Home UnternehmenProdukte
& Lösungen
Kompetenzen
& Services
erneuerbare
Energien
News
& Aktuelles
Impressum
& Kontakt
 
  

Schlagzeile des BEE ist reine Euphorie

Nachrichten
Aktuelles
Presse
Vorträge, Seminare
& Workshops
Bildschirmauflösungen, Browser, Statistik & Co.
Datenschutz
Suche










Schlagzeile des BEE ist reine Euphorie

11.09.14  10:10 | Artikel: 961911 | News-Artikel (Red)

Schlagzeile des BEE ist reine Euphorie«Sinkende EEG-Umlage gute Nachricht für Stromkunden» lautet die Überschrift der aktuellen Pressemitteilung des Bundesverbandes Erneuerbare Energie (BEE).

Laut Berechnungen des Verbandes soll die EEG-Umlage ab 1. Januar 2015 auf 6 Cent pro Kilowattstunde (kWh) sinken. Kein Grund für ausufernde Freude.

Sicherlich ist eine Senkung der EEG-Umlage eine gute Sache. Aktuell bezahlen Stromkunden einen Betrag von 6,24 Cent für jede verbrauchte Kilowattstunde. Doch die berechnete Minderung der Umlage macht gerade einmal 0,0024 € aus. Daraus ergeben sich für Haushalte folgende Einsparungen:

HaushaltsgrößeJahresverbrauchMinderbetrag pro JahrMinderbetrag pro Monat
Single2.000 kWh4,80 €0,40 €
2-Personen3.500 kWh8,40 €0,70 €
3-Personen4.250 kWh10,20 €0,85 €
4-Personen5.000 kWh12,00 €1,00 €


Ein Singlehaushalt spart sich somit rechnerisch 40 Cent pro Monat;
Ein 4-Personen-Haushalt kommt immerhin auf einen ganzen Euro.

Ob das jetzt so wirklich eine gute Nachricht ist, darf zu Recht bezweifelt werden. Auf den Strompreis für Haushaltskunden wird das keine Auswirkungen haben und vermutlich wird der Stromanbieter den Kunden noch nicht einmal über die gesunkene EEG-Umlage informieren.

Ganz im Gegenteil, so mancher Stromversorger wird Anfang 2015 wieder die Preise erhöhen. Dann müssen die Marketingabteilungen wieder kreative Lügen erfinden, warum die gesunkenen Börsenstrompreise den Strom für Endkunden verteuern.

Herr Uphoff! Es scheint, dass Sie sich auch an Marginalien erfreuen können. Aber ein Sparpotential von einem Euro pro Monat ist jetzt nicht unbedingt die "gute Nachricht für Stromkunden"




Autor: Björn-Lars Kuhn

Journalist bdfjBjörn-Lars Kuhn ist einer der Inhaber der Proteus Solutions GbR, Buchautor, Datenschutzbeauftragter (IHK), Fachjournalist (bdfj) in den Bereichen Datenschutz, Netzpolitik und Erneuerbare Energien und Redakteur dieser Nachrichtenseite.



0 Kommentar(e) zum Artikel.
Kommentar schreiben


Themenbereiche:

Energiepolitik | EEG

Schlagworte:

EEG-Umlage (153) | Ökostrom (58) | Berechnungen (4) | Harald Uphoff (2)




Seite per Mail versenden

Kurz-Link zu dieser Seite: http://psrd.de/@961911







© by Proteus Solutions GbR 2017


Alle hier veröffentlichten Texte, Dokumente und Bilder sind urheberrechtlich geschützt.
Bitte beachten Sie dazu auch die weiteren Informationen unter dem Menüpunkt Mediadaten.
Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserem Impressum.



Proteus Solutions GbR , Allmandsteige 11, 78564 Reichenbach
Tel: (0 74 29) 876 91 - 70 oder 0800-50506055, Fax (0 74 29) 876 91 - 77
Spam@proteus-solutions.de

80.147.220.63 - (04.05.2016 14:30:00)


 

verwandte Themen
27.4.17 | Artikel: 980009
Franz Alt: Trump hat recht: Die Feigheit der deutschen Politik

Wer gehofft hatte, dass wenigstens der VW-Dieselskandal ein Weckruf sein und die große Koalition zum Umdenken und Umhandeln bringen könnte, sieht sich jetzt enttäuscht.

25.1.17 | Artikel: 980002
bne zum Stromsteuergesetz: «Richtige Entscheidung»

Zum Verzicht auf die Ausdehnung der Stromsteuer auf Solaranlagen im Stromsteuergesetz, erklärt Robert Busch, Geschäftsführer des Bundesverbandes Neue Energiewirtschaft (bne):…

Artikel verpasst?
Nutzen Sie unsere Volltextsuche!
29.4.17 | Artikel: 980010
Baden-Württemberg: Entwicklung der erneuerbaren Energien

Das Zentrum für Sonnenenergie- und Wasserstoff-Forschung Baden-Württemberg hat im Auftrag des Umweltministeriums einen Bericht zur Entwicklung der erneuerbaren Energien für das Jahr 2016 erarbeitet.

13.10.16 | Artikel: 970089
EEG-Umlage steigt: Handwerkstag sieht Akzeptanz der Energiewende auf der Kippe

Die EEG-Umlage steigt erneut auf Rekordniveau, kein Ende der Kostenspirale in Sicht. Angesichts der für Freitag angekündigten Bekanntgabe der Erhöhung übt Landeshandwerkspräsident Rainer Reichhold drastische Kritik…

Diagramme & Infografiken
aus dem Bereich erneuerbare Energien
24.3.17 | Artikel: 980008
Klimaneutral Drucken - immer mehr Unternehmen zeigen Engagement

Im Pariser Klimaabkommen hat sich die EU verpflichtet, seinen Ausstoß an Kohlendioxid bis 2030 um 40 Prozent gegenüber 1990 zu senken. Dieses Ziel kann nur erreicht werden, wenn alle Einsparmöglichkeiten genutzt werden.

1.10.16 | Artikel: 970088
Mittelbayerische Zeitung: Kommentar zu automatisiertem Fahren

Es ist eine verführerische Vision: Vollautomatische Autos chauffieren uns sicher ans Ziel, während wir Passagiere uns anderen Dingen zuwenden.

Sie suchen nach speziellen Lösungen?
Wir helfen gerne weiter...
12.6.17 | Artikel: 980014
Anteil an erneuerbaren Energien steigt weiter - Erneuerbare weltweit günstigste Energiequelle

Das Erneuerbare-Energien-Netzwerk «Renewable Energy Policy Network for the 21st Century» (REN21) hat die 12. Ausgabe des «Global Status Report 2017» veröffentlicht.

4.11.16 | Artikel: 970091
Stromanbieter sind nur die Monetarisierung des Marketing-Mix

Wirtschaftsunterricht, 11. Klasse, auf dem Lehrplan seht das Geheimnis, wie aus Marketingstrategien konkrete Aktionen abgeleitet werden können. Die Schüler lernen, dass man scheinbar überhaupt nichts produzieren muss, um am Markt erfolgreich zu sein.