Home UnternehmenProdukte
& Lösungen
Kompetenzen
& Services
erneuerbare
Energien
News
& Aktuelles
Impressum
& Kontakt
 
  

Eierkochen zu Ostern: Jahresstromverbrauch einer Kleinstadt

Nachrichten
Aktuelles
Presse
Vorträge, Seminare
& Workshops
Bildschirmauflösungen, Browser, Statistik & Co.
Datenschutz
Suche










Eierkochen zu Ostern: Jahresstromverbrauch einer Kleinstadt

20.04.14  12:00 | Artikel: 961430 | News-Artikel (e)

Eierkochen zu Ostern: Jahresstromverbrauch einer KleinstadtWenn ganz Deutschland Ostereier kocht, kostet das den Jahresverbrauch einer ganzen Kleinstadt. Das hat der unabhängige Stromanbieter FlexStrom berechnet. Der Energieversorger gibt zugleich Tipps für möglichst energieeffizientes Eierkochen. Das Zubereiten von Ostereiern im Eierkocher verbraucht demnach am wenigsten Strom.

Es ist eine Tradition: Wenn Ostern naht, werden in ganz Deutschland Eier gekocht. Das treibt den Stromverbrauch in die Höhe. Genehmigt sich jeder Einwohner zwei gekochte Ostereier so entspricht der Stromverbrauch dafür ungefähr dem Jahresverbrauch einer durchschnittlichen Kleinstadt: Rund 16,34 Millionen Kilowattstunden werden für das traditionelle Eierkochen benötigt. Vorausgesetzt die Deutschen bereiten ihre Eier energieeffizient zu.

Denn der Energie-Aufwand bei der Eierzubereitung variiert stark. Nach Berechnungen des Stromanbieters FlexStrom lässt sich immerhin ein Drittel der benötigten Energie sparen. Voraussetzung: Die Eier werden im Eierkocher zubereitet und nicht auf dem Herd oder in der Mikrowelle.

0,15 Kilowattstunden Strom werden benötigt, um ein Ei in der Mikrowelle (7,5 Minuten bei 1200 Watt Leistung) zuzubereiten. Etwa genauso hoch ist der Stromverbrauch beim Eierkochen in heißem Wasser auf der Herdplatte (etwa 13 Minuten Kochzeit bei 700 Watt Leistung). Das Kochen im Eierkocher dauert zwar mit 20 Minuten etwas länger, durch die geringere Leistung des Eierkochers (400 Watt) ist der Stromverbrauch mit 0,1 Kilowattstunden jedoch ein Drittel geringer.

Gönnt sich jeder der 81,7 Millionen Einwohner Deutschlands zu Ostern zwei Eier, so summiert sich der Stromverbrauch dafür auf rund 16,34 Millionen Kilowattstunden. Das entspricht immerhin dem durchschnittlichen Jahresverbrauch von 4.500 Haushalten - also etwa so viel wie eine Kleinstadt der Größe von Sassnitz auf Rügen, Unterföhring bei München oder Rüdesheim am Rhein zählt.




(Quelle: FlexStrom AG)


0 Kommentar(e) zum Artikel.
Kommentar schreiben


Themenbereiche:

NIX | Proteus

Schlagworte:

Jahresstromverbrauch (3) | Kleinstadt (3) | Energieversorger (63) | Eierkochen (3) | Ostereier (3) | Eierkocher (3) | Rechenbeispiel (3)




Seite per Mail versenden

Kurz-Link zu dieser Seite: http://psrd.de/@961430







© by Proteus Solutions GbR 2017


Alle hier veröffentlichten Texte, Dokumente und Bilder sind urheberrechtlich geschützt.
Bitte beachten Sie dazu auch die weiteren Informationen unter dem Menüpunkt Mediadaten.
Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserem Impressum.



Proteus Solutions GbR , Allmandsteige 11, 78564 Reichenbach
Tel: (0 74 29) 876 91 - 70 oder 0800-50506055, Fax (0 74 29) 876 91 - 77
Spam@proteus-solutions.de

80.147.220.63 - (04.05.2016 14:30:00)


 

verwandte Themen
22.12.16 | Artikel: 970098
in eigener Sache: Betriebsferien zwischen Weihnachten und Neujahr

Das Jahr neigt sich dem Ende zu und auch wir nutzen über die besinnlichen Tage die Gelegenheit, ein paar Tage Urlaub zu machen.…

24.12.16 | Artikel: 970099
Frohe Weihnachten!

Wir wünschen Ihnen ein besinnliches Weihnachtsfest und ein paar ruhige Feiertage.…

Sie suchen nach speziellen Lösungen?
Wir helfen gerne weiter...
25.12.16 | Artikel: 970100
Alle Jahre wieder: «Ich mag Schnee» - eine lustige Geschichte

Das Jahr ist fast vorbei und die Feiertage geben die Gelegenheit mal ein wenig auszuspannen. Grund genug nicht nur Artikel über Tagesgeschehen und Fachtehmen zu veröffentlichen.

25.5.16 | Artikel: 970037
Erdogan auf dem Weg zur Alleinherrschaft?

Mit der Aufhebung der Immunität von 138 Abgeordneten hat sich das türkische Parlament selbst entmachtet und Staatspräsident Erdogan ist seinem Ziel …

8.9.16 | Artikel: 970081
Peter Schaar: ABDSG-Entwurf: Gesetz zur Aufweichung des Bundesdatenschutzgesetzes?

Der Blog «Netzpolitik» hat gestern den Entwurf eines vom Bundesinnenministerium (BMI) erarbeiteten «ABDSG» veröffentlicht. Schon vor Wochen geisterten entsprechende Meldungen durch Blogs wirtschaftsnaher Anwaltskanzleien und Unternehmensberatungen …

30.1.17 | Artikel: 980003
America First: Datenschutz nur noch für (US-)Inländer

Die amerikanischen Technologie-Giganten Google, Facebook, Microsoft, Twitter und Amazon werden womöglich die ersten Opfer der von Präsident Trump verfolgten «America First»- Politik sein.

Diagramme & Infografiken
aus dem Bereich erneuerbare Energien
22.12.16 | Artikel: 970102
Vorratsdatenspeicherung als grundgesetzwidrig erklärt - EuGH Urteil stärkt BITMi Position

Der Bundesverband IT-Mittelstand e.V. (BITMi) begrüßt das Urteil des Europäischen Gerichtshofs (EuGH) zur Vorratsdatenspeicherung, in dem dieser die anlasslose Vorratsdatenspeicherung als grundgesetzwidrig erklärt.

16.11.16 | Artikel: 970094
Datenschutz in der betrieblichen Praxis

Achtung: Verstöße gegen den Datenschutz sind keine Kavaliersdelikte mehr. Was bisher selbstverständliche Praxis war, kann heute für Handwerker zur Stolperfalle werden.