Home UnternehmenProdukte
& Lösungen
Kompetenzen
& Services
erneuerbare
Energien
News
& Aktuelles
Impressum
& Kontakt
 
  

Regionalsymposium «Energiewende vor Ort» in Freiburg mit Umweltminister Franz Untersteller

Nachrichten
Aktuelles
Presse
Vorträge, Seminare
& Workshops
Bildschirmauflösungen, Browser, Statistik & Co.
Datenschutz
Suche










Regionalsymposium «Energiewende vor Ort» in Freiburg mit Umweltminister Franz Untersteller

28.06.14  08:11 | Artikel: 961673 | News-Artikel (e)

Regionalsymposium «Energiewende vor Ort» in Freiburg mit Umweltminister Franz Untersteller
Franz Untersteller,
Umweltminister
Baden-Württemberg
©baden-wuerttemberg.de
«Die Energiewende findet in den Kommunen statt und wird ganz stark von Bürgerinnen und Bürgern getragen. Sie möchte ich treffen und lade sie ein, in Freiburg mit Experten für erneuerbare Energien und mit mir zu diskutieren,» sagte Franz Untersteller.

In den Räumen des Regierungspräsidiums Freiburg findet am Montag, 30. Juni, das erste von vier Regionalsymposien zur Energiewende statt. Die Veranstaltungsreihe ist ein Baustein der Kampagne «Energiewende – machen wir» der Landesregierung.

Im Zentrum des Symposiums steht die Energiewende-Situation im Schwarzwald. Die Themen Windkraft und regionale Wertschöpfung sowie Nahwärmenetze und Bioenergiedörfer werden in kurzen Impulsvorträgen erläutert. Umwelt- und Energieminister Franz Untersteller wird in seiner Eröffnungsrede unter anderem auf die Chancen eingehen, die die Energiewende für Städte und Gemeinden sowie für den Ländlichen Raum bietet. Als zentraler Punkt der Veranstaltung ist im Anschluss daran eine offene Diskussion geplant.

Minister Untersteller bekräftigte im Vorfeld der Veranstaltung, dass die Energiewende nicht von oben nach unten verordnet werden könne, sondern nur als gesellschaftliches Gemeinschaftsprojekt Aussicht auf Erfolg habe: "Umso wichtiger ist es mir deshalb, mit der kommunalen Verwaltung, mit Verbänden und Interessenvertretungen, mit den Unternehmen und vor allem auch mit Bürgerinnen und Bürgern in einem ständigen Informations- und Meinungsaustausch zu stehen. Die Regionalsymposien sind eine weitere Plattform dafür".

Die weiteren Regionalsymposien finden statt in Heilbronn, 04 November 2014, in Heidelberg, 01. Dezember 2014 und in Biberach, 02. Dezember 2014.

Energiewendekampagne 50-80-90




(Quelle: Umweltministerium Baden-Württemberg)


0 Kommentar(e) zum Artikel.
Kommentar schreiben


Themenbereiche:

erneuerbare Energien | Energiepolitik | Veranstaltung

Schlagworte:

Franz Untersteller (47) | Regionalsymposium | Energiewende (372) | Schwarzwald (3)




Seite per Mail versenden

Kurz-Link zu dieser Seite: http://psrd.de/@961673







© by Proteus Solutions GbR 2018


Alle hier veröffentlichten Texte, Dokumente und Bilder sind urheberrechtlich geschützt.
Bitte beachten Sie dazu auch die weiteren Informationen unter dem Menüpunkt Mediadaten.
Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserem Impressum.



Proteus Solutions GbR , Allmandsteige 11, 78564 Reichenbach
Tel: (0 74 29) 876 91 - 70 oder 0800-50506055, Fax (0 74 29) 876 91 - 77
Spam@proteus-solutions.de

80.147.220.63 - (04.05.2016 14:30:00)


 

verwandte Themen
12.6.17 | Artikel: 980014
Anteil an erneuerbaren Energien steigt weiter - Erneuerbare weltweit günstigste Energiequelle

Das Erneuerbare-Energien-Netzwerk «Renewable Energy Policy Network for the 21st Century» (REN21) hat die 12. Ausgabe des «Global Status Report 2017» veröffentlicht.

29.4.17 | Artikel: 980010
Baden-Württemberg: Entwicklung der erneuerbaren Energien

Das Zentrum für Sonnenenergie- und Wasserstoff-Forschung Baden-Württemberg hat im Auftrag des Umweltministeriums einen Bericht zur Entwicklung der erneuerbaren Energien für das Jahr 2016 erarbeitet.

Artikel verpasst?
Nutzen Sie unsere Volltextsuche!
18.7.17 | Artikel: 980019
Fell: Wirtschaft und Union diffamieren Erneuerbare Energien als Energiepreistreiber

Wirtschaft und Union diffamieren Erneuerbare Energien als Energiepreistreiber, aber die Industrieenergiepreise sinken doch seit Jahren! Seit Jahren brandmarken Union, FDP, SPD die Erneuerbaren Energien als Preistreiber im Energiesektor.

18.7.17 | Artikel: 980019
Fell: Wirtschaft und Union diffamieren Erneuerbare Energien als Energiepreistreiber

Wirtschaft und Union diffamieren Erneuerbare Energien als Energiepreistreiber, aber die Industrieenergiepreise sinken doch seit Jahren! Seit Jahren brandmarken Union, FDP, SPD die Erneuerbaren Energien als Preistreiber im Energiesektor.

29.4.17 | Artikel: 980010
Baden-Württemberg: Entwicklung der erneuerbaren Energien

Das Zentrum für Sonnenenergie- und Wasserstoff-Forschung Baden-Württemberg hat im Auftrag des Umweltministeriums einen Bericht zur Entwicklung der erneuerbaren Energien für das Jahr 2016 erarbeitet.