Home UnternehmenProdukte
& Lösungen
Kompetenzen
& Services
erneuerbare
Energien
News
& Aktuelles
Impressum
& Kontakt
 
  

Erfolg des Barcamp Renewables in Kassel

Nachrichten
Aktuelles
Presse
Vorträge, Seminare
& Workshops
Bildschirmauflösungen, Browser, Statistik & Co.
Datenschutz
Suche










Erfolg des Barcamp Renewables in Kassel

01.10.14  13:05 | Artikel: 961952 | News-Artikel (Red)

Erfolg des Barcamp Renewables in KasselSpannende Themen und Diskussionen

Bei der modernen Mitmach-Konferenz haben die Teilnehmer die Agenda selbst bestimmt. So entstanden knapp 40 Sessions und Diskussionsrunden mit einem breiten Themenspektrum. "Wir hatten dieses Jahr eine enorme Themenvielfalt, welche die hohe Komplexität der Energiewende andeutet. Die Teilnehmer waren so engagiert, dass wir am ersten Tag sogar zu viele Themen hatten. Einige haben daher ihre Sessions zusammengelegt oder die Pausen und den Abend für Diskussionen über ihr Thema genutzt. Das Engagement der Teilnehmer hat mich dieses Jahr sehr beeindruckt”, so die Organisatorin und Energiebloggerin Kathrin Hoffmann. Das Themenspektrum reichte von Energieeffizienz über Elektromobilität, Smart Home und Speichertechnologien bis zur Finanzierung und Akzeptanz von Wind- und Solarenergieprojekten. Darüber hinaus gab es eine große Bandbreite an Sessions über die Information und Desinformation zur Energiewende sowie Hintergrundinformationen zu den wahren Kosten der verschiedenen Energieträger und den Geldflüssen im Energiesystem. Außerdem hatte uns Nissan ein Elektroauto zur Verfügung gestellt. So konnten alle Interessierten Elektromobilität er-fahren und sich ein Bild von der modernen Fortbewegung machen.

Interessante Kontakte und gutes Networking

Ebenso vielfältig wie die Themen waren auch die Teilnehmer. Neben einer großen Anzahl an Energiebloggern sind Vertreter aus verschiedenen Verbänden, Instituten und Unternehmen, auch Mitarbeiter der großen Energieversorger, Online-Multiplikatoren und privat Interessierte – vom Studenten bis zum Rentner – beim Barcamp zusammengekommen. Untereinander entstanden interessante Gespräche und in entspannter Atmosphäre gab es viel Raum für Networking. Dies konnte auch Energieblogger Andreas Kühl von energynet bestätigen: "In den zwei Tagen habe ich viele getroffen, die ich sonst nur aus dem Netz kenne. Viele meiner Leserinnen und Leser waren da. Immer wieder ein "Hallo, schön Dich mal zu treffen”. Im Netz lernt man so viele reale Menschen kennen. Beim Barcamp trifft man viele davon wieder, viele zum ersten Mal. Ich hätte nicht gedacht, dass die persönlichen Begegnungen den größten Eindruck hinterlassen. "

Erfolg des Barcamps Renewables wird am 11.-12. September 2015 fortgesetzt

Das dritte Barcamp Renewables war ein voller Erfolg. Die Sponsorenplätze waren in kürzester Zeit ausgebucht, die Teilnehmerzahlen konnten im Vergleich zum Vorjahr deutlich gesteigert werden, es gab ein höheres Angebot an Themen und die Veranstaltung hat insgesamt mehr Aufmerksamkeit auf sich gezogen. Dieser Erfolgstrend soll im nächsten Jahr fortgeführt werden. Der Termin für die vierte Ausgabe steht bereits zur Disposition. Vom 11.-12. September 2015 heißt es in Kassel wieder: Austauschen, netzwerken, Wissen teilen zu Themen rund um die Energiewende!


Veranstaltungswebsite: bc.energieblogger.net
Videorückblick auf das Barcamp Renewables 2014
Berichte über das Barcamp Renewables 2014




(Autor: Energieblogger)


0 Kommentar(e) zum Artikel.
Kommentar schreiben


Themenbereiche:

erneuerbare Energien | Medien | Veranstaltung

Schlagworte:

Barcamp Renewables 2014 (4) | Wissensaustausch (3) | Energieblogger (33) | Regionalmanagement NordHessen (3) | Erneuerbare Energien-Branche (5) | Networking (3) | Kathrin Hoffmann (4)




Seite per Mail versenden

Kurz-Link zu dieser Seite: http://psrd.de/@961952







© by Proteus Solutions GbR 2017


Alle hier veröffentlichten Texte, Dokumente und Bilder sind urheberrechtlich geschützt.
Bitte beachten Sie dazu auch die weiteren Informationen unter dem Menüpunkt Mediadaten.
Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserem Impressum.



Proteus Solutions GbR , Allmandsteige 11, 78564 Reichenbach
Tel: (0 74 29) 876 91 - 70 oder 0800-50506055, Fax (0 74 29) 876 91 - 77
Spam@proteus-solutions.de

80.147.220.63 - (04.05.2016 14:30:00)


 

verwandte Themen
12.7.16 | Artikel: 970061
SolarContact-Index: Photovoltaik-Nachfrage stürzt ins Sommerloch

Das Interesse an PV-Anlagen ist im zurückliegenden Juni ins Sommerloch gefallen. Mit rund 90 Punkten verharrt der Index unter seinem 12-Monats-Durchschnitt.

7.7.16 | Artikel: 970060
6 Millionen Euro für neues Forschungsprogramm zur Energiewende

Das Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft hat ein neues Forschungsprogramm namens «Transformation des Energiesystems in Baden-Württemberg – Trafo BW» gestartet.

Werbung auf unserer Seite: 
Rufen Sie uns an: 0800 50 50 60 55
25.1.17 | Artikel: 980002
bne zum Stromsteuergesetz: «Richtige Entscheidung»

Zum Verzicht auf die Ausdehnung der Stromsteuer auf Solaranlagen im Stromsteuergesetz, erklärt Robert Busch, Geschäftsführer des Bundesverbandes Neue Energiewirtschaft (bne):…

6.7.16 | Artikel: 970059
Smart-Meter: Energieversorger tasten sich langsam ran

Im Rahmen der vom SmartGridsBW e.V. initiierten Bloggertour nutzen die Teilnehmer die Möglichkeit, etwas über verschiedene Themen im Rahmen der Energiewende zu erfahren.

PVStatistik Deutschland:
installierte Anlagenleistung online abfragen.
25.7.16 | Artikel: 970065
Wenn der Toaster seinen Strom selbst bestellt ...

Auf den Tag genau vor zwei Monaten war blog.stromhaltig auf einer Veranstaltung zum Thema Strommarkt und dessen Digitalisierung. Einer der Diskussionspunkte, die ein Besucher aufbrachte, war «Was ist eigentlich, wenn der Toaster seinen Strom selbst bestellt?».

11.8.16 | Artikel: 970078
Kommentar zu den Aktivitäten der Deutschen Umwelthilfe

Endlich hat ein Verein mal genügend Arsch in der Hose und geht so einige Missstände in unserem Land an. Die Rede ist von der Deutschen Umwelthilfe (DUH).

Artikel verpasst?
Nutzen Sie unsere Volltextsuche!
28.9.16 | Artikel: 970085
Vollständige Erdverkabelung in Baden-Württemberg

«Energiepolitisch vernünftig und nachvollziehbar», nannte Umweltminister Franz Untersteller die heute bekannt gewordenen Netzausbaupläne des baden-württembergischen Netzbetreibers TransnetBW.

28.9.16 | Artikel: 970085
Vollständige Erdverkabelung in Baden-Württemberg

«Energiepolitisch vernünftig und nachvollziehbar», nannte Umweltminister Franz Untersteller die heute bekannt gewordenen Netzausbaupläne des baden-württembergischen Netzbetreibers TransnetBW.