Home UnternehmenProdukte
& Lösungen
Kompetenzen
& Services
erneuerbare
Energien
News
& Aktuelles
Impressum
& Kontakt
 
  

Green Living: Großprojekt in Kairo soll Maßstäbe setzen

Nachrichten
Aktuelles
Presse
Vorträge, Seminare
& Workshops
Bildschirmauflösungen, Browser, Statistik & Co.
Datenschutz
Suche










Green Living: Großprojekt in Kairo soll Maßstäbe setzen

12.11.14  10:20 | Artikel: 962064 | News-Artikel (Red)

Green Living: Großprojekt in Kairo soll Maßstäbe setzenNoch gibt es nur wenige Vorzeigeprojekte für ökologisch nachhaltiges Bauen, die dem Umfang und Anspruch der in Ägypten geplanten "Gate Residence" entsprechen.

Der 600-Millionen-Euro-Komplex wurde vom belgischen Architekten Vincent Callebaut entworfen und soll im Herzen von Kairo gebaut werden.

Callebaut kann laut eigenen Angaben den zu erwartenden Energieverbrauch des Gebäudes um 50 Prozent zu reduzieren, indem er die Prinzipien des Passivhausbaus mit der Erzeugung erneuerbarer Energie kombiniert. Die Anpassungen an klimatische Standortbedingungen, wie vorherrschende Windrichtung und Sonnenstand, waren maßgeblich für den Entwurf des Gebäudes.

Nachhaltige Technologien im gesamten Gebäude

Für den Gewerbe- und Wohnkomplex sind der Einsatz von Windcatchern und Windkraftanlagen geplant, zudem eine geothermische Kühlung, eine Solarheizung, sowie Solarkollektoren, um Energie zu erzeugen und das Gebäudeklima zu regulieren.



Windcatcher sind in Ägypten als Malqaf bekannt und werden gebaut, um externe Luftströme zur Regulierung der Temperatur durch ein Gebäude zu leiten. Mit diesem passiven Klimasystem lässt sich das Haus im Sommer kühlen und im Winter heizen.

Das im Haus benötigte Wasser soll über Glas-Metall-Rohre auf dem Dach geleitet und durch die Sonne erwärmt werden. Um den für das Gebäude benötigten Strom zu erzeugen, werden auf dem Dach Helix-Wind-Turbinen und Photovoltaik-Anlagen installiert.

Urban-Gardening und Smart-Home-Technologie für die Bewohner

Neben den verschiedenen energiesparenden und -erzeugenden Technologien ist für das Dach der Gate Residence ein "Big Garden in the Sky" geplant, mit Sportanlagen, Spielplätzen und Obstgarten. Den Bewohnern der 1.000 Smart-Home-Wohneinheiten werden eine Vielzahl elektronischer Helfer zu Seite gestellt, die Beleuchtung, Temperatur und Lüftung regulieren, um den Energieverbrauch auf ein Minimum zu reduzieren.

Der Bau der Gate Residence soll im März nächsten Jahres beginnen und bis 2019 fertig gestellt werden. Bauherren sind die Al-Futtaim Group und Emaar.



Fotos: Vincent Callebaut Architects




Autor: Linda Marie Holm

1-stromvergleich.de

Linda Marie Holm ist freie Journalistin für die Bereiche Energie und Green Lifestyle.
Sie betreibt den Energy Girl Blog.



0 Kommentar(e) zum Artikel.
Kommentar schreiben


Themenbereiche:

erneuerbare Energien | Projekte | Energieeffizienz | international

Schlagworte:

Gate Residence | Kairo | Vincent Callebaut | Passivhausbaus | Gebäudeklima | Solarheizung (2) | Helix-Wind-Turbinen | Photovoltaik (210)




Seite per Mail versenden

Kurz-Link zu dieser Seite: http://psrd.de/@962064







© by Proteus Solutions GbR 2017


Alle hier veröffentlichten Texte, Dokumente und Bilder sind urheberrechtlich geschützt.
Bitte beachten Sie dazu auch die weiteren Informationen unter dem Menüpunkt Mediadaten.
Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserem Impressum.



Proteus Solutions GbR , Allmandsteige 11, 78564 Reichenbach
Tel: (0 74 29) 876 91 - 70 oder 0800-50506055, Fax (0 74 29) 876 91 - 77
Spam@proteus-solutions.de

80.147.220.63 - (04.05.2016 14:30:00)


 

verwandte Themen
25.1.17 | Artikel: 980002
bne zum Stromsteuergesetz: «Richtige Entscheidung»

Zum Verzicht auf die Ausdehnung der Stromsteuer auf Solaranlagen im Stromsteuergesetz, erklärt Robert Busch, Geschäftsführer des Bundesverbandes Neue Energiewirtschaft (bne):…

12.6.17 | Artikel: 980014
Anteil an erneuerbaren Energien steigt weiter - Erneuerbare weltweit günstigste Energiequelle

Das Erneuerbare-Energien-Netzwerk «Renewable Energy Policy Network for the 21st Century» (REN21) hat die 12. Ausgabe des «Global Status Report 2017» veröffentlicht.

Artikel verpasst?
Nutzen Sie unsere Volltextsuche!
18.7.17 | Artikel: 980019
Fell: Wirtschaft und Union diffamieren Erneuerbare Energien als Energiepreistreiber

Wirtschaft und Union diffamieren Erneuerbare Energien als Energiepreistreiber, aber die Industrieenergiepreise sinken doch seit Jahren! Seit Jahren brandmarken Union, FDP, SPD die Erneuerbaren Energien als Preistreiber im Energiesektor.

24.3.17 | Artikel: 980008
Klimaneutral Drucken - immer mehr Unternehmen zeigen Engagement

Im Pariser Klimaabkommen hat sich die EU verpflichtet, seinen Ausstoß an Kohlendioxid bis 2030 um 40 Prozent gegenüber 1990 zu senken. Dieses Ziel kann nur erreicht werden, wenn alle Einsparmöglichkeiten genutzt werden.

Besser im Netz gefunden werden.
Optimieren Sie jetzt Ihre Website!
29.4.17 | Artikel: 980010
Baden-Württemberg: Entwicklung der erneuerbaren Energien

Das Zentrum für Sonnenenergie- und Wasserstoff-Forschung Baden-Württemberg hat im Auftrag des Umweltministeriums einen Bericht zur Entwicklung der erneuerbaren Energien für das Jahr 2016 erarbeitet.

29.9.16 | Artikel: 970086
GrünStromJetons digitalisieren die Energiewende

Dass der persönliche Ökostromtarif am tatsächlichen Strommix aus der Steckdose nichts ändert, hat sich herumgesprochen. Dieser Umstand sorgt bei vielen umweltbewussten Verbrauchern für Ernüchterung.

Ihr eigenes Buch veröffentlichen.
Wir helden Ihnen dabei.
13.10.16 | Artikel: 970089
EEG-Umlage steigt: Handwerkstag sieht Akzeptanz der Energiewende auf der Kippe

Die EEG-Umlage steigt erneut auf Rekordniveau, kein Ende der Kostenspirale in Sicht. Angesichts der für Freitag angekündigten Bekanntgabe der Erhöhung übt Landeshandwerkspräsident Rainer Reichhold drastische Kritik…

1.10.16 | Artikel: 970088
Mittelbayerische Zeitung: Kommentar zu automatisiertem Fahren

Es ist eine verführerische Vision: Vollautomatische Autos chauffieren uns sicher ans Ziel, während wir Passagiere uns anderen Dingen zuwenden.