Home UnternehmenProdukte
& Lösungen
Kompetenzen
& Services
erneuerbare
Energien
News
& Aktuelles
Impressum
& Kontakt
 
  

Infografik: Auf welche Energieträger setzt Europa?

Nachrichten
Aktuelles
Presse
Vorträge, Seminare
& Workshops
Bildschirmauflösungen, Browser, Statistik & Co.
Datenschutz
Suche










Infografik: Auf welche Energieträger setzt Europa?

27.02.14  11:00 | Artikel: 961253 | News-Artikel (Red)

Infografik: Auf welche Energieträger setzt Europa?Auf welche Energieträger setzt Europa?

Insgesamt gesehen lautet die Antwort für die EU: Noch immer besonders auf Atomkraft.


Die jüngsten Daten von Eurostat - die für das Jahr 2012 - zeigen:
Über die 28 Staaten hinweg betrug die Primärerzeugung 794,3 Millionen Tonnen Rohöleinheiten (tRÖE). Mit dieser Einheit werden die Energieträger verglichen.

Von besagten 794,3 Mio. tRÖE verfielen 227,7 Mio. tRÖE auf Atomenergie, 177,3 Mio. tRÖE auf erneuerbare Quellen, 166,1 Mio. tRÖE auf feste Brennstoffe (vor allem Kohle, aber zum Teil zum Beispiel auch Holz), 133,1 Mio. tRÖE auf Gas, 76,6 Mio. tRÖE auf Öl und 13,6 Mio. tRÖE auf Abfälle.

Betrachtet man die einzelnen Nationen, ergibt sich ein differenzierteres Bild. Für unsere Grafik haben wir die Mitgliedsstaaten farblich nach dem jeweils bedeutensten Energieträger eingefäbrt. Frankreich strahlt somit in gelb für die Atomkraft - das Land ist für fast die Hälfte der europäischen Primärerzeugung aus Atomkraft verantwortlich. Auch in Spanien, Ungarn und Slowenien kommt mehr Energie aus der Kernenergie, als aus einer anderen Energiequelle.

In Deutschland hingegen sind trotz Energiewende nachwievor feste Brennstoffe die bedeutenste Energiequelle. Andere Länder sind bereits grün eingefäbrt: Hier stellen erneuerbare Quellen den prozentual größten Anteil. Darunter ist auch eine der fünf größten Wirtschaftsnationen der EU: Italien.

Das bedeutet aber nicht zwingend, dass das Land die Bundesrepublik in Sachen Energiewende überholt hat. Die absolut gewonnene Energie aus erneuerbaren Quellen ist in Italien geringer als in Deutschland (17,9 Mio. tRÖE zu 32,9 Mio. tRÖE).

Außerdem bezieht sich die Grafik auf die Primärerzeugung im jeweiligen Land. Das bedeutet zum einen, dass hier nicht nur die Gewinnnung von elektrischen Strom gemeint ist und zum anderen, dass die Erzeugung nicht zwingend auch mit dem Verbrauch identisch ist: Italien etwa muss Energie von seinen Nachbarn importieren.


Bedeutenster Energietraeger je EU-Staat | Quelle: Statista





(Autor: Statista)


0 Kommentar(e) zum Artikel.
Kommentar schreiben


Themenbereiche:

Energiepolitik | international

Schlagworte:

Energieträger (22) | EU (200) | Länderbergleich




Seite per Mail versenden

Kurz-Link zu dieser Seite: http://psrd.de/@961253



© by Proteus Solutions GbR 2018


Alle hier veröffentlichten Texte, Dokumente und Bilder sind urheberrechtlich geschützt.
Bitte beachten Sie dazu auch die weiteren Informationen unter dem Menüpunkt Mediadaten.
Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserem Impressum.



Proteus Solutions GbR , Allmandsteige 11, 78564 Reichenbach
Tel: (0 74 29) 876 91 - 70 oder 0800-50506055, Fax (0 74 29) 876 91 - 77
Spam@proteus-solutions.de

80.147.220.63 - (04.05.2016 14:30:00)


 

verwandte Themen
18.7.17 | Artikel: 980019
Fell: Wirtschaft und Union diffamieren Erneuerbare Energien als Energiepreistreiber

Wirtschaft und Union diffamieren Erneuerbare Energien als Energiepreistreiber, aber die Industrieenergiepreise sinken doch seit Jahren! Seit Jahren brandmarken Union, FDP, SPD die Erneuerbaren Energien als Preistreiber im Energiesektor.

18.7.17 | Artikel: 980019
Fell: Wirtschaft und Union diffamieren Erneuerbare Energien als Energiepreistreiber

Wirtschaft und Union diffamieren Erneuerbare Energien als Energiepreistreiber, aber die Industrieenergiepreise sinken doch seit Jahren! Seit Jahren brandmarken Union, FDP, SPD die Erneuerbaren Energien als Preistreiber im Energiesektor.

PVStatistik Deutschland:
installierte Anlagenleistung online abfragen.