Home UnternehmenProdukte
& Lösungen
Kompetenzen
& Services
erneuerbare
Energien
News
& Aktuelles
Impressum
& Kontakt
 
  

Versorgungssicherheit in Bayern: TenneT modernisiert wichtige Nord-Süd-Verbindung

Nachrichten
Aktuelles
Presse
Vorträge, Seminare
& Workshops
Bildschirmauflösungen, Browser, Statistik & Co.
Datenschutz
Suche










Versorgungssicherheit in Bayern: TenneT modernisiert wichtige Nord-Süd-Verbindung

13.04.15  09:11 | Artikel: 962583 | News-Artikel (e)

Versorgungssicherheit in Bayern: TenneT modernisiert wichtige Nord-Süd-Verbindung

  • Stromleitung von Ludersheim bei Altdorf nach Sittling bei Kelheim wird gewartet
  • Instandhaltung umfasst Korrosionsschutz und Stahlsanierung
  • Einhausung der Gittermaste und umweltfreundliche Farben

Als Übertragungsnetzbetreiber ist die TenneT TSO GmbH verantwortlich für einen sicheren Stromnetzbetrieb in Franken und Bayern. Rund um die Uhr sorgt das Bayreuther Unternehmen mit einem stabilen Stromnetz dafür, dass Stromerzeuger und Stromverbraucher optimal miteinander verbunden sind. Dazu wird das bestehende Stromnetz in regelmäßigen Abständen überprüft und bei Bedarf gewartet.

Solche Modernisierungsarbeiten werden in den kommend Monaten bei der 220 Kilovolt (kV) Verbindung zwischen dem Umspannwerk Ludersheim bei Altdorf bis zum Umspannwerk Sittling bei Kelheim durchgeführt. TenneT kommt damit seiner gesetzlichen Verpflichtung nach, ein sicheres, zuverlässiges und leistungsfähiges Energienetz zu betreiben.

Seit Ende Januar werden im Rahmen von Stahlsanierungsarbeiten an insgesamt 118 Stromasten einzelne Mastkonstruktionsteile ausgetauscht. Die durch Korrosion geschädigten Stäbe und Bleche werden per Hand gegen neue Teile ausgetauscht. Für die Arbeiten an den durchschnittlich 32 Meter hohen Masten ist daher kein Kran erforderlich.

Voraussichtlich ab dem 09. April 2015 werden parallel dazu von einer von TenneT beauftragten Fachfirma Korrosionsschutzmaßnahmen durchgeführt. Hierfür werden um die Maststandorte trittfeste Planen ausgelegt und die Gittermaste selbst mit feinmaschigen Planen eingehaust. TenneT sorgt damit für eine sichere Entschichtung und Reinigung der Strommasten sowie einer ordnungsgemäßen Entsorgung der alten Moos-, Vogelkot- und Farbreste. Per Hand und mittels umweltfreundlicher Eisenglimmerfarben wird anschließend die neue Deckbeschichtung aufgetragen.

TenneT investiert mit diesen Maßnahmen rund 3,2 Mio. Euro in die Modernisierung des Bestandsnetzes und erhöht damit die technische Lebensdauer der im Jahr 1941Jahre gebauten Leitung. Die Arbeiten dauern vorrausichtlich bis August 2015. Eine Erhöhung der Stromtransportkapazitäten ist mit der Modernisierung nicht verbunden.




(Quelle: TenneT Holding B.V.)


0 Kommentar(e) zum Artikel.
Kommentar schreiben


Themenbereiche:

Stromnetz

Schlagworte:

Versorgungssicherheit (63) | Bayern (41) | Korrosionsschutz | Stahlsanierung




Seite per Mail versenden

Kurz-Link zu dieser Seite: http://psrd.de/@962583







© by Proteus Solutions GbR 2017


Alle hier veröffentlichten Texte, Dokumente und Bilder sind urheberrechtlich geschützt.
Bitte beachten Sie dazu auch die weiteren Informationen unter dem Menüpunkt Mediadaten.
Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserem Impressum.



Proteus Solutions GbR , Allmandsteige 11, 78564 Reichenbach
Tel: (0 74 29) 876 91 - 70 oder 0800-50506055, Fax (0 74 29) 876 91 - 77
Spam@proteus-solutions.de

80.147.220.63 - (04.05.2016 14:30:00)


 

verwandte Themen
4.11.16 | Artikel: 970091
Stromanbieter sind nur die Monetarisierung des Marketing-Mix

Wirtschaftsunterricht, 11. Klasse, auf dem Lehrplan seht das Geheimnis, wie aus Marketingstrategien konkrete Aktionen abgeleitet werden können. Die Schüler lernen, dass man scheinbar überhaupt nichts produzieren muss, um am Markt erfolgreich zu sein.

18.7.17 | Artikel: 980019
Fell: Wirtschaft und Union diffamieren Erneuerbare Energien als Energiepreistreiber

Wirtschaft und Union diffamieren Erneuerbare Energien als Energiepreistreiber, aber die Industrieenergiepreise sinken doch seit Jahren! Seit Jahren brandmarken Union, FDP, SPD die Erneuerbaren Energien als Preistreiber im Energiesektor.

Besser im Netz gefunden werden.
Optimieren Sie jetzt Ihre Website!
7.2.17 | Artikel: 980004
Bundesbürger wünschen sich innovative Strom-Angebote

Tarife, bei denen Strom weniger kostet, wenn der Wind weht oder die Sonne scheint, intelligente Geräte, die sich dann einschalten, wenn Strom günstig ist und bessere Informationen über den eigenen Energieverbrauch - eine Mehrheit der Bundesbürger interessiert sich für innovative Stromangebote, die durch die Digitalisierung der Energienetze möglich werden. …

18.7.17 | Artikel: 980019
Fell: Wirtschaft und Union diffamieren Erneuerbare Energien als Energiepreistreiber

Wirtschaft und Union diffamieren Erneuerbare Energien als Energiepreistreiber, aber die Industrieenergiepreise sinken doch seit Jahren! Seit Jahren brandmarken Union, FDP, SPD die Erneuerbaren Energien als Preistreiber im Energiesektor.

aktuelle Informationen an Ihre Zielgruppe verschicken?
Newsletter Server V3: einfach, schnell, günstig!
22.3.17 | Artikel: 980007
Energieversorger: Bitte aufwachen! Stromkunden wünschen sich neue Produkte und Dienstleistungen

Fragt man die Verbraucher, stehen die Türen für neue Geschäftsmodelle auf dem Energiemarkt weit offen. Ein großer Teil der Stromkunden zeigt sich bereit, innovative Angebote der Energieversorger zu nutzen.

27.4.17 | Artikel: 980009
Franz Alt: Trump hat recht: Die Feigheit der deutschen Politik

Wer gehofft hatte, dass wenigstens der VW-Dieselskandal ein Weckruf sein und die große Koalition zum Umdenken und Umhandeln bringen könnte, sieht sich jetzt enttäuscht.

Artikel verpasst?
Nutzen Sie unsere Volltextsuche!