Home UnternehmenProdukte
& Lösungen
Kompetenzen
& Services
erneuerbare
Energien
News
& Aktuelles
Impressum
& Kontakt
 
  

Statistik: Wo Umweltschützer selten sind

Nachrichten
Aktuelles
Presse
Vorträge, Seminare
& Workshops
Bildschirmauflösungen, Browser, Statistik & Co.
Datenschutz
Suche










Statistik: Wo Umweltschützer selten sind

27.08.14  10:20 | Artikel: 961863 | News-Artikel (Red)

Statistik: Wo Umweltschützer selten sind Der Sommer bringt traditionell eine gewisse Nachrichtenflaute mit sich. Da werden schon mal vereinzelt Meldungen veröffentlicht, die es normalerweise nicht in den redaktionellen Content der Redaktionen passen. Trotzdem haben diese einen gewissen Informationswert, wie die nachfolgende Statistik deutlich macht.

Laut Angaben des Statistischen Bundesamts (Destatis) arbeiteten 2012 - das sind die jüngsten Daten - rund eine Viertel Million Personen im Umweltschutz. Die meisten von ihnen in Bayern, wo etwa 70.000 Beschäftigt waren. Auch das Nachbarland Baden-Württemberg hielt mit 35.000 einen hohen Anteil, erst dann folgte das bevölkerungsreichste Bundesland NRW mit 27.500 Beschäftigten.

Dies zeigt, dass besonders die Fläche und nicht zwingend die Bevölkerungszahl eine Rolle in diesem Bereich spielt. Daher lohnt es, zu vergleichen wie viele Beschäftigte pro Quadratkilometer es gibt.

Die Stadtstaaten stechen dabei mit hohen Werten heraus, aber auch das Saarland. Doch auch Bayern und Baden-Württemberg haben viele Naturschützer.

Anders die Situation und Brandenburg, Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern: Hier sind Beschäftigte für den Umweltschutz dünn gesät.


Die Grafik zeigt die Zahl der Beschäftigten für den Umweltschutz pro Quadratkilometer pro Bundesland 2012.

Quelle: Statista




(Autor: Statista | BLK)


0 Kommentar(e) zum Artikel.
Kommentar schreiben


Themenbereiche:

Umweltschutz | Statistik

Schlagworte:

Destatis (8) | Beschäftigte (5) | Umweltschutz (6) | Karte (11) | Fläche (6)




Seite per Mail versenden

Kurz-Link zu dieser Seite: http://psrd.de/@961863







© by Proteus Solutions GbR 2017


Alle hier veröffentlichten Texte, Dokumente und Bilder sind urheberrechtlich geschützt.
Bitte beachten Sie dazu auch die weiteren Informationen unter dem Menüpunkt Mediadaten.
Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserem Impressum.



Proteus Solutions GbR , Allmandsteige 11, 78564 Reichenbach
Tel: (0 74 29) 876 91 - 70 oder 0800-50506055, Fax (0 74 29) 876 91 - 77
Spam@proteus-solutions.de

80.147.220.63 - (04.05.2016 14:30:00)


 

verwandte Themen
20.10.16 | Artikel: 970090
Wie Tesla die Autobranche das Fürchten lehrt

Während sich die großen Automobilkonzerne weiterhin schwer tun, den großen Wurf im Bereich der E-Mobilität zu landen, feiert Tesla mit seinen reinen Elektrofahrzeugen weltweit Erfolge.

12.6.17 | Artikel: 980014
Anteil an erneuerbaren Energien steigt weiter - Erneuerbare weltweit günstigste Energiequelle

Das Erneuerbare-Energien-Netzwerk «Renewable Energy Policy Network for the 21st Century» (REN21) hat die 12. Ausgabe des «Global Status Report 2017» veröffentlicht.

7.2.17 | Artikel: 980004
Bundesbürger wünschen sich innovative Strom-Angebote

Tarife, bei denen Strom weniger kostet, wenn der Wind weht oder die Sonne scheint, intelligente Geräte, die sich dann einschalten, wenn Strom günstig ist und bessere Informationen über den eigenen Energieverbrauch - eine Mehrheit der Bundesbürger interessiert sich für innovative Stromangebote, die durch die Digitalisierung der Energienetze möglich werden. …

4.11.16 | Artikel: 970091
Stromanbieter sind nur die Monetarisierung des Marketing-Mix

Wirtschaftsunterricht, 11. Klasse, auf dem Lehrplan seht das Geheimnis, wie aus Marketingstrategien konkrete Aktionen abgeleitet werden können. Die Schüler lernen, dass man scheinbar überhaupt nichts produzieren muss, um am Markt erfolgreich zu sein.

Sie suchen nach speziellen Lösungen?
Wir helfen gerne weiter...
29.9.16 | Artikel: 970086
GrünStromJetons digitalisieren die Energiewende

Dass der persönliche Ökostromtarif am tatsächlichen Strommix aus der Steckdose nichts ändert, hat sich herumgesprochen. Dieser Umstand sorgt bei vielen umweltbewussten Verbrauchern für Ernüchterung.

1.10.16 | Artikel: 970088
Mittelbayerische Zeitung: Kommentar zu automatisiertem Fahren

Es ist eine verführerische Vision: Vollautomatische Autos chauffieren uns sicher ans Ziel, während wir Passagiere uns anderen Dingen zuwenden.

Ihr eigenes Buch veröffentlichen.
Wir helden Ihnen dabei.
26.9.16 | Artikel: 970083
Tennet: «Strompreis Erhöhung von 80%»

Die Kollegen des Mediums «Die Zeit» haben eine beachtliche Meldung in Umlauf gebracht: «Stromanbieter Tennet erhöht Preise um 80 Prozent». Da bekommt man gleich Mut zum Lesen .

1.10.16 | Artikel: 970088
Mittelbayerische Zeitung: Kommentar zu automatisiertem Fahren

Es ist eine verführerische Vision: Vollautomatische Autos chauffieren uns sicher ans Ziel, während wir Passagiere uns anderen Dingen zuwenden.