Home UnternehmenProdukte
& Lösungen
Kompetenzen
& Services
erneuerbare
Energien
News
& Aktuelles
Impressum
& Kontakt
 
  

«Barcamp Renewables 2013» - 2 Tage Wissen und Networking

Nachrichten
Aktuelles
Presse
Vorträge, Seminare
& Workshops
Bildschirmauflösungen, Browser, Statistik & Co.
Datenschutz
Suche










«Barcamp Renewables 2013» - 2 Tage Wissen und Networking

10.09.13  10:05 | Artikel: 955936 | News-Artikel (Red)

«Barcamp Renewables 2013» - 2 Tage Wissen und NetworkingLetztes Wochenende war anstrengend - aber es hat sich gelohnt. Das «Barcamp Renewables 2013» in Kassel war voll gestopft mit Wissen und guten Gesprächen rund um die Themen Energiewende und erneuerbare Energien.

Das diesjährige Barcamp fand wieder in den Räumlichkeiten der SMA Academy in Kassel statt. Gemeinsam mit dem Regionalmanagement NordHessen initiierte SMA die Veranstaltung, die durchaus erfrischend anders ist, als herkömmliche Termine in Sachen erneuerbare Energien.

Schließlich gab es im Vorfeld nur einige wenige Themenvorschläge und schon gar keine fertige Agenda; diese wurde innerhalb der ersten Stunde von den Teilnehmern selbst festgelegt. Jeder konnte dabei einen Themenvorschlag machen und wenn genügend Teilnehmer diesen unterstützen, dann war er Programm.

Allein die Bandbreite der Teilnehmer machte die Veranstaltung äußerst interessant: So stand ein fachkundiger Mit-Siebziger dem technisch hyperaktiven Nerd gegenüber ...
(Sorry, @davidfromkassel, don't be evil). Trotzdem gab es gute, konstruktive Diskussionen. Durchaus ein Zeichen, dass die Energiewende zwar auch kontrovers diskutiert, jedoch auch gut verbinden kann.

Zwei der eindrucksvollsten Sessions kamen zufälligerweise von den Energiebloggern:
Tina Ternus vom Photovoltaikbüro Rüsselsheim referierte zum Thema Ausgleichsmechanismusverordnung und machte deutlich, wie diese Verordnung die EEG-Umlage immer weiter steigen lässt, obwohl oder gerade weil der Börsenstrompreis weiter sinkt. Einen noch tieferen Einblick in die Hintergründe der Energiewende gab Tina in Ihrem Vortrag über die Beeinflussung der Medien und die daraus resultierende Manipulation der öffentlichen Meinung. Ein Thema, dass jedem Energieblogger durchaus jederzeit präsent ist. Ist dies doch einer der primären Gründe für den Zusammenschluss als Dachmarke.

Hier kann man nur hoffen, dass es weitere Recherchen und Publikationen zu diesen Themenkomplex geben wird und die Techniken von PR-Agenturen, Lobbyorganisation und gekauften Wissenschaftlern weiter aufgedeckt und in die Öffentlichkeit gebracht werden.

Gruppenbild der Teilnehmer

Weiteres Highlight war die Quasi-Premiere des Films «Welcome to the Energiewende», den Energieblogger Craig Morris gedreht hat. Eine unglaubliche Leistung und ein bewusst bejahender Film für die Energiewende. Craig machte deutlich, dass er in seinem Film kein Nein und auch keine komplizierten Fachbegriffe akzeptierte. Es gäbe viel zu viele negative Aspekte in der aktuellen Diskussion um die Energiewende, er stelle jedoch nur die positiven in den Vordergrund. Mit einem einfachen Beispiel verdeutlichte er dies, indem er Bezug auf den Film von Frank Farenski nahm:

"Leben mit der Energiewende, klingt ein bisschen so, wie Leben mit Krebs.
Das klingt negativ und das wollte ich nicht",

so der gebürtige Amerikaner. Nach der Bundestagswahl steht der Film frei verfügbar im Netz.

Natürlich gab es noch viele weitere interessante Vorträge - insgesamt 26 verschiedene Sessions. Insbesondere der Themenverbund «social Media» wurde sehr ausführlich diskutiert. Im Vordergrund stand hierbei die Frage, wie verstärkt die Zielgruppe der "Normalbürger" erreicht werden kann. Einige werden vermutlich verschiedene Vorschläge umsetzen. Wir lassen uns gerne überraschen.

Absolut Klasse war auch, dass es jede Menge von den Energiebloggern geschafft haben an diesem Wochenende dabei zu sein. Mit Craig Morris, Daniel Bönnighausen, Tina Ternus, Patrick Jüttemann, Robert Dölling, Kathrin Hoffmann, dem Social-Media Team von SMA und meiner Wenigkeit waren wir schon eine starke Fraktion unter den knapp 80 Teilnehmern. Erfreulich dabei war zudem, dass man auch noch einige Leute kennen lernen durfte, die man bisher nur durch 16 Mal 16 Pixel große Bildchen aus dem Netz kannte.

das offizielle BarCamp-SchweinRein organisatorisch gibt es nichts zu verändern. Julia Endt und Ihr grunzendes Konferenz-Schweinchen führten souverän durch das Programm.

Wir freuen uns alle schon auf die nächste Veranstaltung.



weitere Berichte zum Barcamp:
Windwärts Blog: Barcamp Renewables 2013 – austauschen, Wissen teilen, netzwerken
Kilian Rüfer: Berichte vom Barcamp Renewables





Autor: Björn-Lars Kuhn

Journalist bdfjBjörn-Lars Kuhn ist einer der Inhaber der Proteus Solutions GbR, Buchautor, Datenschutzbeauftragter (IHK), Fachjournalist (bdfj) in den Bereichen Datenschutz, Netzpolitik und Erneuerbare Energien und Redakteur dieser Nachrichtenseite.



2 Kommentar(e) zum Artikel.
Kommentar schreiben

Andreas Dienstag, 10. September 2013 um 10:12

Leben mit Krebs finde ich gut, habe schön gelacht.

Udo Schuldt Mittwoch, 11. September 2013 um 10:14

Danke für die Informationen. Eigentlich wäre ich auch gerne dabei gewesen und durch den Text habe ich wenigstens einen Eindruck was lief. Ich hoffe das es im beim nächsten Mal klappt. Der Text macht jeden Lust mitzumachen.


Themenbereiche:

erneuerbare Energien | Energiepolitik | Veranstaltung

Schlagworte:

Barcamp Renewables 2013 (3) | Energiewende (372) | Agenda (6) | Veranstaltung (22) | SMA Solar Academy (3) | kostenlos (29)




Seite per Mail versenden

Kurz-Link zu dieser Seite: http://psrd.de/@955936







© by Proteus Solutions GbR 2017


Alle hier veröffentlichten Texte, Dokumente und Bilder sind urheberrechtlich geschützt.
Bitte beachten Sie dazu auch die weiteren Informationen unter dem Menüpunkt Mediadaten.
Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserem Impressum.



Proteus Solutions GbR , Allmandsteige 11, 78564 Reichenbach
Tel: (0 74 29) 876 91 - 70 oder 0800-50506055, Fax (0 74 29) 876 91 - 77
Spam@proteus-solutions.de

80.147.220.63 - (04.05.2016 14:30:00)


 

verwandte Themen
25.1.17 | Artikel: 980002
bne zum Stromsteuergesetz: «Richtige Entscheidung»

Zum Verzicht auf die Ausdehnung der Stromsteuer auf Solaranlagen im Stromsteuergesetz, erklärt Robert Busch, Geschäftsführer des Bundesverbandes Neue Energiewirtschaft (bne):…

12.6.17 | Artikel: 980014
Anteil an erneuerbaren Energien steigt weiter - Erneuerbare weltweit günstigste Energiequelle

Das Erneuerbare-Energien-Netzwerk «Renewable Energy Policy Network for the 21st Century» (REN21) hat die 12. Ausgabe des «Global Status Report 2017» veröffentlicht.

Besser im Netz gefunden werden.
Optimieren Sie jetzt Ihre Website!
29.4.17 | Artikel: 980010
Baden-Württemberg: Entwicklung der erneuerbaren Energien

Das Zentrum für Sonnenenergie- und Wasserstoff-Forschung Baden-Württemberg hat im Auftrag des Umweltministeriums einen Bericht zur Entwicklung der erneuerbaren Energien für das Jahr 2016 erarbeitet.

18.7.17 | Artikel: 980019
Fell: Wirtschaft und Union diffamieren Erneuerbare Energien als Energiepreistreiber

Wirtschaft und Union diffamieren Erneuerbare Energien als Energiepreistreiber, aber die Industrieenergiepreise sinken doch seit Jahren! Seit Jahren brandmarken Union, FDP, SPD die Erneuerbaren Energien als Preistreiber im Energiesektor.

Artikel verpasst?
Nutzen Sie unsere Volltextsuche!
27.4.17 | Artikel: 980009
Franz Alt: Trump hat recht: Die Feigheit der deutschen Politik

Wer gehofft hatte, dass wenigstens der VW-Dieselskandal ein Weckruf sein und die große Koalition zum Umdenken und Umhandeln bringen könnte, sieht sich jetzt enttäuscht.

24.3.17 | Artikel: 980008
Klimaneutral Drucken - immer mehr Unternehmen zeigen Engagement

Im Pariser Klimaabkommen hat sich die EU verpflichtet, seinen Ausstoß an Kohlendioxid bis 2030 um 40 Prozent gegenüber 1990 zu senken. Dieses Ziel kann nur erreicht werden, wenn alle Einsparmöglichkeiten genutzt werden.

Ihr eigenes Buch veröffentlichen.
Wir helden Ihnen dabei.
22.3.17 | Artikel: 980007
Energieversorger: Bitte aufwachen! Stromkunden wünschen sich neue Produkte und Dienstleistungen

Fragt man die Verbraucher, stehen die Türen für neue Geschäftsmodelle auf dem Energiemarkt weit offen. Ein großer Teil der Stromkunden zeigt sich bereit, innovative Angebote der Energieversorger zu nutzen.

7.2.17 | Artikel: 980004
Bundesbürger wünschen sich innovative Strom-Angebote

Tarife, bei denen Strom weniger kostet, wenn der Wind weht oder die Sonne scheint, intelligente Geräte, die sich dann einschalten, wenn Strom günstig ist und bessere Informationen über den eigenen Energieverbrauch - eine Mehrheit der Bundesbürger interessiert sich für innovative Stromangebote, die durch die Digitalisierung der Energienetze möglich werden. …