Home UnternehmenProdukte
& Lösungen
Kompetenzen
& Services
erneuerbare
Energien
News
& Aktuelles
Impressum
& Kontakt
 
  

Lieferanten gesucht: Messwerte aus dem Stromnetz

Nachrichten
Aktuelles
Presse
Vorträge, Seminare
& Workshops
Bildschirmauflösungen, Browser, Statistik & Co.
Datenschutz
Suche










Lieferanten gesucht: Messwerte aus dem Stromnetz

08.09.14  10:55 | Artikel: 961898 | News-Artikel (Red)

Lieferanten gesucht: Messwerte aus dem StromnetzMit grid.stromhaltig verbirgt sich ein sehr umfangreiches Konstrukt auf allen möglichen Daten des Stromnetzes in Deutschland. Verbrauchswerte, Lastprofile, Erzeugungswerte… Genutzt werden diese Informationen zum Beispiel im Strommix-Navigator oder dem Grünstrom-Index. So die eine oder andere Information wandert natürlich auch hier im Blog in Form von Beiträgen. Bislang wurden nur kontrollierte (“offizielle”) Quellen verwendet, wobei sehr viel Erfahrungen über den Umgang mit schlechter Datenqualität und Lehrbuch widersprechender Logik gesammelt werden konnte.

Dank den Erfahrungen mit dem Volkszähler können nun auch Daten von “Volksquellen” in den großen Datentopf hinter blog.stromhaltig eingelesen werden. Daher nun der Aufruf: Lieferanten gesucht!

Natürlich gibt es bereits einige “Cloud-Datalogger”. Bei PV-Log für die eigene Solar-Anlage, bei Netzfrequenz.info für die Frequenz – und natürlich alle Verbrauchsanalyse-Tools der Smart-Meter. Allerdings fehlen einige Werte, die scheinbar zu trivial sind, als dass man diese systematisch irgendwo erfasst.

Ein Beispiel für eine fehlende Information ist die Spannung am Netzanschluss. Glaubt man der Kommunikation von Netzbetreibern, so müsste am Tag die Spannung meistens stark ansteigen – in einer windstillen Nacht allerdings am unteren Ende sein. Zumindest im Stromnetz der Gemeinde Mauer ist dem nicht so. Nachts Werte über 240V – tagsüber werden 220V gemessen. Einzelfall? Genau das gilt es herauszufinden.

In Sachen Versorgungssicherheit hat Deutschland einen Spitzenplatz. 15,32 Minuten pro Jahr wird im Schnitt der Strom für länger als 3 Minuten unterbrochen. Wie oft ist er 1 Minute nicht vorhanden? Gibt es hier einen Trend? Wie schaut die räumliche Verteilung aus? Beruhigend:

Ein maßgeblicher Einfluss der Energiewende und der damit einhergehenden steigenden dezentralen Erzeugungsleistung auf die Versorgungsqualität ist für das Berichtsjahr nicht erkennbar», erklärte Homann. (Quelle)

Es fehlt etwas an unabhängiger Datensammlung, Analyse und Auswertung. Die Volksquellen könnten hier im Datenpool von grid.stromhaltig einen Mehrwert leisten.

Technologisch kommt eine Mischung aus Fluentd, MySQL, dem Volkszähler sowie der Google Computing Engine und AWS zum Einsatz. Eine Datenquelle muss lediglich in der Lage sein, den Messwert über eine HTTP-Anfrage zu senden. Ein durchgestyltes Front-End, oder Social-Gaming Elemente wird es zumindest kurzfristig nicht geben. Dafür die Gewissheit ein Teil des Datenvolkes zu sein :)

Lieferanten gesucht: Einfach per Email, Telefon oder Kommentar im Blog melden.




Autor: Thorsten Zoerner

blog.stromhaltig.de

Thorsten Zoerner betreibt den Blog stromhaltig.de. Einen Großteil seiner Fachartikel veröffentlichen wir regelmäßig auch hier auf unserer Seite. Thorsten Zoerner ist Gründungsmitglied der Energieblogger.



0 Kommentar(e) zum Artikel.
Kommentar schreiben


Themenbereiche:

Energiepolitik | Strom | Datenbank | Software

Schlagworte:

Lieferanten (9) | Messwerte (4) | Stromnetz (103) | Kommunikation (47) | Smart-Meter (10)




Seite per Mail versenden

Kurz-Link zu dieser Seite: http://psrd.de/@961898







© by Proteus Solutions GbR 2017


Alle hier veröffentlichten Texte, Dokumente und Bilder sind urheberrechtlich geschützt.
Bitte beachten Sie dazu auch die weiteren Informationen unter dem Menüpunkt Mediadaten.
Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserem Impressum.



Proteus Solutions GbR , Allmandsteige 11, 78564 Reichenbach
Tel: (0 74 29) 876 91 - 70 oder 0800-50506055, Fax (0 74 29) 876 91 - 77
Spam@proteus-solutions.de

80.147.220.63 - (04.05.2016 14:30:00)


 

verwandte Themen
13.9.16 | Artikel: 970082
Trendmonitor: 68 Prozent der Deutschen kennen Energieverbrauch im eigenen Haushalt nicht

Den Bundesbürgern fehlt elementares Wissen, wenn es um den Energieverbrauch zuhause geht: 68 Prozent haben den eigenen Heizungskeller als größten privaten Energieschlucker nicht auf der Rechnung.

29.4.17 | Artikel: 980010
Baden-Württemberg: Entwicklung der erneuerbaren Energien

Das Zentrum für Sonnenenergie- und Wasserstoff-Forschung Baden-Württemberg hat im Auftrag des Umweltministeriums einen Bericht zur Entwicklung der erneuerbaren Energien für das Jahr 2016 erarbeitet.

Diagramme & Infografiken
aus dem Bereich erneuerbare Energien
27.4.17 | Artikel: 980009
Franz Alt: Trump hat recht: Die Feigheit der deutschen Politik

Wer gehofft hatte, dass wenigstens der VW-Dieselskandal ein Weckruf sein und die große Koalition zum Umdenken und Umhandeln bringen könnte, sieht sich jetzt enttäuscht.

13.10.16 | Artikel: 970089
EEG-Umlage steigt: Handwerkstag sieht Akzeptanz der Energiewende auf der Kippe

Die EEG-Umlage steigt erneut auf Rekordniveau, kein Ende der Kostenspirale in Sicht. Angesichts der für Freitag angekündigten Bekanntgabe der Erhöhung übt Landeshandwerkspräsident Rainer Reichhold drastische Kritik…

Besser im Netz gefunden werden.
Optimieren Sie jetzt Ihre Website!
29.9.16 | Artikel: 970086
GrünStromJetons digitalisieren die Energiewende

Dass der persönliche Ökostromtarif am tatsächlichen Strommix aus der Steckdose nichts ändert, hat sich herumgesprochen. Dieser Umstand sorgt bei vielen umweltbewussten Verbrauchern für Ernüchterung.

4.11.16 | Artikel: 970091
Stromanbieter sind nur die Monetarisierung des Marketing-Mix

Wirtschaftsunterricht, 11. Klasse, auf dem Lehrplan seht das Geheimnis, wie aus Marketingstrategien konkrete Aktionen abgeleitet werden können. Die Schüler lernen, dass man scheinbar überhaupt nichts produzieren muss, um am Markt erfolgreich zu sein.

aktuelle Informationen an Ihre Zielgruppe verschicken?
Newsletter Server V3: einfach, schnell, günstig!
22.3.17 | Artikel: 980007
Energieversorger: Bitte aufwachen! Stromkunden wünschen sich neue Produkte und Dienstleistungen

Fragt man die Verbraucher, stehen die Türen für neue Geschäftsmodelle auf dem Energiemarkt weit offen. Ein großer Teil der Stromkunden zeigt sich bereit, innovative Angebote der Energieversorger zu nutzen.

12.6.17 | Artikel: 980014
Anteil an erneuerbaren Energien steigt weiter - Erneuerbare weltweit günstigste Energiequelle

Das Erneuerbare-Energien-Netzwerk «Renewable Energy Policy Network for the 21st Century» (REN21) hat die 12. Ausgabe des «Global Status Report 2017» veröffentlicht.