Home UnternehmenProdukte
& Lösungen
Kompetenzen
& Services
erneuerbare
Energien
News
& Aktuelles
Impressum
& Kontakt
 
  

Energieadvent - Wärmepumpen und Flexibilisierung

Nachrichten
Aktuelles
Presse
Vorträge, Seminare
& Workshops
Bildschirmauflösungen, Browser, Statistik & Co.
Datenschutz
Suche










Energieadvent - Wärmepumpen und Flexibilisierung

03.12.13  10:55 | Artikel: 956179 | News-Artikel (Red)

Energieadvent - Wärmepumpen und Flexibilisierung Welche Rolle spielen Wärmepumpen bei der Flexibilisierung der Stromnachfrage?

Wärmepumpen sind in den vergangenen Jahren immer effizienter und beliebter geworden. Sie bieten allerdings nicht nur eine Alternative zu den klassischen Heizungssystemen, sondern können durch moderne Smart Grid-Steuerungen auch zum Lastmanagement von Stromnetzen eingesetzt werden. Dabei kann eine Wärmepumpe dazu dienen, Strom aus dem Netz gezielt abzunehmen und selbst erzeugten Strom nicht ins Stromnetz einspeisen zu müssen.

Dies funktioniert zum einen über das Speichern von Wärme in einem Pufferspeicher. Ist viel Strom im Netz vorhanden, so kann dieser gezielt durch die Wärmepumpe abgenommen, effizient in Wärme umgewandelt und zeitversetzt ins Heizungssystem abgegeben werden. Zum anderen kann durch eine Wärmepumpe der Eigenverbrauch z. B. von PV-Strom gesteigert werden. So kann die Strommenge, die sonst zu PV-Spitzenzeiten ins Netz abgegeben würde, reduziert und das Stromnetz entlastet.

Dem Einsatz von Wärmepumpen zur Flexibilisierung der Stromnachfrage sind jedoch Grenzen gesetzt, da sie exergetisch "hochwertigen” Strom irreversibel in exergetisch "niederwertige” Wärme umwandeln. Daher sind sie auch keine gleichwertige Option zu Stromspeichern, sondern allenfalls als eine von mehreren Flexibilitätsoptionen zu werten, die dann zum Einsatz kommen kann, wenn bei hohen Ökostrom-Anteilen der Einspeicherungsbedarf für Ökostromüberschüsse die wirtschaftlich verwertbaren ausspeicherbaren Strommengen übersteigt.

Weitere Informationen: Energie Experten / Wärmepumpen.


«Energieadvent» ist eine Artikelserie von blog.stromhaltig.de




Autor: Robert Doelling

www.energie-experten.org

Der Autor Robert Doelling leitet die Social Media-Aktivitäten bei der Deutschen Auftragsagentur DAA GmbH in Hamburg und betreut unter anderem die Portale solaranlagen-portal.com und heizungsfinder.de. Privat schreibt Robert Doelling für die Webseite energie-experten.org und engagiert sich bei den Energiebloggern (Gründungsmitglied) für eine dezentrale und nachhaltige Energiewende.



0 Kommentar(e) zum Artikel.
Kommentar schreiben


Themenbereiche:

erneuerbare Energien | Energiepolitik | Advent

Schlagworte:

Energieadvent (4) | Wärmepumpen (10) | Flexibilisierung (4) | Stromnachfrage (6) | Pufferspeicher




Seite per Mail versenden

Kurz-Link zu dieser Seite: http://psrd.de/@956179







© by Proteus Solutions GbR 2017


Alle hier veröffentlichten Texte, Dokumente und Bilder sind urheberrechtlich geschützt.
Bitte beachten Sie dazu auch die weiteren Informationen unter dem Menüpunkt Mediadaten.
Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserem Impressum.



Proteus Solutions GbR , Allmandsteige 11, 78564 Reichenbach
Tel: (0 74 29) 876 91 - 70 oder 0800-50506055, Fax (0 74 29) 876 91 - 77
Spam@proteus-solutions.de

80.147.220.63 - (04.05.2016 14:30:00)


 

verwandte Themen
7.7.16 | Artikel: 970060
6 Millionen Euro für neues Forschungsprogramm zur Energiewende

Das Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft hat ein neues Forschungsprogramm namens «Transformation des Energiesystems in Baden-Württemberg – Trafo BW» gestartet.

12.7.16 | Artikel: 970061
SolarContact-Index: Photovoltaik-Nachfrage stürzt ins Sommerloch

Das Interesse an PV-Anlagen ist im zurückliegenden Juni ins Sommerloch gefallen. Mit rund 90 Punkten verharrt der Index unter seinem 12-Monats-Durchschnitt.

Sie suchen nach speziellen Lösungen?
Wir helfen gerne weiter...
24.6.16 | Artikel: 970057
Fuchs/Pfeiffer: Stromversorgung langfristig sichern

Am Donnerstag stand die 2./3. Lesung des Strommarktgesetzes auf der Tagesordnung des Deutschen Bundestags. Hierzu erklären der stellvertretende Vorsitzende der CDU/CSU-Bundestagsfraktion Michael Fuchs und der wirtschafts- und energiepolitische Sprecher Joachim Pfeiffer:…

22.6.16 | Artikel: 970053
Solarspeicher-Preise um ein Drittel gefallen

Die Nachfrage nach Heimspeichern für die Rund-um-die-Uhr-Versorgung von Gebäuden mit Solarstrom wird sich mindestens bis 2020 im Zweijahresturnus verdoppeln.

Besser im Netz gefunden werden.
Optimieren Sie jetzt Ihre Website!
13.9.16 | Artikel: 970082
Trendmonitor: 68 Prozent der Deutschen kennen Energieverbrauch im eigenen Haushalt nicht

Den Bundesbürgern fehlt elementares Wissen, wenn es um den Energieverbrauch zuhause geht: 68 Prozent haben den eigenen Heizungskeller als größten privaten Energieschlucker nicht auf der Rechnung.

9.6.16 | Artikel: 970047
Börsen-Zeitung zum EEG: Nur ein klitzekleiner Schritt

Dass Strom von Windrädern und aus Biogasanlagen zu großzügig gefördert wird, hatte der einstige grüne Bundesumweltminister und «Vater des Erneuerbare-Energien-Gesetzes» (EEG), Jürgen Trittin, schon Mitte der vergangenen Legislaturperiode kritisiert.

Diagramme & Infografiken
aus dem Bereich erneuerbare Energien
13.6.16 | Artikel: 970050
Braucht der Stromanbieter die Postanschrift des Kunden? Muss ich einen Namen angeben? #Datenschmutz

Wechselt man den Stromanbieter, so wird als erstes beim Ausfüllen des Vertrages nach der Postanschrift gefragt. Warum? Für eine Stromlieferung ist diese Information nicht notwendig – bezahlen könnte man auch im Voraus in Bar.

28.9.16 | Artikel: 970084
Südwest Presse: Kommentar zu Energienetz Unter Strom

Im Norden bläst der Wind, so kräftig, dass viel mehr Ökostrom produziert werden kann, als vor Ort benötigt wird. Im Süden dagegen droht elektrische Energie zur Mangelware zu werden, weil hier die letzten Kernkraftwerke 2022 abgeschaltet werden.