Home UnternehmenProdukte
& Lösungen
Kompetenzen
& Services
erneuerbare
Energien
News
& Aktuelles
Impressum
& Kontakt
 
  

Marcus Jentsch wird neuer Finanzvorstand der juwi AG

Nachrichten
Aktuelles
Presse
Vorträge, Seminare
& Workshops
Bildschirmauflösungen, Browser, Statistik & Co.
Datenschutz
Suche










Marcus Jentsch wird neuer Finanzvorstand der juwi AG

20.01.15  09:36 | Artikel: 962295 | News-Artikel (e)

Marcus Jentsch wird neuer Finanzvorstand der juwi AG
Marcus Jentsch wurde an diesem
Wochenende einstimmig vom Aufsichtsrat
der juwi AG zum Finanzvorstand bestellt.
Bild: juwi
Neuer Finanzvorstand der juwi AG wird zum 1. Februar 2015 Marcus Jentsch. Das teilte das Wörrstädter Unternehmen – einer der führenden deutschen Projektentwickler und Betriebsführer im Bereich der erneuerbaren Energien - am Montag mit.

Der 46 Jahre alte Finanz- und Energieexperte leitet seit 2010 den Bereich Finanzen und Investor Relations des börsennotierten Mannheimer Energieunternehmens MVV Energie AG. MVV Energie hatte kurz vor Jahreswechsel im Rahmen einer Kapitalerhöhung 50,1 Prozent der juwi übernommen.

Jentsch wurde an diesem Wochenende einstimmig vom Aufsichtsrat der juwi AG zum Finanzvorstand bestellt. "Wir freuen uns, mit Marcus Jentsch einen erfahrenen Finanzexperten an Bord zu haben. Damit haben wir einen weiteren Meilenstein auf dem Weg zu einer stabilen und nachhaltigen Unternehmensentwicklung erreicht", sagt der Aufsichtsratsvorsitzende Dr. Norbert Müller.

Jentsch verfügt über eine mehr als 20jährige Erfahrung in der Finanz- und Energiewirtschaft. Nach einem Studium der Wirtschaftswissenschaften an der Universität Passau war der Diplom-Kaufmann sieben Jahre unter anderem bei den Investmentbanken UBS und Lazard tätig, ehe er 2002 zur MVV Energie wechselte. In unterschiedlichen leitenden Funktionen war er hier zunächst für das Merger & Acquisitions Geschäft (M&A) und die Projektfinanzierung sowie anschließend für Investor Relations verantwortlich, ehe er vor fünf Jahren zum Finanzchef berufen wurde. Jentsch hat auch das renommierte Chartered Financial Analyst (CFA) Programm erfolgreich absolviert und hält die CFA Charter.

"Ich freue mich auf die neue Aufgabe und Herausforderung sowie auf die vertrauensvolle Zusammenarbeit im Vorstand und Aufsichtsrat sowie mit allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern", so Marcus Jentsch in einer ersten Stellungnahme. "Gemeinsam werden wir die Erfolgsgeschichte der juwi fortschreiben und unseren Beitrag zur positiven Weiterentwicklung des Unternehmens leisten." Neben Jentsch gehören weiterhin die Firmengründer Fred Jung und Matthias Willenbacher sowie Stephan Hansen dem juwi-Vorstand an.




(Quelle: juwi AG)


0 Kommentar(e) zum Artikel.
Kommentar schreiben


Themenbereiche:

Unternehmen | Personalie

Schlagworte:

Marcus Jentsch | Finanzvorstand | juwi AG (3)




Seite per Mail versenden

Kurz-Link zu dieser Seite: http://psrd.de/@962295







© by Proteus Solutions GbR 2017


Alle hier veröffentlichten Texte, Dokumente und Bilder sind urheberrechtlich geschützt.
Bitte beachten Sie dazu auch die weiteren Informationen unter dem Menüpunkt Mediadaten.
Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserem Impressum.



Proteus Solutions GbR , Allmandsteige 11, 78564 Reichenbach
Tel: (0 74 29) 876 91 - 70 oder 0800-50506055, Fax (0 74 29) 876 91 - 77
Spam@proteus-solutions.de

80.147.220.63 - (04.05.2016 14:30:00)


 

verwandte Themen
8.6.16 | Artikel: 970046
Heizungsbauer und Installateure: Nur Dilettanten oder Abzocker unterwegs

Mit dem Kauf der neuen Immobilie blieb es nicht aus, dass man des öfteren auf Handwerker angewiesen war. Doch schnell merkt sogar der Endkunde, dass es mit dem Wissenstand dieser Zunft wohl nicht zum Besten steht.

6.7.16 | Artikel: 970059
Smart-Meter: Energieversorger tasten sich langsam ran

Im Rahmen der vom SmartGridsBW e.V. initiierten Bloggertour nutzen die Teilnehmer die Möglichkeit, etwas über verschiedene Themen im Rahmen der Energiewende zu erfahren.

PVStatistik Deutschland:
installierte Anlagenleistung online abfragen.
11.8.16 | Artikel: 970075
Börsen-Zeitung: Doppelter Milliardenschock - Kommentar zu Eon

Die Verwerfungen der Energiewende treffen Eon mit voller Wucht. Der Energiekonzern wähnte den Kapitalmarkt gut vorbereitet auf den Milliardenschock in der Bilanz.

26.9.16 | Artikel: 970083
Tennet: «Strompreis Erhöhung von 80%»

Die Kollegen des Mediums «Die Zeit» haben eine beachtliche Meldung in Umlauf gebracht: «Stromanbieter Tennet erhöht Preise um 80 Prozent». Da bekommt man gleich Mut zum Lesen .

Werbung auf unserer Seite: 
Rufen Sie uns an: 0800 50 50 60 55
24.12.16 | Artikel: 970099
Frohe Weihnachten!

Wir wünschen Ihnen ein besinnliches Weihnachtsfest und ein paar ruhige Feiertage.…

25.8.16 | Artikel: 970080
Fell: Bundessicherheitskonzept bringt keine neuen Lösungen

Die Bundesregierung nutzt in ihrem neuen Bundessicherheitskonzept «Konzeption zur Zivilen Verteidigung (KZV)» nicht die Chance neuer Technologien, um gravierende Probleme bei großen gesellschaftlichen Ereignissen zu vermeiden.

Artikel verpasst?
Nutzen Sie unsere Volltextsuche!
2.8.16 | Artikel: 970068
30 Prozent Zuschuss für Heizungsoptimierung seit 1. August

Das Bundeswirtschaftsministerium bezuschusst mit einem neuen Förderprogramm den Einbau effizienter Pumpen und die Optimierung der Heizungsanlage.

13.10.16 | Artikel: 970089
EEG-Umlage steigt: Handwerkstag sieht Akzeptanz der Energiewende auf der Kippe

Die EEG-Umlage steigt erneut auf Rekordniveau, kein Ende der Kostenspirale in Sicht. Angesichts der für Freitag angekündigten Bekanntgabe der Erhöhung übt Landeshandwerkspräsident Rainer Reichhold drastische Kritik…