Home UnternehmenProdukte
& Lösungen
Kompetenzen
& Services
erneuerbare
Energien
News
& Aktuelles
Impressum
& Kontakt
 
  

«Jahrbuch Energiewende 2014» - Herausgegeben und ab sofort lieferbar

Nachrichten
Aktuelles
Presse
Vorträge, Seminare
& Workshops
Bildschirmauflösungen, Browser, Statistik & Co.
Datenschutz
Suche










«Jahrbuch Energiewende 2014» - Herausgegeben und ab sofort lieferbar

27.01.15  10:00 | Artikel: 962320 | Proteus Direkt

«Jahrbuch Energiewende 2014» - Herausgegeben und ab sofort lieferbar

  • Proteus Solutions GbR veröffentlicht zweites Buch zum Thema Energiewende

  • 200 Seiten, 128 Abbildungen, Illustrationen und Diagramme

  • Veröffentlichung heute - Ab sofort lieferbar


Wie bereits in der letzten Meldung angekündigt, ist das aktuelle Jahrbuch Energiewende 2014 nun lieferbar. Bestellungen werden sofort bearbeitet.

Auch im Jahr 2014 war die Energiewende in Deutschland und Europa ein zentrales Thema in den Medien. Hauptsächlich wurde über die Kosten aller Beteiligten diskutiert; und damit über handfeste wirtschaftliche Interessen der Konzerne.

Viele dieser Medienmeldungen sind von Lobbyorganisationen, Medienvertretern und Politikern korrumpiert und verfälscht, so dass es dem Bürger zunehmend schwerer fällt, sich zu informieren.
Kann sich der Bürger Strom noch leisten? Ist der Netzausbau notwendig? Brauchen wir alte Kraftwerke zur Sicherstellung unserer Stromversorgung? Drohen Stromausfälle und Kostenexplosionen?

Viele dieser Fragen werden in den Artikeln thematisiert und Hintergründe näher erläutert; Insiderthemen, wie z.B. Stromhandel werden in einfachen, bildhaften Geschichten erklärt, so dass auch der Endkunde einen Einblick in das - teilweise - dreckige Geschäft der Stromkonzerne erhält.

Doch 2014 zeichneten sich auch erste Entwicklungen ab, dass die großen Stromkonzerne langsam umdenken. Ob freiwillig oder durch wirtschaftlichen Zwang sei dahingestellt, aber der Wandel zu den Erneuerbaren Energien ist kaum noch aufzuhalten.

Das «Jahrbuch Energiewende 2014» stellt damit auch in diesem Jahr wieder eine Dokumentation des Zeitgeschehens oder eine Informationsquelle zum Nachschlagen dar.

Das aktuelle Buch «Jahrbuch Energiewende 2014» ist ab sofort für 13,50 EUR zzgl. Versandkosten bestellbar (http://px.ag/Pub3). Die Auslieferung und Veröffentlichung erfolgt ab 1.2.2015.


Über den Autor:

Björn-Lars Kuhn ist Gesellschafter und Gründer der Proteus Solutions GbR und seit 20 Jahren in der IT-Branche tätig.

Seit 2010 betreibt das Unternehmen einen redaktionellen Nachrichtenbereich mit Themen aus dem IT-Umfeld und den Schwerpunkten Datenschutz, Sicherheit und Internet. Bereits 2006 wurde zusammen mit Kunden eine Software zur Betriebsführung von Photovoltaik-Anlagen entwickelt, was in der Folge intensive Kontakte zur Branche der Erneuerbaren Energien mit sich brachte. 2011 wurde dann der Themenkomplex der erneuerbaren Energien mit in den Nachrichtenbereich aufgenommen.

Im Kontext seiner beruflichen Kerntätigkeiten und im Hinblick auf die Nachwuchsförderung hat Björn-Lars Kuhn für verschiedene Bildungsträger Lehraufträge wahrgenommen. Lehrinhalte und Strukturen für die Ausbildung zum Wirtschaftsinformatiker oder zum eCommerce Master wurden aktiv mitgestaltet.

Als freier Journalist und Redakteur schreibt Björn-Lars Kuhn sowohl für den eigenen Nachrichtenbereich, als auch für diverse andere Medien vom Blog bis hin zu Lokalpresse. Er ist Gründungsmitglied der Energieblogger, die als Zusammenschluss von Bloggern und freien Journalisten seit Mai 2013 über die dezentrale Energiewende schreiben.

Björn-Lars Kuhn, in Nordrhein-Westfalen geboren, ist 45 Jahre alt und lebt mit seiner Familie in Spaichingen am Rande der schwäbischen Alb.




(Quelle: Proteus Solutions GbR)


0 Kommentar(e) zum Artikel.
Kommentar schreiben


Themenbereiche:

erneuerbare Energien | Journalismus | Buch

Schlagworte:

Jahrbuch Energiewende 2014 (2) | Buch (14) | 978-3-9816443-3-3 (2) | Strompreis (146) | Netzausbau (52) | EEG-Umlage (123) | Kapazitätsmärkte (13)




Seite per Mail versenden

Kurz-Link zu dieser Seite: http://psrd.de/@962320







© by Proteus Solutions GbR 2017


Alle hier veröffentlichten Texte, Dokumente und Bilder sind urheberrechtlich geschützt.
Bitte beachten Sie dazu auch die weiteren Informationen unter dem Menüpunkt Mediadaten.
Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserem Impressum.



Proteus Solutions GbR , Allmandsteige 11, 78564 Reichenbach
Tel: (0 74 29) 876 91 - 70 oder 0800-50506055, Fax (0 74 29) 876 91 - 77
Spam@proteus-solutions.de

80.147.220.63 - (04.05.2016 14:30:00)


 

verwandte Themen
7.7.16 | Artikel: 970060
6 Millionen Euro für neues Forschungsprogramm zur Energiewende

Das Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft hat ein neues Forschungsprogramm namens «Transformation des Energiesystems in Baden-Württemberg – Trafo BW» gestartet.

25.1.17 | Artikel: 980002
bne zum Stromsteuergesetz: «Richtige Entscheidung»

Zum Verzicht auf die Ausdehnung der Stromsteuer auf Solaranlagen im Stromsteuergesetz, erklärt Robert Busch, Geschäftsführer des Bundesverbandes Neue Energiewirtschaft (bne):…

12.7.16 | Artikel: 970061
SolarContact-Index: Photovoltaik-Nachfrage stürzt ins Sommerloch

Das Interesse an PV-Anlagen ist im zurückliegenden Juni ins Sommerloch gefallen. Mit rund 90 Punkten verharrt der Index unter seinem 12-Monats-Durchschnitt.

18.7.16 | Artikel: 970063
Wer will ein Wasserwerk fernsteuern? Jeder kann!

Zwei Sicherheitsleute der Webseite Internetwache.org untersuchten Milliarden Internet-Adressen und haben dabei allein 80 ungeschützte Anlagen des gleichen Herstellers ausfindig gemacht.

Diagramme & Infografiken
aus dem Bereich erneuerbare Energien
11.8.16 | Artikel: 970078
Kommentar zu den Aktivitäten der Deutschen Umwelthilfe

Endlich hat ein Verein mal genügend Arsch in der Hose und geht so einige Missstände in unserem Land an. Die Rede ist von der Deutschen Umwelthilfe (DUH).

24.3.17 | Artikel: 980008
Klimaneutral Drucken - immer mehr Unternehmen zeigen Engagement

Im Pariser Klimaabkommen hat sich die EU verpflichtet, seinen Ausstoß an Kohlendioxid bis 2030 um 40 Prozent gegenüber 1990 zu senken. Dieses Ziel kann nur erreicht werden, wenn alle Einsparmöglichkeiten genutzt werden.

Werbung auf unserer Seite: 
Rufen Sie uns an: 0800 50 50 60 55
11.8.16 | Artikel: 970075
Börsen-Zeitung: Doppelter Milliardenschock - Kommentar zu Eon

Die Verwerfungen der Energiewende treffen Eon mit voller Wucht. Der Energiekonzern wähnte den Kapitalmarkt gut vorbereitet auf den Milliardenschock in der Bilanz.

29.4.17 | Artikel: 980010
Baden-Württemberg: Entwicklung der erneuerbaren Energien

Das Zentrum für Sonnenenergie- und Wasserstoff-Forschung Baden-Württemberg hat im Auftrag des Umweltministeriums einen Bericht zur Entwicklung der erneuerbaren Energien für das Jahr 2016 erarbeitet.