Home UnternehmenProdukte
& Lösungen
Kompetenzen
& Services
erneuerbare
Energien
News
& Aktuelles
Impressum
& Kontakt
 
  

Gemeinsam für ein besseres Internet - «Safer Internet Day» am 10. Februar 2015

Nachrichten
Aktuelles
Presse
Vorträge, Seminare
& Workshops
Bildschirmauflösungen, Browser, Statistik & Co.
Datenschutz
Suche










Gemeinsam für ein besseres Internet - «Safer Internet Day» am 10. Februar 2015

06.02.15  11:30 | Artikel: 962373 | News-Artikel (e)

Gemeinsam für ein besseres Internet - «Safer Internet Day» am 10. Februar 2015
Jörg Klingbeil, Landesbeauftragte
für den Datenschutz BW
Am 10. Februar 2015 findet auf Initiative der Europäischen Kommission der jährliche internationale Safer Internet Day statt.

Unter dem Motto «Gemeinsam für ein besseres Internet» initiiert und koordiniert «klicksafe» eine Sensibilisierungskampagne zur Förderung der Medienkompetenz im Umgang mit dem Internet und neuen Medien in Deutschland.

Der baden-württembergische Landesbeauftragte für den Datenschutz, Jörg Klingbeil, bemerkt zu dem diesjährigen Aktionstag:

"Es ist mir ein großes Anliegen, gerade die Medienkompetenz von jungen Menschen zu stärken. Die heutige Medienlandschaft bietet vielfältige Angebote, um sich zu informieren, zu entdecken, sich mitzuteilen und zu kommunizieren.

Doch die gesteigerten Möglichkeiten bergen nicht nur Chancen, sondern auch Risiken. Ziel muss es daher sein, den Schülern einen bewussten Umgang mit dem Internet zu vermitteln und ihnen für das eigene Handeln Sicherheit zu geben. Nur wer weiß, wie, wo und warum Daten anfallen und genutzt werden, kann sich entsprechend schützen.

Das neue gemeinsame Portal der Bundes- und Landesbeauftragten für den Datenschutz für junge Leute www.youngdata.de bietet hier ein umfangreiches Informationsangebot zu Fragen im Zusammenhang mit der Nutzung von Facebook, WhatsApp, Spielekonsolen und vielen anderen aktuellen Anwendungen. Darüber hinaus gibt es Tipps und Tricks für den Schutz der eigenen Privatsphäre."


In Baden-Württemberg bieten sich den Interessierten am Safer Internet Day besonders viele Möglichkeiten an sich zu informieren: Zum Beispiel gibt die Stadtbibliothek Stuttgart um 16 Uhr eine Einführung in den Datenschutz für Kinder ab 8 Jahren und ihre Eltern; um 19:30 Uhr folgt dann ein Expertengespräch zum Thema Datenschutz auf Android-Smartphones.

Überdies erweitert die Stadtbibliothek den Safer Internet Day um eine ganze Aktionswoche, die bereits am 7. Februar mit einer Cryptoparty beginnt. Im Haus der Wirtschaft findet am 10. Januar die Auftaktveranstaltung zu den regionalen Medienkompetenztagen im Rahmen der Initiative Kindermedienland statt.

Veranstalter ist das Landesmedienzentrum Baden-Württemberg. In der Evangelischen Fachschule für Sozialpädagogik Schwäbisch Hall wird der Tag zum Anlass genommen, Schüler und Schülerinnen für das Thema Cyber-Mobbing zu sensibilisieren.

Eine Auflistung der verschiedenen Veranstaltungen in Baden-Württemberg, aber auch im Netz selbst (zum Beispiel in Form von Online-Seminaren und -Chats), ist unter www.klicksafe.de/... zu finden.




(Quelle: Jörg Klingbeil, LfD Baden-Württemberg)


0 Kommentar(e) zum Artikel.
Kommentar schreiben


Themenbereiche:

Internet | Datenschutz | Apps | Veranstaltung

Schlagworte:

Safer Internet Day (2) | Sensibilisierungskampagne | Medienkompetenz (4) | Chancen (2) | Risiken (9)




Seite per Mail versenden

Kurz-Link zu dieser Seite: http://psrd.de/@962373







© by Proteus Solutions GbR 2017


Alle hier veröffentlichten Texte, Dokumente und Bilder sind urheberrechtlich geschützt.
Bitte beachten Sie dazu auch die weiteren Informationen unter dem Menüpunkt Mediadaten.
Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserem Impressum.



Proteus Solutions GbR , Allmandsteige 11, 78564 Reichenbach
Tel: (0 74 29) 876 91 - 70 oder 0800-50506055, Fax (0 74 29) 876 91 - 77
Spam@proteus-solutions.de

80.147.220.63 - (04.05.2016 14:30:00)


 

verwandte Themen
1.10.16 | Artikel: 970088
Mittelbayerische Zeitung: Kommentar zu automatisiertem Fahren

Es ist eine verführerische Vision: Vollautomatische Autos chauffieren uns sicher ans Ziel, während wir Passagiere uns anderen Dingen zuwenden.

22.3.17 | Artikel: 980007
Energieversorger: Bitte aufwachen! Stromkunden wünschen sich neue Produkte und Dienstleistungen

Fragt man die Verbraucher, stehen die Türen für neue Geschäftsmodelle auf dem Energiemarkt weit offen. Ein großer Teil der Stromkunden zeigt sich bereit, innovative Angebote der Energieversorger zu nutzen.

Werbung auf unserer Seite: 
Rufen Sie uns an: 0800 50 50 60 55
20.10.16 | Artikel: 970090
Wie Tesla die Autobranche das Fürchten lehrt

Während sich die großen Automobilkonzerne weiterhin schwer tun, den großen Wurf im Bereich der E-Mobilität zu landen, feiert Tesla mit seinen reinen Elektrofahrzeugen weltweit Erfolge.

13.10.16 | Artikel: 970089
EEG-Umlage steigt: Handwerkstag sieht Akzeptanz der Energiewende auf der Kippe

Die EEG-Umlage steigt erneut auf Rekordniveau, kein Ende der Kostenspirale in Sicht. Angesichts der für Freitag angekündigten Bekanntgabe der Erhöhung übt Landeshandwerkspräsident Rainer Reichhold drastische Kritik…

Ihr eigenes Buch veröffentlichen.
Wir helden Ihnen dabei.
12.6.17 | Artikel: 980014
Anteil an erneuerbaren Energien steigt weiter - Erneuerbare weltweit günstigste Energiequelle

Das Erneuerbare-Energien-Netzwerk «Renewable Energy Policy Network for the 21st Century» (REN21) hat die 12. Ausgabe des «Global Status Report 2017» veröffentlicht.

24.3.17 | Artikel: 980008
Klimaneutral Drucken - immer mehr Unternehmen zeigen Engagement

Im Pariser Klimaabkommen hat sich die EU verpflichtet, seinen Ausstoß an Kohlendioxid bis 2030 um 40 Prozent gegenüber 1990 zu senken. Dieses Ziel kann nur erreicht werden, wenn alle Einsparmöglichkeiten genutzt werden.

Besser im Netz gefunden werden.
Optimieren Sie jetzt Ihre Website!
7.2.17 | Artikel: 980004
Bundesbürger wünschen sich innovative Strom-Angebote

Tarife, bei denen Strom weniger kostet, wenn der Wind weht oder die Sonne scheint, intelligente Geräte, die sich dann einschalten, wenn Strom günstig ist und bessere Informationen über den eigenen Energieverbrauch - eine Mehrheit der Bundesbürger interessiert sich für innovative Stromangebote, die durch die Digitalisierung der Energienetze möglich werden. …