Home UnternehmenProdukte
& Lösungen
Kompetenzen
& Services
erneuerbare
Energien
News
& Aktuelles
Impressum
& Kontakt
 
  

Sonnenfinsternis im Stromnetz - Live On Air

Nachrichten
Aktuelles
Presse
Vorträge, Seminare
& Workshops
Bildschirmauflösungen, Browser, Statistik & Co.
Datenschutz
Suche










Sonnenfinsternis im Stromnetz - Live On Air

17.03.15  09:10 | Artikel: 962479 | News-Artikel (Red)

Sonnenfinsternis im Stromnetz - Live On AirAm Freitag 20.03. um 09:20 Uhr ist es soweit, eine partielle Sonnenfinsternis überschattet für mehr als zwei Stunden große Teile Europas. Damit sind 18 GW PV-Produktion nur eingeschränkt verfügbar. Es ist eine Herausforderung für die Aufrechterhaltung des Stromnetzes, aber wohl kaum ein Risiko. Gemeinsam wollen wir einen Blick auf das Stromnetz werfen.

http://hybridstrommarkt.de/sofi

Im Rahmen eines Google+ Hangout OnAir werden wir versuchen etwas Licht ins Dunkle zu bringen mit Hintergrundinfos und Kommentierungen.

Um vorherige Anmeldung auf der Eventseite wird gebeten.

Inhalte der Livesendung

  • Netzfrequenz
  • Wetterlage
  • Reservekraftwerke
  • Re-Dispatch
  • Strommarkt
  • Presseschau

Im gesamten Zeitraum werden wir auf die Netzfrequenz schauen, denn diese ist ein Indikator, ob Erzeugung und Verbrauch aufeinander abgestimmt ist. Warum und wieso – das wird parallel erklärt.

Entscheidend wird das Wetter und die Wetterprognose sein. Es gibt Wetterlagen, die schwieriger zu meistern sind, als andere. Hochnebelfelder gelten als die größte Herausforderung. Wir werden die Radarbilder der Wolkendecke betrachten und die Zusammenhänge kommentieren.

Verfügbarkeit von Reservekraftwerken, ist die Sicherheitsleine, wenn wirklich etwas unerwartetes geschieht. Es sind nicht immer alle Kraftwerke verfügbar, von daher werden wir ein besonderes Auge auf die ungeplanten Nichtverfügbarkeiten werfen.

Der Re-Dispatch ist im Übertragungsnetz eine der häufigsten Netzeingriffe. Die Betreiber des Höchstspannungsnetzes können so Stromflüsse über das gesamte Netzgebiet umlenken und neu verteilen. Wir visualisieren die Maßnahmen und versuchen uns an einer Deutung.

Der Strommarkt und besonders Spotmarkt hat sich bereits heute auf das Ereignis eingestellt. Gibt es Wetten gegen die Maßnahmen der Netzbetreiber, die künstlich den Preis nach oben heben? Wer profitiert? – Ein Blick auf die verschiedenen Produkte am Terminmarkt, Spotmarkt und Regelenergiemarkt gibt Antworten.

Die partielle Sonnenfinsternis ist aber vor allem ein Ereignis, welches die Eindrücke schafft. Wir schauen auf die Social Media Kanäle, was die Menschen in Deutschland und im Rest von Europa bewegt.

Gegen 12:00 Uhr starten wir eine Presseschau, auf die Meldungen der letzten Tage. Wer hat vor was gewarnt? Welchen Nutzen hatten diese Warnungen und welchen Wahrheitsgehalt?




Autor: Thorsten Zoerner

blog.stromhaltig.de

Thorsten Zoerner betreibt den Blog stromhaltig.de. Einen Großteil seiner Fachartikel veröffentlichen wir regelmäßig auch hier auf unserer Seite. Thorsten Zoerner ist Gründungsmitglied der Energieblogger.



0 Kommentar(e) zum Artikel.
Kommentar schreiben


Themenbereiche:

Veranstaltung | erneuerbare Energien | Energiepolitik | Strommarkt

Schlagworte:

Sonnenfinsternis (15) | Stromnetz (103) | Live On Air (2) | Hangout (4) | Hintergrundinfos (2) | Kommentierungen (2)




Seite per Mail versenden

Kurz-Link zu dieser Seite: http://psrd.de/@962479







© by Proteus Solutions GbR 2017


Alle hier veröffentlichten Texte, Dokumente und Bilder sind urheberrechtlich geschützt.
Bitte beachten Sie dazu auch die weiteren Informationen unter dem Menüpunkt Mediadaten.
Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserem Impressum.



Proteus Solutions GbR , Allmandsteige 11, 78564 Reichenbach
Tel: (0 74 29) 876 91 - 70 oder 0800-50506055, Fax (0 74 29) 876 91 - 77
Spam@proteus-solutions.de

80.147.220.63 - (04.05.2016 14:30:00)


 

verwandte Themen
25.1.17 | Artikel: 980002
bne zum Stromsteuergesetz: «Richtige Entscheidung»

Zum Verzicht auf die Ausdehnung der Stromsteuer auf Solaranlagen im Stromsteuergesetz, erklärt Robert Busch, Geschäftsführer des Bundesverbandes Neue Energiewirtschaft (bne):…

12.6.17 | Artikel: 980014
Anteil an erneuerbaren Energien steigt weiter - Erneuerbare weltweit günstigste Energiequelle

Das Erneuerbare-Energien-Netzwerk «Renewable Energy Policy Network for the 21st Century» (REN21) hat die 12. Ausgabe des «Global Status Report 2017» veröffentlicht.

Sie suchen nach speziellen Lösungen?
Wir helfen gerne weiter...
13.9.16 | Artikel: 970082
Trendmonitor: 68 Prozent der Deutschen kennen Energieverbrauch im eigenen Haushalt nicht

Den Bundesbürgern fehlt elementares Wissen, wenn es um den Energieverbrauch zuhause geht: 68 Prozent haben den eigenen Heizungskeller als größten privaten Energieschlucker nicht auf der Rechnung.

27.4.17 | Artikel: 980009
Franz Alt: Trump hat recht: Die Feigheit der deutschen Politik

Wer gehofft hatte, dass wenigstens der VW-Dieselskandal ein Weckruf sein und die große Koalition zum Umdenken und Umhandeln bringen könnte, sieht sich jetzt enttäuscht.

Besser im Netz gefunden werden.
Optimieren Sie jetzt Ihre Website!
29.4.17 | Artikel: 980010
Baden-Württemberg: Entwicklung der erneuerbaren Energien

Das Zentrum für Sonnenenergie- und Wasserstoff-Forschung Baden-Württemberg hat im Auftrag des Umweltministeriums einen Bericht zur Entwicklung der erneuerbaren Energien für das Jahr 2016 erarbeitet.

26.9.16 | Artikel: 970083
Tennet: «Strompreis Erhöhung von 80%»

Die Kollegen des Mediums «Die Zeit» haben eine beachtliche Meldung in Umlauf gebracht: «Stromanbieter Tennet erhöht Preise um 80 Prozent». Da bekommt man gleich Mut zum Lesen .

aktuelle Informationen an Ihre Zielgruppe verschicken?
Newsletter Server V3: einfach, schnell, günstig!
29.9.16 | Artikel: 970086
GrünStromJetons digitalisieren die Energiewende

Dass der persönliche Ökostromtarif am tatsächlichen Strommix aus der Steckdose nichts ändert, hat sich herumgesprochen. Dieser Umstand sorgt bei vielen umweltbewussten Verbrauchern für Ernüchterung.

4.11.16 | Artikel: 970091
Stromanbieter sind nur die Monetarisierung des Marketing-Mix

Wirtschaftsunterricht, 11. Klasse, auf dem Lehrplan seht das Geheimnis, wie aus Marketingstrategien konkrete Aktionen abgeleitet werden können. Die Schüler lernen, dass man scheinbar überhaupt nichts produzieren muss, um am Markt erfolgreich zu sein.