Home UnternehmenProdukte
& Lösungen
Kompetenzen
& Services
erneuerbare
Energien
News
& Aktuelles
Impressum
& Kontakt
 
  

Lokaler Strommarkt und Stromhandel

Nachrichten
Aktuelles
Presse
Vorträge, Seminare
& Workshops
Bildschirmauflösungen, Browser, Statistik & Co.
Datenschutz
Suche










Lokaler Strommarkt und Stromhandel

12.08.13  07:30 | Artikel: 955825 | News-Artikel (Red)

Lokaler Strommarkt und Stromhandel«Manager sollten sich von der Vorstellung verabschieden, Organisationen zentral definieren zu können. Die Metamorphose von zentral steuerndem zu systemischem Management, das selbstregelnde Prozesse ermöglicht und unterstützt, stellt hohe Anforderungen an das Veränderungsmanagement.»
(Buch: Management Turnarround von Werner Boysen)

Energie aus der Nachbarschaft - ein Konzept, das zumindest für die Stromversorgung nicht existiert. Einzig beim Brennholz für den Kamin kennt man die Funktion, die ein lokaler Markt ausübt. Angebot und Nachfrage gleichen sich aus und bedarfsgerechte Eindeckung mit Energie bedeutet auch angebotsorientiertes Verhalten. Der lokale Preis ist ein selbstregelnder Prozess, der lediglich unterstützt werden muss.

Der Handel mit elektrischer Energie (Strom) ist in Deutschland im Prinzip ein großes Meer mit vielen Zu- und Abflüssen. Der Handel über die Regelzonen hinweg verleugnet die physikalischen Gegebenheiten in Form von fehlenden Stromtrassen. Weht der Wind besonders stark im Norden, dann ist dies erst ein Problem, wenn der Strom in den Süden der Republik verkauft wird. Eigentlich müsste der Strompreis im Süden ansteigen – und der im Norden zurück gehen. Ist dies gegeben, dann könnten Abnehmer auf bestimmte Marktsituationen reagieren. Langfristig könnte der Ausbau von Windkraft und PV-Strom noch näher an die Abnehmer rücken.

Im Februar 2013 hatte blog.stormhaltig eine Notwendigkeit für lokale Strommärkte bereits bei der aktuellen Betrachtung des Länderfinanzausgleiches angesprochen. Über die EEG-Umlage werden Transferleistungen zwischen den Bundesländern realisiert, die den offiziellen Landerfinanzausgleich in ihrer Summe übersteigen.

Sinnvoll realisiert kann ein lokaler Strommarkt und Stromhandel nur auf Ebene der Verteilnetze werden, denn nur dort sind genügend – aber nicht zu viele – Marktteilnehmer vorhanden. Der Netzbetreiber wird durch die Kommunen im Rahmen der Konzessionsvergabe bestimmt. Der Vereilnetzbetreiber wird für einen lokalen Handel mit elektrischer Energie der Marktbereiter sein. Aktuell ist dies noch nicht möglich, da weder die Konzessionsinhaber damit beauftragt sind, noch einen Handel organisieren dürfen.

Ansätze existieren dennoch. Das BMWi fördert schon einige Zeit ein Smart-Grid-Forschungsprojekt, welches durch die Seeburger AG, dem KIT, dem DFKI, der AGT und den Stadtwerken Saarlouis umgesetzt wird. Bei der Peer-Energy-Cloud wird durch ein Multi-Agentensystem ein lokaler Marktplatz umgesetzt. Erzeugung und Verbrauch werden über eine Cloud-Lösung zusammengeführt und im Umkreis gehandelt.

Einen etwas anderen Ansatz verfolgt man bei Buzzn. Bei diesem Anbieter wird der Stromhandel zwischen Nachbarn, oder auch Mieter und Vermieter organisiert. Zielsetzung ist hier die Eigenstromnutzung einer Anlage zu erhöhen.

Die hohen Anforderungen an das Veränderungsmanagement, sind auch bei den Stromnetzen vorhanden. Auf der Habenseite steht eine sich selbst regelnde Investiontsplanung und deutlich reduzierte Aufwände für den Aufbau von Stromtrassen. Auf der Sollseite steht vor einer technischen Umsetzung ein ganzes Bündel an legislativen Voraussetzungen, die zunächst geschaffen werden müssen.

Allein die Verteilung Zuständigkeiten der Stromwende auf verschiedene Ministerien zeigt, dass wir bislang mit einer Matrixorganisation leben. Der Weg zu einen systemischen Management ist noch weit.




Autor: Thorsten Zoerner

blog.stromhaltig.de

Thorsten Zoerner betreibt den Blog stromhaltig.de. Einen Großteil seiner Fachartikel veröffentlichen wir regelmäßig auch hier auf unserer Seite. Thorsten Zoerner ist Gründungsmitglied der Energieblogger.



0 Kommentar(e) zum Artikel.
Kommentar schreiben


Themenbereiche:

Technik | erneuerbare Energien | Netze

Schlagworte:

Strommarkt (118) | Stromhandel (17) | Stromversorgung (41) | EEG-Umlage (123) | Landerfinanzausgleich | Konzessionsvergabe | Veränderungsmanagement | Stromtrassen (15)




Seite per Mail versenden

Kurz-Link zu dieser Seite: http://psrd.de/@955825







© by Proteus Solutions GbR 2017


Alle hier veröffentlichten Texte, Dokumente und Bilder sind urheberrechtlich geschützt.
Bitte beachten Sie dazu auch die weiteren Informationen unter dem Menüpunkt Mediadaten.
Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserem Impressum.



Proteus Solutions GbR , Allmandsteige 11, 78564 Reichenbach
Tel: (0 74 29) 876 91 - 70 oder 0800-50506055, Fax (0 74 29) 876 91 - 77
Spam@proteus-solutions.de

80.147.220.63 - (04.05.2016 14:30:00)


 

verwandte Themen
25.1.17 | Artikel: 980002
bne zum Stromsteuergesetz: «Richtige Entscheidung»

Zum Verzicht auf die Ausdehnung der Stromsteuer auf Solaranlagen im Stromsteuergesetz, erklärt Robert Busch, Geschäftsführer des Bundesverbandes Neue Energiewirtschaft (bne):…

7.2.17 | Artikel: 980004
Bundesbürger wünschen sich innovative Strom-Angebote

Tarife, bei denen Strom weniger kostet, wenn der Wind weht oder die Sonne scheint, intelligente Geräte, die sich dann einschalten, wenn Strom günstig ist und bessere Informationen über den eigenen Energieverbrauch - eine Mehrheit der Bundesbürger interessiert sich für innovative Stromangebote, die durch die Digitalisierung der Energienetze möglich werden. …

PVStatistik Deutschland:
installierte Anlagenleistung online abfragen.
12.6.17 | Artikel: 980014
Anteil an erneuerbaren Energien steigt weiter - Erneuerbare weltweit günstigste Energiequelle

Das Erneuerbare-Energien-Netzwerk «Renewable Energy Policy Network for the 21st Century» (REN21) hat die 12. Ausgabe des «Global Status Report 2017» veröffentlicht.

27.4.17 | Artikel: 980009
Franz Alt: Trump hat recht: Die Feigheit der deutschen Politik

Wer gehofft hatte, dass wenigstens der VW-Dieselskandal ein Weckruf sein und die große Koalition zum Umdenken und Umhandeln bringen könnte, sieht sich jetzt enttäuscht.

Werbung auf unserer Seite: 
Rufen Sie uns an: 0800 50 50 60 55
13.10.16 | Artikel: 970089
EEG-Umlage steigt: Handwerkstag sieht Akzeptanz der Energiewende auf der Kippe

Die EEG-Umlage steigt erneut auf Rekordniveau, kein Ende der Kostenspirale in Sicht. Angesichts der für Freitag angekündigten Bekanntgabe der Erhöhung übt Landeshandwerkspräsident Rainer Reichhold drastische Kritik…

4.11.16 | Artikel: 970091
Stromanbieter sind nur die Monetarisierung des Marketing-Mix

Wirtschaftsunterricht, 11. Klasse, auf dem Lehrplan seht das Geheimnis, wie aus Marketingstrategien konkrete Aktionen abgeleitet werden können. Die Schüler lernen, dass man scheinbar überhaupt nichts produzieren muss, um am Markt erfolgreich zu sein.

aktuelle Informationen an Ihre Zielgruppe verschicken?
Newsletter Server V3: einfach, schnell, günstig!
27.4.17 | Artikel: 980009
Franz Alt: Trump hat recht: Die Feigheit der deutschen Politik

Wer gehofft hatte, dass wenigstens der VW-Dieselskandal ein Weckruf sein und die große Koalition zum Umdenken und Umhandeln bringen könnte, sieht sich jetzt enttäuscht.

20.10.16 | Artikel: 970090
Wie Tesla die Autobranche das Fürchten lehrt

Während sich die großen Automobilkonzerne weiterhin schwer tun, den großen Wurf im Bereich der E-Mobilität zu landen, feiert Tesla mit seinen reinen Elektrofahrzeugen weltweit Erfolge.