Home UnternehmenProdukte
& Lösungen
Kompetenzen
& Services
erneuerbare
Energien
News
& Aktuelles
Impressum
& Kontakt
 
  

dena: Rückblick - Expertenworkshop Energiedienstleistungen im Markt

Nachrichten
Aktuelles
Presse
Vorträge, Seminare
& Workshops
Bildschirmauflösungen, Browser, Statistik & Co.
Datenschutz
Suche










dena: Rückblick - Expertenworkshop Energiedienstleistungen im Markt

29.11.13  09:25 | Artikel: 956173 | News-Artikel (e)

dena: Rückblick - Expertenworkshop Energiedienstleistungen im Markt Expertenworkshop: Energiedienstleistungen im Markt - Wie können Transparenz erhöht und Qualität gesichert werden?

Wesentliche Faktoren für die Nachfrage nach Energiedienstleistungen (EDL) sind Wissen über und Vertrauen in die Qualität der angebotenen Dienstleistungen. Der EDL-Markt ist aber aufgrund seiner Heterogenität bislang unübersichtlich und die Qualität der Leistungen schwer zu beurteilen. Auf dem Expertenworkshop am 14. November 2013 in Berlin wurden Erfahrungen mit Qualitätszeichen diskutiert und eine aktuelle Marktanalyse der dena zu Qualitätszeichen im EDL-Markt vorgestellt.

Die Analyse bietet eine erste Übersicht der Qualitätszeichen und identifiziert gute Angebote. Sie zeigt aber auch Handlungsbedarf auf. Die Bewertung der EDL-Marktsegmente und Ansätze zur weiteren Erhöhung von Transparenz und Sicherung von Qualität im EDL-Markt waren die Schwerpunkte des Workshops. Er wurde im Rahmen der vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) geförderten Kommunikationsplattform zur nationalen Umsetzung der EU-Energiedienstleistungsrichtlinie von der dena ausgerichtet.

Auf dem Workshop wurde deutlich, dass eine sehr differenzierte Bewertung der einzelnen EDL-Marktsegmente notwendig ist. Beispielsweise existieren im Bereich Energieberatung bereits eine Vielzahl von Qualitätszeichen und Datenbanken. Die Unterschiede zwischen diesen Angeboten sind für den Nutzer aber schwer zu durchdringen. Hier gilt es, die Übersichtlichkeit zu verbessern. Bezüglich Contracting liegen die Handlungsnotwendigkeiten eher bei politischen Rahmenbedingungen. Weitere Themen des Workshops waren u. a. die Definition von Qualität, die Passgenauigkeit der angebotenen Energiedienstleistungen sowie das Vertrauen in den EDL-Anbieter. Zum Thema Qualitätssicherung wurden gute regionale Ansätze vorgestellt und der Aspekt der Qualitäts- bzw. Erfolgskontrolle besonders hervorgehoben.

Zu den Teilnehmern gehörten Herausgeber von Qualitätszeichen und anderen qualitätssichernden Angeboten, wie z. B. Energieagenturen, Forschungsinstitute, Bundesbehörden, Verbände sowie Anbieter und Nachfrager von Energiedienstleistungen.

Die Vorträge der Veranstaltung finden Sie hier




(Quelle: Deutsche Energie-Agentur GmbH (dena))


0 Kommentar(e) zum Artikel.
Kommentar schreiben


Themenbereiche:

erneuerbare Energien | Energiepolitik | international

Schlagworte:

Expertenworkshop | Energiedienstleistungen | Markt (123) | Transparenz (27) | Qualität (12)




Seite per Mail versenden

Kurz-Link zu dieser Seite: http://psrd.de/@956173







© by Proteus Solutions GbR 2018


Alle hier veröffentlichten Texte, Dokumente und Bilder sind urheberrechtlich geschützt.
Bitte beachten Sie dazu auch die weiteren Informationen unter dem Menüpunkt Mediadaten.
Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserem Impressum.



Proteus Solutions GbR , Allmandsteige 11, 78564 Reichenbach
Tel: (0 74 29) 876 91 - 70 oder 0800-50506055, Fax (0 74 29) 876 91 - 77
Spam@proteus-solutions.de

80.147.220.63 - (04.05.2016 14:30:00)


 

verwandte Themen
12.6.17 | Artikel: 980014
Anteil an erneuerbaren Energien steigt weiter - Erneuerbare weltweit günstigste Energiequelle

Das Erneuerbare-Energien-Netzwerk «Renewable Energy Policy Network for the 21st Century» (REN21) hat die 12. Ausgabe des «Global Status Report 2017» veröffentlicht.

29.4.17 | Artikel: 980010
Baden-Württemberg: Entwicklung der erneuerbaren Energien

Das Zentrum für Sonnenenergie- und Wasserstoff-Forschung Baden-Württemberg hat im Auftrag des Umweltministeriums einen Bericht zur Entwicklung der erneuerbaren Energien für das Jahr 2016 erarbeitet.

Ihr eigenes Buch veröffentlichen.
Wir helden Ihnen dabei.
27.4.17 | Artikel: 980009
Franz Alt: Trump hat recht: Die Feigheit der deutschen Politik

Wer gehofft hatte, dass wenigstens der VW-Dieselskandal ein Weckruf sein und die große Koalition zum Umdenken und Umhandeln bringen könnte, sieht sich jetzt enttäuscht.

18.7.17 | Artikel: 980019
Fell: Wirtschaft und Union diffamieren Erneuerbare Energien als Energiepreistreiber

Wirtschaft und Union diffamieren Erneuerbare Energien als Energiepreistreiber, aber die Industrieenergiepreise sinken doch seit Jahren! Seit Jahren brandmarken Union, FDP, SPD die Erneuerbaren Energien als Preistreiber im Energiesektor.

18.7.17 | Artikel: 980019
Fell: Wirtschaft und Union diffamieren Erneuerbare Energien als Energiepreistreiber

Wirtschaft und Union diffamieren Erneuerbare Energien als Energiepreistreiber, aber die Industrieenergiepreise sinken doch seit Jahren! Seit Jahren brandmarken Union, FDP, SPD die Erneuerbaren Energien als Preistreiber im Energiesektor.

29.4.17 | Artikel: 980010
Baden-Württemberg: Entwicklung der erneuerbaren Energien

Das Zentrum für Sonnenenergie- und Wasserstoff-Forschung Baden-Württemberg hat im Auftrag des Umweltministeriums einen Bericht zur Entwicklung der erneuerbaren Energien für das Jahr 2016 erarbeitet.

Artikel verpasst?
Nutzen Sie unsere Volltextsuche!
27.4.17 | Artikel: 980009
Franz Alt: Trump hat recht: Die Feigheit der deutschen Politik

Wer gehofft hatte, dass wenigstens der VW-Dieselskandal ein Weckruf sein und die große Koalition zum Umdenken und Umhandeln bringen könnte, sieht sich jetzt enttäuscht.