Home UnternehmenProdukte
& Lösungen
Kompetenzen
& Services
erneuerbare
Energien
News
& Aktuelles
Impressum
& Kontakt
 
  

VKU-Stadtwerke-Kongress in Dresden - Stadtwerke diskutieren Herausforderungen der Energiewende

Nachrichten
Aktuelles
Presse
Vorträge, Seminare
& Workshops
Bildschirmauflösungen, Browser, Statistik & Co.
Datenschutz
Suche










VKU-Stadtwerke-Kongress in Dresden - Stadtwerke diskutieren Herausforderungen der Energiewende

11.09.13  09:45 | Artikel: 955942 | News-Artikel (e)

VKU-Stadtwerke-Kongress in Dresden - Stadtwerke diskutieren Herausforderungen der EnergiewendeGestern begann in der sächsischen Landeshauptstadt Dresden der VKU-Stadtwerkekongress. Er steht unter dem Motto «Stadtwerke - Gestalter der Energiewende». Zwei Tage lang diskutieren rund 400 Vorstände und Geschäftsführer von Stadtwerken sowie renommierte Experten aus der Energiewirtschaft die Rolle der Stadtwerke in der Energiewende.

"Eine erfolgreiche Energiewende ist nur mit starken kommunalen Partnern zu erreichen. Doch schon jetzt ist absehbar, dass die mit der Wende notwendige Neugestaltung und -ausrichtung des Energiesystems die Stadtwerke vor völlig neue Herausforderungen stellt", so Ivo Gönner, Präsident des Verbandes kommunaler Unternehmen (VKU), in der Eröffnungsrede.

Auch für VKU-Hauptgeschäftsführer Hans Joachim Reck steht fest: "Unter den derzeitigen Bedingungen sind viele Fragen ungeklärt. Vor allem brauchen wir für kommunale Unternehmen dringend Planungs- und Investitionssicherheit." In diesem Zusammenhang hat der VKU bereits im März 2013 sein integriertes Energiemarktdesign (iEMD) vorgelegt. "Die Herausforderung an den Energiemarkt ist, Anreizstrukturen zu setzen, die für Kosteneffizienz im wettbewerblich organisierten Strommarkt sorgen. Unser Energiemarktdesign bezieht den Ausbau der erneuerbaren Energien, die erforderliche konventionelle (Back-up-)Erzeugung und die Netzinfrastrukturen gleichermaßen ein."

Auf dem Kongress wollen die kommunalen Energieversorger vor allem auf die aus ihrer Sicht notwendigen Rahmenbedingungen aufmerksam machen. Neben der Neugestaltung des Energiemarktes und die damit verbundenen Anforderungen an die neue Marktstruktur gehören dazu auch die Finanzierungen kommunaler Investitionen im Rahmen der Energiewende. Ferner wird diskutiert, welche zukünftigen Anforderungen an die Verteilnetze und mögliche Strategien für Stadtwerke angesichts des Wettbewerbs auf dem Energiemarkt bestehen.




(Quelle: Verband kommunaler Unternehmen e.V. (VKU))


0 Kommentar(e) zum Artikel.
Kommentar schreiben


Themenbereiche:

erneuerbare Energien | Energiepolitik | Veranstaltung

Schlagworte:

Stadtwerke (13) | Dresden (4) | Stadtwerkekongress | Energiewende (372) | Ivo Gönner (2) | Netzinfrastrukturen




Seite per Mail versenden

Kurz-Link zu dieser Seite: http://psrd.de/@955942







© by Proteus Solutions GbR 2018


Alle hier veröffentlichten Texte, Dokumente und Bilder sind urheberrechtlich geschützt.
Bitte beachten Sie dazu auch die weiteren Informationen unter dem Menüpunkt Mediadaten.
Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserem Impressum.



Proteus Solutions GbR , Allmandsteige 11, 78564 Reichenbach
Tel: (0 74 29) 876 91 - 70 oder 0800-50506055, Fax (0 74 29) 876 91 - 77
Spam@proteus-solutions.de

80.147.220.63 - (04.05.2016 14:30:00)


 

verwandte Themen
12.6.17 | Artikel: 980014
Anteil an erneuerbaren Energien steigt weiter - Erneuerbare weltweit günstigste Energiequelle

Das Erneuerbare-Energien-Netzwerk «Renewable Energy Policy Network for the 21st Century» (REN21) hat die 12. Ausgabe des «Global Status Report 2017» veröffentlicht.

27.4.17 | Artikel: 980009
Franz Alt: Trump hat recht: Die Feigheit der deutschen Politik

Wer gehofft hatte, dass wenigstens der VW-Dieselskandal ein Weckruf sein und die große Koalition zum Umdenken und Umhandeln bringen könnte, sieht sich jetzt enttäuscht.

Werbung auf unserer Seite: 
Rufen Sie uns an: 0800 50 50 60 55
29.4.17 | Artikel: 980010
Baden-Württemberg: Entwicklung der erneuerbaren Energien

Das Zentrum für Sonnenenergie- und Wasserstoff-Forschung Baden-Württemberg hat im Auftrag des Umweltministeriums einen Bericht zur Entwicklung der erneuerbaren Energien für das Jahr 2016 erarbeitet.

18.7.17 | Artikel: 980019
Fell: Wirtschaft und Union diffamieren Erneuerbare Energien als Energiepreistreiber

Wirtschaft und Union diffamieren Erneuerbare Energien als Energiepreistreiber, aber die Industrieenergiepreise sinken doch seit Jahren! Seit Jahren brandmarken Union, FDP, SPD die Erneuerbaren Energien als Preistreiber im Energiesektor.

Besser im Netz gefunden werden.
Optimieren Sie jetzt Ihre Website!
29.4.17 | Artikel: 980010
Baden-Württemberg: Entwicklung der erneuerbaren Energien

Das Zentrum für Sonnenenergie- und Wasserstoff-Forschung Baden-Württemberg hat im Auftrag des Umweltministeriums einen Bericht zur Entwicklung der erneuerbaren Energien für das Jahr 2016 erarbeitet.

27.4.17 | Artikel: 980009
Franz Alt: Trump hat recht: Die Feigheit der deutschen Politik

Wer gehofft hatte, dass wenigstens der VW-Dieselskandal ein Weckruf sein und die große Koalition zum Umdenken und Umhandeln bringen könnte, sieht sich jetzt enttäuscht.

Diagramme & Infografiken
aus dem Bereich erneuerbare Energien
18.7.17 | Artikel: 980019
Fell: Wirtschaft und Union diffamieren Erneuerbare Energien als Energiepreistreiber

Wirtschaft und Union diffamieren Erneuerbare Energien als Energiepreistreiber, aber die Industrieenergiepreise sinken doch seit Jahren! Seit Jahren brandmarken Union, FDP, SPD die Erneuerbaren Energien als Preistreiber im Energiesektor.