorgeschobene Argumente für die Totalüberwachung

«Bundesinnenminister Thomas de Maizière ist nach aktuellen Geschehnissen in seinen üblichen Reflex verfallen und fordert seine angeblichen "Allheilmittel" gegen Straftaten, Hetze, Attentätern und allerlei anderen Dingen.

4.8.16 | Artikel: 970071
PIRATEN: Fluggastdaten: Wir brauchen endlich sicheren Datenschutz

Nicole Britz, Vorsitzende der Piratenpartei Bayern, zum Skandal um die öffentlich einsehbaren Fluggastdaten:…

PVStatistik Deutschland:
installierte Anlagenleistung online abfragen.
19.1.17 | Artikel: 980001
PIRAT erreicht besseren Schutz vor Internet-Tracking

«Beim vermeintlich anonymen Surfen im Netz ermöglicht die übermittelte Internetkennung (IP-Adresse) eine Rückverfolgung jedes Klicks zum genutzten Anschluss – beispielsweise zur Versendung von Abmahnungen oder für polizeiliche Ermittlungen.

2.12.16 | Artikel: 970096
EAID wendet sich gegen die Aufweichung des Europäischen Datenschutzes durch deutsche Gesetze

Die Europäischen Akademie für Informationsfreiheit und Datenschutz (EAID) befürchtet eine deutliche Verschlechterung des Datenschutzes …

Artikel verpasst?
Nutzen Sie unsere Volltextsuche!
20.12.16 | Artikel: 970097
Presseausweise auch für Blogger und nebenberufliche Journalisten ausstellen!

Die Innenminister und der Presserat haben vereinbart, dass künftig ein bundeseinheitlicher Presseausweis eingeführt und ausschließlich an volljährige, hauptberufliche Journalisten ausgegeben werden soll .

9.8.16 | Artikel: 970073
Peter Schaar: Soziale Netzwerke sind keine Hilfsorgane der Sicherheitsbehörden

Innenpolitiker verschiedener Parteien, Vertreter des Bundesinnenministeriums und der Chef des Bundesamts für Verfassungsschutz fordern dieser Tage einen verbesserten Zugriff auf Daten aus sozialen Netzwerken.

Diagramme & Infografiken
aus dem Bereich erneuerbare Energien
29.11.16 | Artikel: 970095
Cyber-Angriffe auf Telekom: BSI fordert Umsetzung geeigneter Schutzmaßnahmen

Am 27. und 28. November 2016 sind über 900.000 Kundenanschlüsse der Deutschen Telekom von Internet- und Telefonieausfällen betroffen gewesen.

13.8.16 | Artikel: 970079
Horrorlehrer von Vorgestern senden Rauchzeichen

Der Spiegel, mittlerweile für mich die BILD Zeitung als Zeitschrift lässt einen Lehrer über die bösen Smartphones herziehen und den Untergang der Bildung herbeisalbadern.