Home UnternehmenProdukte
& Lösungen
Kompetenzen
& Services
erneuerbare
Energien
News
& Aktuelles
Impressum
& Kontakt
 
  

Energieadvent - Ausgleichenergie und Regelenergie

Nachrichten
Aktuelles
Presse
Vorträge, Seminare
& Workshops
Bildschirmauflösungen, Browser, Statistik & Co.
Datenschutz
Suche










Energieadvent - Ausgleichenergie und Regelenergie

11.12.13  10:00 | Artikel: 956213 | News-Artikel (Red)

Energieadvent - Ausgleichenergie und RegelenergieMuss zukünftig stärker zwischen Ausgleichenergie und Regelenergie unterschieden werden?

Regelenergie und Ausgleichsenergie sind zwei Seiten derselben Medaille und trotzdem völlig unterschiedlich. Während die (physische) Regelenergie von den Übertragungsnetzbetreibern über eine Internetplattform beschafft wird, ist jeder Bilanzkreisverantwortliche – sowohl auf Erzeuger- als auch auf Abnehmerseite – selbst dafür zuständig den eigenen Bilanzkreis möglichst glattzustellen, um (bilanzielle) Ausgleichsenergiekosten (=die Abrufkosten der Regelenergie) zu vermeiden.

Da die Ausgleichsenergiekosten tendenziell mit der zunehmenden Einspeisung von volatilem Wind- und Solarstrom und der gleichzeitigen Abnahme von gesicherter flexibler Erzeugungsleistung durch konventionelle Kraftwerke steigen werden, kommt ihrer Vermeidung eine immer größere Bedeutung zu. Durch einen viertelstundenscharfen Intraday-Handel lassen sich Bilanzkreise allerdings recht gut glattstellen – zum Beispiel bei plötzlicher Wolkendecke, einer unvorhergesehenen Sturmfront oder einem Kraftwerksausfall.

Anders gesagt: Durch einen viertelstundengenauen Intraday-Handel lässt sich der Bedarf an Regelenergie und somit die Gefahr von bedrohlichen Netzsituationen "vorausschauend" vermindern. Und da viele Bilanzkreisverantwortliche momentan die Glattstellung von Bilanzkreisen entgegen ihrer Pflicht vernachlässigen – worauf die Bundesnetzagentur am 16. September 2013 in einem Positionspapier erneut mahnend hingewiesen hat – wird das Thema der Vermeidung von Ausgleichsenergiekosten über einen aktiven Intraday-Handel in naher Zukunft immer wichtiger werden.

Weitere Informationen in einem aktuellen Blog-Beitrag von Next-Kraftwerke.


«Energieadvent» ist eine Artikelserie von blog.stromhaltig.de




(Autor: Jan Aengenvoort | Next Kraftwerke)


0 Kommentar(e) zum Artikel.
Kommentar schreiben


Themenbereiche:

erneuerbare Energien | Energiepolitik | Advent

Schlagworte:

Ausgleichenergie (10) | Regelenergie (12) | Jan Aengenvoort




Seite per Mail versenden

Kurz-Link zu dieser Seite: http://psrd.de/@956213







© by Proteus Solutions GbR 2017


Alle hier veröffentlichten Texte, Dokumente und Bilder sind urheberrechtlich geschützt.
Bitte beachten Sie dazu auch die weiteren Informationen unter dem Menüpunkt Mediadaten.
Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserem Impressum.



Proteus Solutions GbR , Allmandsteige 11, 78564 Reichenbach
Tel: (0 74 29) 876 91 - 70 oder 0800-50506055, Fax (0 74 29) 876 91 - 77
Spam@proteus-solutions.de

80.147.220.63 - (04.05.2016 14:30:00)


 

verwandte Themen
25.1.17 | Artikel: 980002
bne zum Stromsteuergesetz: «Richtige Entscheidung»

Zum Verzicht auf die Ausdehnung der Stromsteuer auf Solaranlagen im Stromsteuergesetz, erklärt Robert Busch, Geschäftsführer des Bundesverbandes Neue Energiewirtschaft (bne):…

12.6.17 | Artikel: 980014
Anteil an erneuerbaren Energien steigt weiter - Erneuerbare weltweit günstigste Energiequelle

Das Erneuerbare-Energien-Netzwerk «Renewable Energy Policy Network for the 21st Century» (REN21) hat die 12. Ausgabe des «Global Status Report 2017» veröffentlicht.

Ihr eigenes Buch veröffentlichen.
Wir helden Ihnen dabei.
18.7.17 | Artikel: 980019
Fell: Wirtschaft und Union diffamieren Erneuerbare Energien als Energiepreistreiber

Wirtschaft und Union diffamieren Erneuerbare Energien als Energiepreistreiber, aber die Industrieenergiepreise sinken doch seit Jahren! Seit Jahren brandmarken Union, FDP, SPD die Erneuerbaren Energien als Preistreiber im Energiesektor.

29.4.17 | Artikel: 980010
Baden-Württemberg: Entwicklung der erneuerbaren Energien

Das Zentrum für Sonnenenergie- und Wasserstoff-Forschung Baden-Württemberg hat im Auftrag des Umweltministeriums einen Bericht zur Entwicklung der erneuerbaren Energien für das Jahr 2016 erarbeitet.

Besser im Netz gefunden werden.
Optimieren Sie jetzt Ihre Website!
27.4.17 | Artikel: 980009
Franz Alt: Trump hat recht: Die Feigheit der deutschen Politik

Wer gehofft hatte, dass wenigstens der VW-Dieselskandal ein Weckruf sein und die große Koalition zum Umdenken und Umhandeln bringen könnte, sieht sich jetzt enttäuscht.

13.10.16 | Artikel: 970089
EEG-Umlage steigt: Handwerkstag sieht Akzeptanz der Energiewende auf der Kippe

Die EEG-Umlage steigt erneut auf Rekordniveau, kein Ende der Kostenspirale in Sicht. Angesichts der für Freitag angekündigten Bekanntgabe der Erhöhung übt Landeshandwerkspräsident Rainer Reichhold drastische Kritik…

PVStatistik Deutschland:
installierte Anlagenleistung online abfragen.
22.3.17 | Artikel: 980007
Energieversorger: Bitte aufwachen! Stromkunden wünschen sich neue Produkte und Dienstleistungen

Fragt man die Verbraucher, stehen die Türen für neue Geschäftsmodelle auf dem Energiemarkt weit offen. Ein großer Teil der Stromkunden zeigt sich bereit, innovative Angebote der Energieversorger zu nutzen.

7.2.17 | Artikel: 980004
Bundesbürger wünschen sich innovative Strom-Angebote

Tarife, bei denen Strom weniger kostet, wenn der Wind weht oder die Sonne scheint, intelligente Geräte, die sich dann einschalten, wenn Strom günstig ist und bessere Informationen über den eigenen Energieverbrauch - eine Mehrheit der Bundesbürger interessiert sich für innovative Stromangebote, die durch die Digitalisierung der Energienetze möglich werden. …