Home UnternehmenProdukte
& Lösungen
Kompetenzen
& Services
erneuerbare
Energien
News
& Aktuelles
Impressum
& Kontakt
 
  

Statistik: Wo Umweltschützer selten sind

Nachrichten
Aktuelles
Presse
Vorträge, Seminare
& Workshops
Bildschirmauflösungen, Browser, Statistik & Co.
Datenschutz
Suche










Statistik: Wo Umweltschützer selten sind

27.08.14  10:20 | Artikel: 961863 | News-Artikel (Red)

Statistik: Wo Umweltschützer selten sind Der Sommer bringt traditionell eine gewisse Nachrichtenflaute mit sich. Da werden schon mal vereinzelt Meldungen veröffentlicht, die es normalerweise nicht in den redaktionellen Content der Redaktionen passen. Trotzdem haben diese einen gewissen Informationswert, wie die nachfolgende Statistik deutlich macht.

Laut Angaben des Statistischen Bundesamts (Destatis) arbeiteten 2012 - das sind die jüngsten Daten - rund eine Viertel Million Personen im Umweltschutz. Die meisten von ihnen in Bayern, wo etwa 70.000 Beschäftigt waren. Auch das Nachbarland Baden-Württemberg hielt mit 35.000 einen hohen Anteil, erst dann folgte das bevölkerungsreichste Bundesland NRW mit 27.500 Beschäftigten.

Dies zeigt, dass besonders die Fläche und nicht zwingend die Bevölkerungszahl eine Rolle in diesem Bereich spielt. Daher lohnt es, zu vergleichen wie viele Beschäftigte pro Quadratkilometer es gibt.

Die Stadtstaaten stechen dabei mit hohen Werten heraus, aber auch das Saarland. Doch auch Bayern und Baden-Württemberg haben viele Naturschützer.

Anders die Situation und Brandenburg, Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern: Hier sind Beschäftigte für den Umweltschutz dünn gesät.


Die Grafik zeigt die Zahl der Beschäftigten für den Umweltschutz pro Quadratkilometer pro Bundesland 2012.

Quelle: Statista




(Autor: Statista | BLK)


0 Kommentar(e) zum Artikel.
Kommentar schreiben


Themenbereiche:

Umweltschutz | Statistik

Schlagworte:

Destatis (8) | Beschäftigte (5) | Umweltschutz (6) | Karte (11) | Fläche (6)




Seite per Mail versenden

Kurz-Link zu dieser Seite: http://psrd.de/@961863







© by Proteus Solutions GbR 2017


Alle hier veröffentlichten Texte, Dokumente und Bilder sind urheberrechtlich geschützt.
Bitte beachten Sie dazu auch die weiteren Informationen unter dem Menüpunkt Mediadaten.
Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserem Impressum.



Proteus Solutions GbR , Allmandsteige 11, 78564 Reichenbach
Tel: (0 74 29) 876 91 - 70 oder 0800-50506055, Fax (0 74 29) 876 91 - 77
Spam@proteus-solutions.de

80.147.220.63 - (04.05.2016 14:30:00)


 

verwandte Themen
18.7.16 | Artikel: 970064
Umsatzeinbruch in der Solarbranche: Rückgang von 2011 bis 2014 um 74%

Im Jahr 2014 erzielten Betriebe in Deutschland mit Waren und Leistungen der Solarbranche 3,7 Milliarden Euro Umsatz. …

3.8.16 | Artikel: 970069
Preise für Strom, Gas, Heizöl und Kraftstoffe auf breiter Front gesunken

Das Jahr 2015 war gekennzeichnet durch sinkende Preise an den Energiemärkten. Davon konnten sowohl die privaten Haushalte als auch die Unternehmen profitieren.

Besser im Netz gefunden werden.
Optimieren Sie jetzt Ihre Website!
20.10.16 | Artikel: 970090
Wie Tesla die Autobranche das Fürchten lehrt

Während sich die großen Automobilkonzerne weiterhin schwer tun, den großen Wurf im Bereich der E-Mobilität zu landen, feiert Tesla mit seinen reinen Elektrofahrzeugen weltweit Erfolge.

8.8.16 | Artikel: 970072
neues deutschland: zum Erdüberlastungstag

Auf Mallorca sind die Trinkwasserreservoirs stark geschrumpft. Die Behörden haben den Verbrauch in einigen Gegenden rationiert - für Bewohner.

Ihr eigenes Buch veröffentlichen.
Wir helden Ihnen dabei.
2.6.16 | Artikel: 970043
Blockchain und die Energiewelt - Das SmartMeter Orakel

Am 23.05.2016 trafen sich die Experten aus der Energiewelt und die Nerds der Blockchain-Szene in Berlin um gemeinsam die Zukunft zu gestalten. Mit Organisation von Solarpraxis im Hause von Vattenfall wurden Einsatzmöglichkeiten gezeigt und Konzepte vorgestellt.

13.9.16 | Artikel: 970082
Trendmonitor: 68 Prozent der Deutschen kennen Energieverbrauch im eigenen Haushalt nicht

Den Bundesbürgern fehlt elementares Wissen, wenn es um den Energieverbrauch zuhause geht: 68 Prozent haben den eigenen Heizungskeller als größten privaten Energieschlucker nicht auf der Rechnung.

PVStatistik Deutschland:
installierte Anlagenleistung online abfragen.
6.7.16 | Artikel: 970059
Smart-Meter: Energieversorger tasten sich langsam ran

Im Rahmen der vom SmartGridsBW e.V. initiierten Bloggertour nutzen die Teilnehmer die Möglichkeit, etwas über verschiedene Themen im Rahmen der Energiewende zu erfahren.

8.6.16 | Artikel: 970046
Heizungsbauer und Installateure: Nur Dilettanten oder Abzocker unterwegs

Mit dem Kauf der neuen Immobilie blieb es nicht aus, dass man des öfteren auf Handwerker angewiesen war. Doch schnell merkt sogar der Endkunde, dass es mit dem Wissenstand dieser Zunft wohl nicht zum Besten steht.