Home UnternehmenProdukte
& Lösungen
Kompetenzen
& Services
erneuerbare
Energien
News
& Aktuelles
Impressum
& Kontakt
 
  

Verschlüsselte Kommunikation für Journalisten zwingend

Nachrichten
Aktuelles
Presse
Vorträge, Seminare
& Workshops
Bildschirmauflösungen, Browser, Statistik & Co.
Datenschutz
Suche










Verschlüsselte Kommunikation für Journalisten zwingend

12.02.15  09:56 | Artikel: 962392 | News-Artikel (e)

Verschlüsselte Kommunikation für Journalisten zwingendDer Deutsche Journalisten-Verband hat die Forderung von Verfassungsschutzpräsident Hans-Georg Maaßen zurückgewiesen, den Sicherheitsbehörden Zugriff auf verschlüsselte Online-Kommunikation zu verschaffen.

Im Interview mit der taz hatte sich der oberste Verfassungsschützer am Mittwoch entsprechend geäußert. Wenn Sicherheitsbehörden kryptografierte Kommunikation nicht knacken könnten, wirke sich das auf die Aufklärung von Verbrechen und die Verhinderung von Terroranschlägen negativ aus.

"Die Verschlüsselung von E-Mails und die Anonymisierung der Online-Recherche sind für Journalistinnen und Journalisten unbedingt notwendig, damit sie ihre Informanten schützen können", stellte DJV-Bundesvorsitzender Michael Konken klar.

Die Enthüllungen des Whistleblowers Edward Snowden über die Überwachungen des Internets und der elektronischen Kommunikation durch westliche Geheimdienste hätten gezeigt, dass Journalisten ihre Quellen und ihre Rechercheschritte geheim halten müssten.

Wenn Verfassungsschutz oder Bundeskriminalamt ohne richterlichen Beschluss Zugang zu verschlüsselten Mails bekämen, komme das der Aufhebung des Informantenschutzes gleich, warnte Konken.

"Die permanente Überwachung von Bürgern und Journalisten durch Geheimdienste ohne jeden Anlass ist mit den Grundrechten der Demokratie nicht vereinbar", sagte der DJV-Vorsitzende. "Das Ziel, dadurch Verbrechen und Anschläge zu verhindern, rechtfertigt nicht die Aushöhlung der Pressefreiheit."




(Quelle: Deutscher Journalisten-Verband e.V. (DJV))


0 Kommentar(e) zum Artikel.
Kommentar schreiben


Themenbereiche:

Datenschutz | Sicherheit

Schlagworte:

Verschlüsselung (24) | Kryptographie | Kommunikation (47) | Journalisten (18) | Verfassungsschutzpräsident | Hans-Georg Maaßen (3) | Grundrechte (29)




Seite per Mail versenden

Kurz-Link zu dieser Seite: http://psrd.de/@962392







© by Proteus Solutions GbR 2017


Alle hier veröffentlichten Texte, Dokumente und Bilder sind urheberrechtlich geschützt.
Bitte beachten Sie dazu auch die weiteren Informationen unter dem Menüpunkt Mediadaten.
Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserem Impressum.



Proteus Solutions GbR , Allmandsteige 11, 78564 Reichenbach
Tel: (0 74 29) 876 91 - 70 oder 0800-50506055, Fax (0 74 29) 876 91 - 77
Spam@proteus-solutions.de

80.147.220.63 - (04.05.2016 14:30:00)


 

verwandte Themen
25.7.16 | Artikel: 970066
PIRATEN: Hände weg von der Anonymität im Netz - Vorgeschobene Argumente für die Totalüberwachung

«Bundesinnenminister Thomas de Maizière ist nach aktuellen Geschehnissen in seinen üblichen Reflex verfallen und fordert seine angeblichen "Allheilmittel" gegen Straftaten, Hetze, Attentätern und allerlei anderen Dingen.

3.8.16 | Artikel: 970070
Telekom-Umfrage: Internetnutzer wollen Datenhoheit zurück

Die Menschen trauen dem Schutz ihrer Daten im Internet nicht. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Befragung zur digitalen Selbstbestimmung, die das Cologne Center for ethics, rights, economics, and social sciences of health (ceres) unter Leitung von Prof.

Artikel verpasst?
Nutzen Sie unsere Volltextsuche!
4.8.16 | Artikel: 970071
PIRATEN: Fluggastdaten: Wir brauchen endlich sicheren Datenschutz

Nicole Britz, Vorsitzende der Piratenpartei Bayern, zum Skandal um die öffentlich einsehbaren Fluggastdaten:…

16.11.16 | Artikel: 970093
Datenschutzkonferenz lehnt geplante Ausweitung der Videoüberwachung ab

Die Konferenz der unabhängigen Datenschutzbehörden des Bundes und der Länder hat auf ihrer 92. Konferenz am 9. November 2016 gefordert, den vom Bundesinnenministerium vorgelegten Entwurf eines «Videoüberwachungs-Verbesserungsgesetzes» zurückzuziehen.

11.8.16 | Artikel: 970076
Bundestag: Strafe für Gaffer

Gegen Schaulustige, die nach einem Unfall knipsen und filmen statt zu helfen, will der Bundesrat mit einem Gesetzentwurf vorgehen, der jetzt beim Bundestag eingegangen ist.

16.11.16 | Artikel: 970094
Datenschutz in der betrieblichen Praxis

Achtung: Verstöße gegen den Datenschutz sind keine Kavaliersdelikte mehr. Was bisher selbstverständliche Praxis war, kann heute für Handwerker zur Stolperfalle werden.

Besser im Netz gefunden werden.
Optimieren Sie jetzt Ihre Website!
29.11.16 | Artikel: 970095
Cyber-Angriffe auf Telekom: BSI fordert Umsetzung geeigneter Schutzmaßnahmen

Am 27. und 28. November 2016 sind über 900.000 Kundenanschlüsse der Deutschen Telekom von Internet- und Telefonieausfällen betroffen gewesen.

23.6.16 | Artikel: 970055
Zahlungsbereitschaft für Online-Journalismus steigt

Die Zahlungsbereitschaft für journalistische Inhalte im Internet steigt. 36 Prozent der Internetnutzer haben in den vergangenen 12 Monaten für Nachrichten oder andere journalistische Inhalte im Internet Geld ausgegeben.