Home UnternehmenProdukte
& Lösungen
Kompetenzen
& Services
erneuerbare
Energien
News
& Aktuelles
Impressum
& Kontakt
 
  

Fell: Bundesregierung geht richtigen Weg zur Elektromobilität

Nachrichten
Aktuelles
Presse
Vorträge, Seminare
& Workshops
Bildschirmauflösungen, Browser, Statistik & Co.
Datenschutz
Suche










Fell: Bundesregierung geht richtigen Weg zur Elektromobilität

25.09.14  11:25 | Artikel: 961939 | News-Artikel (Red)

Fell: Bundesregierung geht richtigen Weg zur Elektromobilität
Hans-Josef Fell,
Bündnis90/Die Grünen
Gestern wurde im Bundeskabinett der Entwurf zum Elektromobilitätsgesetz verabschiedet. Nach zwanzigjährigen Forderungen wurden endlich die richtigen Markteinführungsmaßnahmen für die Elektromobilität auf den Weg gebracht. Nutzervorteile für die umweltfreundlichen, emissionsfreien Autofahrer sind effektiver als die vielfach geforderten staatlichen Direktsubventionen für Elektroautos.

Diese würden die Staatsverschuldung nur weiter nach oben treiben und können außerdem nicht verlässlich sein, da sie von den jährlichen Haushaltsberatungen abhängen würden. Nutzervorteile hingegen wie privilegierte kostenfreie Parkplätze in den Innenstädten sowie die Möglichkeit, auf Busspuren am Stau vorbeifahren zu können, werden viele Autofahrer bewegen, endlich auf emissionsfreie Autos zu setzen.

Der schnell wachsende Anteil an Ökostrom im Netz macht heute schon die Elektroautos umweltfreundlicher als Erdöl-Autos. Noch besser ist es, seinen Ökostrom selbst vollständig zu erzeugen. Inzwischen gibt es auch von europäischen Herstellern eine breite Palette gut tauglicher Elektromobile und der entsprechenden Ladeinfrastruktur, sodass die Elektromobilität in den nächsten Jahren einen starken Beitrag zu Klimaschutz und stärkerer Unabhängigkeit von ausländischen Öllieferungen leisten kann.

In Verbindung stehende Artikel:

25.09.14: BMU: Kabinett verabschiedet Elektromobilitätsgesetz



Autor: Hans-Josef Fell

www.hans-josef-fell.de

Hans-Josef Fell war energiepolitischer Sprecher der Bundestagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen und Mitglied des Bundestages von 1998 bis 2013. Er ist Präsident der Energy Watch Group (EWG) und Autor des EEG. Wir veröffentlichen regelmäßig einen Teil der wöchentlichen Infobriefe zum Thema Energiepolitik.



0 Kommentar(e) zum Artikel.
Kommentar schreiben


Themenbereiche:

Energiepolitik | eMobilität

Schlagworte:

Elektromobilitätsgesetz (3) | Zufahrtsrechte (2) | Durchfahrtbeschränkungen (2)




Seite per Mail versenden

Kurz-Link zu dieser Seite: http://psrd.de/@961939







© by Proteus Solutions GbR 2017


Alle hier veröffentlichten Texte, Dokumente und Bilder sind urheberrechtlich geschützt.
Bitte beachten Sie dazu auch die weiteren Informationen unter dem Menüpunkt Mediadaten.
Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserem Impressum.



Proteus Solutions GbR , Allmandsteige 11, 78564 Reichenbach
Tel: (0 74 29) 876 91 - 70 oder 0800-50506055, Fax (0 74 29) 876 91 - 77
Spam@proteus-solutions.de

80.147.220.63 - (04.05.2016 14:30:00)


 

verwandte Themen
7.7.16 | Artikel: 970060
6 Millionen Euro für neues Forschungsprogramm zur Energiewende

Das Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft hat ein neues Forschungsprogramm namens «Transformation des Energiesystems in Baden-Württemberg – Trafo BW» gestartet.

8.8.16 | Artikel: 970072
neues deutschland: zum Erdüberlastungstag

Auf Mallorca sind die Trinkwasserreservoirs stark geschrumpft. Die Behörden haben den Verbrauch in einigen Gegenden rationiert - für Bewohner.

Besser im Netz gefunden werden.
Optimieren Sie jetzt Ihre Website!
13.9.16 | Artikel: 970082
Trendmonitor: 68 Prozent der Deutschen kennen Energieverbrauch im eigenen Haushalt nicht

Den Bundesbürgern fehlt elementares Wissen, wenn es um den Energieverbrauch zuhause geht: 68 Prozent haben den eigenen Heizungskeller als größten privaten Energieschlucker nicht auf der Rechnung.

29.9.16 | Artikel: 970086
GrünStromJetons digitalisieren die Energiewende

Dass der persönliche Ökostromtarif am tatsächlichen Strommix aus der Steckdose nichts ändert, hat sich herumgesprochen. Dieser Umstand sorgt bei vielen umweltbewussten Verbrauchern für Ernüchterung.

Ihr eigenes Buch veröffentlichen.
Wir helden Ihnen dabei.
12.7.16 | Artikel: 970061
SolarContact-Index: Photovoltaik-Nachfrage stürzt ins Sommerloch

Das Interesse an PV-Anlagen ist im zurückliegenden Juni ins Sommerloch gefallen. Mit rund 90 Punkten verharrt der Index unter seinem 12-Monats-Durchschnitt.

11.8.16 | Artikel: 970078
Kommentar zu den Aktivitäten der Deutschen Umwelthilfe

Endlich hat ein Verein mal genügend Arsch in der Hose und geht so einige Missstände in unserem Land an. Die Rede ist von der Deutschen Umwelthilfe (DUH).

10.6.16 | Artikel: 970049
Stromliefervertrag in der Blockchain

Im letzten Beitrag ging es darum, wie man einen SmartMeter in eine Blockchain bekommt. Dies ist wichtig, aber nur der Anfang einer ganzen Kette von Abläufen, die letztendlich die Wertschöpfung zwischen Stromerzeugung, Verteilung und Verbrauch ausmachen.

1.6.16 | Artikel: 970042
Klimawandel verstärkt Risiko lokaler Starkregenereignisse

Umweltminister Franz Untersteller bekräftigte angesichts der Überflutungen vom Wochenende die Notwendigkeit für einen vorausschauenden Hochwasserschutz und zur Identifizierung möglicher Starkregenrisiken vor Ort.