Home UnternehmenProdukte
& Lösungen
Kompetenzen
& Services
erneuerbare
Energien
News
& Aktuelles
Impressum
& Kontakt
 
  

Konferenz der Datenschutzbeauftragten: Keine Cookies ohne Einwilligung der Internetnutzer

Nachrichten
Aktuelles
Presse
Vorträge, Seminare
& Workshops
Bildschirmauflösungen, Browser, Statistik & Co.
Datenschutz
Suche










Konferenz der Datenschutzbeauftragten: Keine Cookies ohne Einwilligung der Internetnutzer

25.02.15  11:36 | Artikel: 962423 | News-Artikel (e)

Konferenz der Datenschutzbeauftragten: Keine Cookies ohne Einwilligung der InternetnutzerEntschließung der Konferenz der Datenschutzbeauftragten des Bundes und der Länder zur Verfolgung des Nutzerverhaltens im Internet

Cookies nennen sich die kleinen Textdateien, die beim Aufruf einer Webseite gesetzt werden können und die der Webbrowser speichert. Sie ermöglichen es zum Beispiel, beim Onlineeinkauf seinen Warenkorb zu bestücken oder Online-Banking zu nutzen.

Durch eine geschickte Nutzung der Cookies ist es einem Serverbetreiber aber auch möglich, ein Nutzerprofil von einem Internetnutzer zu erstellen.

Die Konferenz der Datenschutzbeauftragten des Bundes und der Länder hat jetzt eine entsprechende Entschließung verabschiedet, in der die Bundesregierung aufgefordert wird, die europarechtliche Vorgabe, wonach Internetdienstanbieter Cookies und andere Technologien zur Verfolgung des Nutzerverhaltens nur mit informierter Einwilligung der Nutzer verwenden dürfen, in nationales Recht umzusetzen.

Der Landesbeauftragte für den Datenschutz, Jörg Klingbeil, hierzu: "Die Bundesregierung ist hier gefordert, durch eine entsprechende Gesetzesänderung das informationelle Selbstbestimmungsrecht der Internetnutzer zu stärken. Der Betreiber einer Webseite muss die Nutzer über die Verwendung von Cookies informieren und gleich beim Aufrufen der Webseite deren ausdrückliche Einverständnis einholen."

Für die Übergangszeit rät Klingbeil Internetnutzern dazu, die im Browser befindlichen Cookies von Zeit zu Zeit zu löschen. Wenn grundsätzlich keine persönliche Werbung gewünscht ist, können die Einstellungen im Browser auch so angepasst werden, dass nur die Cookies von Drittanbietern – also zum Beispiel Werbefirmen – blockiert werden. Dadurch wird der Surfkomfort nicht allzu sehr eingeschränkt, aber es wird verhindert, dass Webseitenbetreiber das Surfverhalten über mehrere Webseiten hinweg beobachten.

Die Entschließung der Konferenz der Datenschutzbeauftragten des Bundes und der Länder kann auf der Internetseite des Landesbeauftragten für den Datenschutz Baden-Württemberg (baden-wuerttemberg.datenschutz.de) unter der Rubrik "Service/Dokumente der Datenschutzkonferenz" abgerufen werden.





(Quelle: Jörg Klingbeil, LfD Baden-Württemberg)


0 Kommentar(e) zum Artikel.
Kommentar schreiben


Themenbereiche:

Internet | Datenschutz

Schlagworte:

LfD (5) | Datenschutzbeauftragte (6) | Nutzerverhalten | Webbrowser (2) | Cookies (4) | Online-Banking (11)




Seite per Mail versenden

Kurz-Link zu dieser Seite: http://psrd.de/@962423







© by Proteus Solutions GbR 2018


Alle hier veröffentlichten Texte, Dokumente und Bilder sind urheberrechtlich geschützt.
Bitte beachten Sie dazu auch die weiteren Informationen unter dem Menüpunkt Mediadaten.
Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserem Impressum.



Proteus Solutions GbR , Allmandsteige 11, 78564 Reichenbach
Tel: (0 74 29) 876 91 - 70 oder 0800-50506055, Fax (0 74 29) 876 91 - 77
Spam@proteus-solutions.de

80.147.220.63 - (04.05.2016 14:30:00)


 

verwandte Themen
20.6.17 | Artikel: 980016
Grundrechtsbeschränkung im Schnelldurchgang: Quellen-Telekommunikations-Überwachung und Online-Durchsuchung

Die Fraktionen der CDU/CSU und SPD im Deutschen Bundestag haben am Freitag, dem 16. Juni 2017 im Rechtsausschuss einen Antrag zur Änderung der Strafprozessordnung eingebracht …

23.6.17 | Artikel: 980018
Bitkom zum so genannten «Staatstrojaner»

Zur Gesetzesänderung, die den Einsatz von so genannten «Staatstrojanern» zur Überwachung der verschlüsselten Messenger-Kommunikation auf Smartphones erlauben soll, erklärt Bitkom-Hauptgeschäftsführer Dr.

Besser im Netz gefunden werden.
Optimieren Sie jetzt Ihre Website!
12.6.17 | Artikel: 980013
Studie: Daten auf dem Handy oder Sex - wo ist den Deutschen Schutz wichtiger?

E-Mails, Kontakte, private Fotos, Passwörter - viele dieser hochsensiblen Daten finden sich auf dem Smartphone. Dennoch ist den Deutschen die Sicherheit ihrer Daten auf dem Handy nicht wichtig, wie eine Umfrage zeigt.

13.10.17 | Artikel: 980024
Jeder vierte Internetnutzer besucht keine Bankfiliale mehr

Geld wird zunehmend digital verwaltet und angelegt: Rund jeder vierte Internetnutzer (24 Prozent) regelt Bankgeschäfte ausschließlich online.

Diagramme & Infografiken
aus dem Bereich erneuerbare Energien
18.7.17 | Artikel: 980020
BITKOM: GPS-Tracker erreichen den Massenmarkt

Wo ist das geklaute Fahrrad und wo der ausgebüxte Hund? Dank GPS-Trackern lässt sich heute vieles verfolgen und wiederfinden. Fahrräder, Autos, Gepäckstücke, Haustiere oder auch Kinder und Demenzkranke können mit den kleinen Sendern geortet werden.

14.10.17 | Artikel: 980025
Studie: Jeder dritte Deutsche lehnt Kartenzahlung ab

30 Prozent der Bundesbürger lehnen Kartenzahlung eher ab und zahlen bevorzugt in bar. Das geht aus einer repräsentativen Umfrage (n=1018) von TNS Kantar im Auftrag des Bundesverbands Digitale Wirtschaft (BVDW) e.

Werbung auf unserer Seite: 
Rufen Sie uns an: 0800 50 50 60 55
13.10.17 | Artikel: 980024
Jeder vierte Internetnutzer besucht keine Bankfiliale mehr

Geld wird zunehmend digital verwaltet und angelegt: Rund jeder vierte Internetnutzer (24 Prozent) regelt Bankgeschäfte ausschließlich online.

24.8.17 | Artikel: 980022
Übersichtlich, intuitiv und sicher: Online-Banking-Nutzer sind zufrieden

Die Bankgeschäfte bequem vom heimischen Sofa aus erledigen, per Video-Chat über die Finanzen beraten lassen und unterwegs schnell eine Überweisung tätigen: 73 Prozent der Internetnutzer setzen auf Online-Banking (2016: 70 Prozent).