Home UnternehmenProdukte
& Lösungen
Kompetenzen
& Services
erneuerbare
Energien
News
& Aktuelles
Impressum
& Kontakt
 
  

BITKOM: Smartphones und Tablets sind zu Weihnachten gefragt

Nachrichten
Aktuelles
Presse
Vorträge, Seminare
& Workshops
Bildschirmauflösungen, Browser, Statistik & Co.
Datenschutz
Suche










BITKOM: Smartphones und Tablets sind zu Weihnachten gefragt

28.11.14  14:00 | Artikel: 962117 | News-Artikel (e)

BITKOM: Smartphones und Tablets sind zu Weihnachten gefragtDigitale Technik ist auch in diesem Weihnachtsgeschäft wieder heiß begehrt. An der Spitze der beliebtesten Hightech-Geräte stehen wie im Vorjahr Tablet Computer und Smartphones. Gut ein Viertel (jeweils 26 Prozent) der Bundesbürger will einen Tablet Computer oder ein Smartphone verschenken oder rund ums Fest anschaffen.

Das hat eine repräsentative Umfrage im Auftrag des Digitalverbands BITKOM ergeben. "Tablets und Smartphones stehen in diesem Jahr auf den Wunschzetteln ganz oben", sagte BITKOM-Hauptgeschäftsführer Dr. Bernhard Rohleder. Besonders beliebt sind die Geräte bei den Jüngeren.

Ein Drittel der 14- bis 29-Jährigen will sich ein Smartphone anschaffen und 32 Prozent ein Tablet. Günstige Einstiegsgeräte kosten weniger als 100 Euro. Neu auf der Liste der beliebtesten Hightech-Geräte zu Weihnachten sind Fitnesstracker.

16 Prozent der Bundesbürger wollen ein solches Fitnessarmband verschenken oder anschaffen. Die Nutzer können damit zum Beispiel Schritte und Kalorien zählen, den Puls messen oder die beim Sport zurückgelegten Strecken aufzeichnen.

Insgesamt planen in diesem Jahr 69 Prozent der Bundesbürger die Anschaffung von Geräten aus den Bereichen Computer, Mobilkommunikation oder Unterhaltungselektronik. Auf Platz vier des Rankings liegen E-Book-Reader, die 15 Prozent der Befragten verschenken oder anschaffen wollen. Im Vorjahr waren es nur 12 Prozent.

"Trotz der Konkurrenz durch Tablet Computer haben sich E-Reader etabliert. Sie sind im Schnitt preiswerter als Tablets und eignen sich daher besonders gut als Weihnachtsgeschenk", sagte Rohleder. Mit einem Anteil von 14 Prozent wollen auch mehr Bundesbürger eine Spielkonsole wie PlayStation, Xbox oder 3DS. Im Vorjahr waren es 10 Prozent.

BITKOM Grafik Hightech-Weihnachtsgeschenke

Ein Grund ist, dass die neue Generation einiger wichtiger Spielkonsolen im vergangenen Jahr erst kurz vor dem Beginn des Weihnachtsgeschäfts auf den Markt gekommen ist. Inzwischen haben sich die neuen Modelle etabliert und sind zum Teil mit Preisnachlässen zu haben.

Immerhin 10 Prozent der Bundesbürger wollen zu Weihnachten eine Smart Watch kaufen (Vorjahr: 9 Prozent) und 9 Prozent einen digitalen Bilderrahmen (Vorjahr: 8 Prozent). Nur 8 Prozent wollen sich zum Jahresende einen Flachbildfernseher zulegen. Im Vorjahr waren mit Blick auf die anstehende Fußball-Weltmeisterschaft in Brasilien noch 13 Prozent.





(Quelle: BITKOM)


0 Kommentar(e) zum Artikel.
Kommentar schreiben


Themenbereiche:

Internet | Statistik | Gesellschaft

Schlagworte:

Smartphones (38) | Tablets (11) | Weihnachten (22) | Hightech-Geräte | Computer (23) | Umfrage (100)




Seite per Mail versenden

Kurz-Link zu dieser Seite: http://psrd.de/@962117







© by Proteus Solutions GbR 2018


Alle hier veröffentlichten Texte, Dokumente und Bilder sind urheberrechtlich geschützt.
Bitte beachten Sie dazu auch die weiteren Informationen unter dem Menüpunkt Mediadaten.
Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserem Impressum.



Proteus Solutions GbR , Allmandsteige 11, 78564 Reichenbach
Tel: (0 74 29) 876 91 - 70 oder 0800-50506055, Fax (0 74 29) 876 91 - 77
Spam@proteus-solutions.de

80.147.220.63 - (04.05.2016 14:30:00)


 

verwandte Themen
18.7.17 | Artikel: 980020
BITKOM: GPS-Tracker erreichen den Massenmarkt

Wo ist das geklaute Fahrrad und wo der ausgebüxte Hund? Dank GPS-Trackern lässt sich heute vieles verfolgen und wiederfinden. Fahrräder, Autos, Gepäckstücke, Haustiere oder auch Kinder und Demenzkranke können mit den kleinen Sendern geortet werden.

12.9.17 | Artikel: 980023
Kunden zahlen lieber an der Kasse als im Online-Shop

Ob Fernseher, Bücher oder Schuhe: Die meisten Verbraucher können sich ein Leben ohne Online-Shopping nicht mehr vorstellen. Schließlich ist das Angebot riesig und störende Öffnungszeiten gibt es nicht.

Ihr eigenes Buch veröffentlichen.
Wir helden Ihnen dabei.
4.8.17 | Artikel: 980021
Skala von A bis G macht Schluss mit A+++

Die Hersteller von Elektro- und Haushaltsgeräten müssen sich auf ein neues System bei der Kennzeichnung des Energieverbrauchs einstellen. Zum 1.

14.10.17 | Artikel: 980025
Studie: Jeder dritte Deutsche lehnt Kartenzahlung ab

30 Prozent der Bundesbürger lehnen Kartenzahlung eher ab und zahlen bevorzugt in bar. Das geht aus einer repräsentativen Umfrage (n=1018) von TNS Kantar im Auftrag des Bundesverbands Digitale Wirtschaft (BVDW) e.

12.6.17 | Artikel: 980013
Studie: Daten auf dem Handy oder Sex - wo ist den Deutschen Schutz wichtiger?

E-Mails, Kontakte, private Fotos, Passwörter - viele dieser hochsensiblen Daten finden sich auf dem Smartphone. Dennoch ist den Deutschen die Sicherheit ihrer Daten auf dem Handy nicht wichtig, wie eine Umfrage zeigt.

16.5.17 | Artikel: 980011
Update: Weltweite Cyber-Sicherheitsvorfälle durch Ransomware

Die Gefährdungslage durch die aktuellen Cyber-Angriffe mit der Ransomware «WannaCry» ist unverändert. Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) beobachtet die Lage weiterhin intensiv und unterstützt Betroffene in Deutschland bei der Bewältigung der Vorfälle. …

PVStatistik Deutschland:
installierte Anlagenleistung online abfragen.
20.10.17 | Artikel: 980027
Nur jeder zehnte Jugendliche kann programmieren

Programmierkenntnisse werden in der digitalen Welt immer wichtiger, aber nur wenige können schon im Jugendalter selbst coden: Gerade einmal jeder zehnte Jugendliche (11 Prozent) kann eigene Programme schreiben oder Webseiten erstellen …

24.12.17 | Artikel: 980031
Frohe Weihnachten!

Wir wünschen Ihnen ein besinnliches Weihnachtsfest und ein paar ruhige Feiertage.…