Home UnternehmenProdukte
& Lösungen
Kompetenzen
& Services
erneuerbare
Energien
News
& Aktuelles
Impressum
& Kontakt
 
  

«Letztlich geht es um Subventionen für konventionelle Kraftwerke»

Nachrichten
Aktuelles
Presse
Vorträge, Seminare
& Workshops
Bildschirmauflösungen, Browser, Statistik & Co.
Datenschutz
Suche










«Letztlich geht es um Subventionen für konventionelle Kraftwerke»

01.09.14  08:14 | Artikel: 961876 | News-Artikel (Red)

«Letztlich geht es um Subventionen für konventionelle Kraftwerke»Schrieb Frank-Thomas Wenzel in der Frankfurter-Rundschau als Ziel, das hinter der Einführung eines Kapazitätsmarktes für Strom steckt.

Geld, welches Kraftwerkbetreibern ausgezahlt wird, auch wenn sie keinen Strom liefern.
Geld, welches sie nicht von ihren Stromkunden bekommen, wie man im Interview zwischen Wenzel und ExtraEnergie Chef Samuel Schmidt in der Berliner Zeitung lesen kann:

Weil sie es zum Teil nicht können. Das hängt mit den schwerfälligen Prozessen in den Unternehmen zusammen. Wir sind auch ganz stark ein IT-Unternehmen. Wir sind erheblich beweglicher bei der Veränderung der Tarife.


Es geht um Barrieren, die man jetzt noch schnell hochziehen will, wie man bei Franz Alt lesen kann. Dinos wollen endlich auch ihr ganz eigene Überregulierungen und ausufernde Fördersysteme (Manager-Magazin). Es reicht! Arbeitet zusammen und nicht gegeneinander!

und er kann es sehn als Krieger fühlt er es ist existent
jetzt da er das Geheimnis kennt spürt er im
Rhythmus den Zauber der Monotonie
und Energie wie noch nie ersetzt die Theorie
und ihm wird klar Harmonie bringt die Kraft
sein Traum wird wahr er hat es geschafft
jetzt wacht er auf doch sein Traum geht weiter weil der Zauber wirkt
(Fanta 4 – Der Krieger)

Zurück zum Start. Aktuell – also im August 2014 – wird in Deutschland mehr Strom erzeugt, als wir verbrauchen. Dank Abschaffung der klassischen Glühbirne, oder einer Staubsorgerverordnung, verbrauchen wir einfach zu wenig. Oder exportieren zu viel… - wie man es nimmt es sind Überkapazitäten vorhanden, die keineswegs gesichert, dafür aber teuer sind.

Dabei könnte man doch mit etwas Optimismus eine Harmonie erzeugen, die allen hilft.

Als eine weitere Möglichkeit, die Nachfrage mit der schwankenden Einspeisung abzugleichen, könnten die Energieunternehmen flexible Strompreise für Haushalte einführen
(green.wiwo)

Oder wir bleiben doch bei dem Kapazitätsmarkt – dann aber für Erneuerbare und nicht dagegen (siehe Hybridstrommarkt).




Autor: Thorsten Zoerner

blog.stromhaltig.de

Thorsten Zoerner betreibt den Blog stromhaltig.de. Einen Großteil seiner Fachartikel veröffentlichen wir regelmäßig auch hier auf unserer Seite. Thorsten Zoerner ist Gründungsmitglied der Energieblogger.



0 Kommentar(e) zum Artikel.
Kommentar schreiben


Themenbereiche:

erneuerbare Energien | Netze | Kraftwerke

Schlagworte:

Kapazitätsmarkt (38) | Kraftwerkbetreiber (2) | Subventionen (20) | konventionelle Kraftwerke (6)




Seite per Mail versenden

Kurz-Link zu dieser Seite: http://psrd.de/@961876







© by Proteus Solutions GbR 2017


Alle hier veröffentlichten Texte, Dokumente und Bilder sind urheberrechtlich geschützt.
Bitte beachten Sie dazu auch die weiteren Informationen unter dem Menüpunkt Mediadaten.
Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserem Impressum.



Proteus Solutions GbR , Allmandsteige 11, 78564 Reichenbach
Tel: (0 74 29) 876 91 - 70 oder 0800-50506055, Fax (0 74 29) 876 91 - 77
Spam@proteus-solutions.de

80.147.220.63 - (04.05.2016 14:30:00)


 

verwandte Themen
25.1.17 | Artikel: 980002
bne zum Stromsteuergesetz: «Richtige Entscheidung»

Zum Verzicht auf die Ausdehnung der Stromsteuer auf Solaranlagen im Stromsteuergesetz, erklärt Robert Busch, Geschäftsführer des Bundesverbandes Neue Energiewirtschaft (bne):…

12.6.17 | Artikel: 980014
Anteil an erneuerbaren Energien steigt weiter - Erneuerbare weltweit günstigste Energiequelle

Das Erneuerbare-Energien-Netzwerk «Renewable Energy Policy Network for the 21st Century» (REN21) hat die 12. Ausgabe des «Global Status Report 2017» veröffentlicht.

Sie suchen nach speziellen Lösungen?
Wir helfen gerne weiter...
7.2.17 | Artikel: 980004
Bundesbürger wünschen sich innovative Strom-Angebote

Tarife, bei denen Strom weniger kostet, wenn der Wind weht oder die Sonne scheint, intelligente Geräte, die sich dann einschalten, wenn Strom günstig ist und bessere Informationen über den eigenen Energieverbrauch - eine Mehrheit der Bundesbürger interessiert sich für innovative Stromangebote, die durch die Digitalisierung der Energienetze möglich werden. …

18.7.17 | Artikel: 980019
Fell: Wirtschaft und Union diffamieren Erneuerbare Energien als Energiepreistreiber

Wirtschaft und Union diffamieren Erneuerbare Energien als Energiepreistreiber, aber die Industrieenergiepreise sinken doch seit Jahren! Seit Jahren brandmarken Union, FDP, SPD die Erneuerbaren Energien als Preistreiber im Energiesektor.

Artikel verpasst?
Nutzen Sie unsere Volltextsuche!
4.11.16 | Artikel: 970091
Stromanbieter sind nur die Monetarisierung des Marketing-Mix

Wirtschaftsunterricht, 11. Klasse, auf dem Lehrplan seht das Geheimnis, wie aus Marketingstrategien konkrete Aktionen abgeleitet werden können. Die Schüler lernen, dass man scheinbar überhaupt nichts produzieren muss, um am Markt erfolgreich zu sein.

13.10.16 | Artikel: 970089
EEG-Umlage steigt: Handwerkstag sieht Akzeptanz der Energiewende auf der Kippe

Die EEG-Umlage steigt erneut auf Rekordniveau, kein Ende der Kostenspirale in Sicht. Angesichts der für Freitag angekündigten Bekanntgabe der Erhöhung übt Landeshandwerkspräsident Rainer Reichhold drastische Kritik…

PVStatistik Deutschland:
installierte Anlagenleistung online abfragen.
4.11.16 | Artikel: 970091
Stromanbieter sind nur die Monetarisierung des Marketing-Mix

Wirtschaftsunterricht, 11. Klasse, auf dem Lehrplan seht das Geheimnis, wie aus Marketingstrategien konkrete Aktionen abgeleitet werden können. Die Schüler lernen, dass man scheinbar überhaupt nichts produzieren muss, um am Markt erfolgreich zu sein.

29.4.17 | Artikel: 980010
Baden-Württemberg: Entwicklung der erneuerbaren Energien

Das Zentrum für Sonnenenergie- und Wasserstoff-Forschung Baden-Württemberg hat im Auftrag des Umweltministeriums einen Bericht zur Entwicklung der erneuerbaren Energien für das Jahr 2016 erarbeitet.