Home UnternehmenProdukte
& Lösungen
Kompetenzen
& Services
erneuerbare
Energien
News
& Aktuelles
Impressum
& Kontakt
 
  

Mannheimer MVV übernimmt Windwärts

Nachrichten
Aktuelles
Presse
Vorträge, Seminare
& Workshops
Bildschirmauflösungen, Browser, Statistik & Co.
Datenschutz
Suche










Mannheimer MVV übernimmt Windwärts

26.09.14  08:20 | Artikel: 961943 | News-Artikel (e)

Mannheimer MVV übernimmt Windwärts

  • MVV Energie baut Engagement bei erneuerbaren Energien aus
  • Mannheimer Energieunternehmen übernimmt Hannoveraner Windprojektentwickler Windwärts
  • Komplette Wertschöpfungskette als Alleinstellungsmerkmal im deutschen Energiemarkt

Mit der Übernahme des in Hannover ansässigen Windprojektentwicklers Windwärts baut das Mannheimer Energieunternehmen MVV Energie sein Engagement im Bereich der erneuerbaren Energien weiter aus. Wie das Unternehmen am Donnerstag im Anschluss an eine Sitzung seines Aufsichtsrats mitteilte, erfolgt die Übernahme zum 1. Oktober 2014. Über den Kaufpreis machen die Unternehmen keine Angaben. Die zukünftigen Geschäftsführer sind Unternehmensgründer Lothar Schulze und Björn Wenzlaff, der zugleich Geschäftsführer der MVV Windenergie GmbH ist

Nach den Worten des Vorstandsvorsitzenden der MVV Energie, Dr. Georg Müller, erreicht die Mannheimer Unternehmensgruppe mit der neuen Partnerschaft ein Alleinstellungsmerkmal im zukünftigen Energiemarkt:
- Werbung -
"Wir decken damit auch im Bereich der erneuerbaren Energien die gesamte Wertschöpfungskette von der Projektentwicklung über den Anlagenbetrieb bis zur Stromvermarktung ab. Gleichzeitig verknüpfen wir die erneuerbaren und konventionellen Energien als Pfeiler des Energiesystems der Zukunft unter einem Dach." Damit schaffe das Unternehmen die Voraussetzungen für eine kosten- und zielorientierte Umsetzung der Energiewende.

Windwärts wurde 1994 gegründet und hat seither insgesamt 144 Windenergie- und 40 Photovoltaikanlagen mit einer Gesamtkapazität von rund 300 MW geplant und errichtet. Das Unternehmen befindet sich seit Mai 2014 in der Insolvenz, nachdem es durch Verzögerungen bei laufenden Windenergieprojekten und Vorlaufkosten in den Auslandsmärkten zu Belastungen gekommen ist.

Bereits Ende 2013 wurde daher eine tiefgreifende Restrukturierung eingeleitet mit entsprechendem Personalabbau sowie der Beendigung des Geschäftsfelds Photovoltaik und der Projektentwicklung in Italien. Windwärts beschäftigt heute gut 90 Mitarbeiter.

"Nach dem erfolgreichen Abschluss der Restrukturierung", so MVV-Chef Dr. Müller, "ist Windwärts ein idealer Partner für uns, um unsere führende Rolle beim Umbau des Energiesystems zu stärken und an dem Wachstum der erneuerbaren Energien teilzunehmen". Damit stärke MVV Energie ihre eigene Projektentwicklung im Bereich der erneuerbaren Energie.

Als einer der führenden niedersächsischen Projektentwickler ergänze Windwärts die eigenen, auf den süddeutschen Raum konzentrierten Aktivitäten der MVV Energie mit hohem Know-how und attraktiven Standorten und Projekten. Damit werde Windwärts zu einem wichtigen Bestandteil beim Ausbau des Windgeschäfts innerhalb der MVV Energie Gruppe.

Und auch für Windwärts, so Insolvenzverwalter Prof. Dr. Volker Römermann, bietet die starke Partnerschaft mit MVV Energie eine nachhaltige und zukunftssichere Perspektive in der sich verändernden Marktsituation für erneuerbare Energien: "Die Unternehmensstrategie der MVV Energie hat mich überzeugt, dass ich das Know-how der Windwärts-Mitarbeiter in gute Hände gebe."




(Quelle: MVV Energie AG)


0 Kommentar(e) zum Artikel.
Kommentar schreiben


Themenbereiche:

Unternehmen

Schlagworte:

MVV (2) | Mannheim (4) | Windwärts (3) | Übernahme (4) | Windprojektentwickler




Seite per Mail versenden

Kurz-Link zu dieser Seite: http://psrd.de/@961943







© by Proteus Solutions GbR 2018


Alle hier veröffentlichten Texte, Dokumente und Bilder sind urheberrechtlich geschützt.
Bitte beachten Sie dazu auch die weiteren Informationen unter dem Menüpunkt Mediadaten.
Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserem Impressum.



Proteus Solutions GbR , Allmandsteige 11, 78564 Reichenbach
Tel: (0 74 29) 876 91 - 70 oder 0800-50506055, Fax (0 74 29) 876 91 - 77
Spam@proteus-solutions.de

80.147.220.63 - (04.05.2016 14:30:00)


 

verwandte Themen
12.6.17 | Artikel: 980014
Anteil an erneuerbaren Energien steigt weiter - Erneuerbare weltweit günstigste Energiequelle

Das Erneuerbare-Energien-Netzwerk «Renewable Energy Policy Network for the 21st Century» (REN21) hat die 12. Ausgabe des «Global Status Report 2017» veröffentlicht.

18.7.17 | Artikel: 980019
Fell: Wirtschaft und Union diffamieren Erneuerbare Energien als Energiepreistreiber

Wirtschaft und Union diffamieren Erneuerbare Energien als Energiepreistreiber, aber die Industrieenergiepreise sinken doch seit Jahren! Seit Jahren brandmarken Union, FDP, SPD die Erneuerbaren Energien als Preistreiber im Energiesektor.

Werbung auf unserer Seite: 
Rufen Sie uns an: 0800 50 50 60 55
18.7.17 | Artikel: 980019
Fell: Wirtschaft und Union diffamieren Erneuerbare Energien als Energiepreistreiber

Wirtschaft und Union diffamieren Erneuerbare Energien als Energiepreistreiber, aber die Industrieenergiepreise sinken doch seit Jahren! Seit Jahren brandmarken Union, FDP, SPD die Erneuerbaren Energien als Preistreiber im Energiesektor.

12.6.17 | Artikel: 980014
Anteil an erneuerbaren Energien steigt weiter - Erneuerbare weltweit günstigste Energiequelle

Das Erneuerbare-Energien-Netzwerk «Renewable Energy Policy Network for the 21st Century» (REN21) hat die 12. Ausgabe des «Global Status Report 2017» veröffentlicht.

Sie suchen nach speziellen Lösungen?
Wir helfen gerne weiter...