Home UnternehmenProdukte
& Lösungen
Kompetenzen
& Services
erneuerbare
Energien
News
& Aktuelles
Impressum
& Kontakt
 
  

Kurzmeldung: Sturm vorbei - Reserve aktiviert

Nachrichten
Aktuelles
Presse
Vorträge, Seminare
& Workshops
Bildschirmauflösungen, Browser, Statistik & Co.
Datenschutz
Suche










zukünftig kostenpflichtiger Artikel

Kurzmeldung: Sturm vorbei - Reserve aktiviert

02.04.15  08:36 | Artikel: 962551 | News-Artikel (Red)

Kurzmeldung: Sturm vorbei - Reserve aktiviertDas Sturmtief Niklas ist in den vergangenen Tagen über Deutschland hinweg gezogen und hat für sehr viel Strom aus Windkraft geführt. Ebenfalls wurde am Montag das erste mal im Zuge eines Redispatches auf das Netzreservekraftwerk zurückgegriffen. blog.stromhaltig hatte beim zuständigen Übertragungsnetzbetreiber Amprion nachgefragt und heute die folgende Antwort erhalten:

“Die Übertragungsnetzbetreiber haben die Reservekraftwerke aufgrund der hohen Einspeisung an Windenergie im Norden Deutschlands aktiviert, um Netzengpässe, unter anderem an der Grenze Deutschland – Polen, zu beherrschen. Erschwerend kommt hinzu, dass derzeit ein Großteil der Kraftwerke in Süddeutschland planmäßig nicht verfügbar ist. Es steht nicht im Zusammenhang mit der Nichtverfügbarkeit der BoA.”
(Pressestelle Amprion)

Es sei angemerkt, dass mit den Kraftwerken im Süden das Rhein-Dampkraftwerk Block 8 (RDK8) der EnBW gemeint ist, welches nach EEX Informationen vom 28.03. bis 01.04. nicht zur Verfügung stand. Die Ableitung von Strom aus Windkraft über Polen ist eine Marktschieflage, da eine Alternative die Stimulation der lokalen Nachfrage hätte sein können.




Autor: Thorsten Zoerner

blog.stromhaltig.de

Thorsten Zoerner betreibt den Blog stromhaltig.de. Einen Großteil seiner Fachartikel veröffentlichen wir regelmäßig auch hier auf unserer Seite. Thorsten Zoerner ist Gründungsmitglied der Energieblogger.



0 Kommentar(e) zum Artikel.
Kommentar schreiben


Themenbereiche:

Energiewirtschaft | Kraktwerke | Wetter

Schlagworte:

Transportengpässe (2) | Strommarkt (81) | Schwächen (2) | Niklas (4)




Seite per Mail versenden

Kurz-Link zu dieser Seite: http://psrd.de/@962551







© by Proteus Solutions GbR 2017


Alle hier veröffentlichten Texte, Dokumente und Bilder sind urheberrechtlich geschützt.
Bitte beachten Sie dazu auch die weiteren Informationen unter dem Menüpunkt Mediadaten.
Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserem Impressum.



Proteus Solutions GbR , Allmandsteige 11, 78564 Reichenbach
Tel: (0 74 29) 876 91 - 70 oder 0800-50506055, Fax (0 74 29) 876 91 - 77
Spam@proteus-solutions.de

80.147.220.63 - (04.05.2016 14:30:00)


 

verwandte Themen
20.10.16 | Artikel: 970090
Wie Tesla die Autobranche das Fürchten lehrt

Während sich die großen Automobilkonzerne weiterhin schwer tun, den großen Wurf im Bereich der E-Mobilität zu landen, feiert Tesla mit seinen reinen Elektrofahrzeugen weltweit Erfolge.

18.7.16 | Artikel: 970063
Wer will ein Wasserwerk fernsteuern? Jeder kann!

Zwei Sicherheitsleute der Webseite Internetwache.org untersuchten Milliarden Internet-Adressen und haben dabei allein 80 ungeschützte Anlagen des gleichen Herstellers ausfindig gemacht.

1.10.16 | Artikel: 970088
Mittelbayerische Zeitung: Kommentar zu automatisiertem Fahren

Es ist eine verführerische Vision: Vollautomatische Autos chauffieren uns sicher ans Ziel, während wir Passagiere uns anderen Dingen zuwenden.

18.7.16 | Artikel: 970063
Wer will ein Wasserwerk fernsteuern? Jeder kann!

Zwei Sicherheitsleute der Webseite Internetwache.org untersuchten Milliarden Internet-Adressen und haben dabei allein 80 ungeschützte Anlagen des gleichen Herstellers ausfindig gemacht.

aktuelle Informationen an Ihre Zielgruppe verschicken?
Newsletter Server V3: einfach, schnell, günstig!
25.8.16 | Artikel: 970080
Fell: Bundessicherheitskonzept bringt keine neuen Lösungen

Die Bundesregierung nutzt in ihrem neuen Bundessicherheitskonzept «Konzeption zur Zivilen Verteidigung (KZV)» nicht die Chance neuer Technologien, um gravierende Probleme bei großen gesellschaftlichen Ereignissen zu vermeiden.

24.3.17 | Artikel: 980008
Klimaneutral Drucken - immer mehr Unternehmen zeigen Engagement

Im Pariser Klimaabkommen hat sich die EU verpflichtet, seinen Ausstoß an Kohlendioxid bis 2030 um 40 Prozent gegenüber 1990 zu senken. Dieses Ziel kann nur erreicht werden, wenn alle Einsparmöglichkeiten genutzt werden.

Besser im Netz gefunden werden.
Optimieren Sie jetzt Ihre Website!