Home UnternehmenProdukte
& Lösungen
Kompetenzen
& Services
erneuerbare
Energien
News
& Aktuelles
Impressum
& Kontakt
 
  

Die Deutschen lieben ihr Bargeld

Nachrichten
Aktuelles
Presse
Vorträge, Seminare
& Workshops
Bildschirmauflösungen, Browser, Statistik & Co.
Datenschutz
Suche










Die Deutschen lieben ihr Bargeld

11.05.15  08:30 | Artikel: 962665 | News-Artikel (e)

Die Deutschen lieben ihr BargeldZu diesem Schluss kommt neben der Deutschen Bundesbank nun auch die aktuelle Studie des EHI Retail Institute, das Forschung für den Handel betreibt. Dieser Studie zufolge wird Bargeld am sog. Point-of-Sale (POS) mit 53,3 Prozent der getätigten Umsätze genutzt. Jeder Deutsche steht etwa 220 bis 250 Mal im Jahr an einer Kasse, zahlt pro Einkauf durchschnittlich 21 Euro und in 4 von 5 Fällen zahlt er dann Bar.

Den Hauptgrund hierfür sieht die Studie darin, dass der deutsche Durchschnittsbürger erst bei höheren Beträgen die Karte an der Kasse zückt.
"Trotz der zunehmenden elektronischen Zahlungsmittel, haben die Deutschen im Jahr 2014 immer noch gut die Hälfte ihre Ausgaben bar bezahlt" so der BDGW Vorsitzende, Michael Mewes. Zu den bar getätigten Zahlungsvorgängen gehören vor allem niedrigere Beträge beim Einkauf von Lebensmitteln, Drogerieartikeln und in Bekleidungsketten.

Bereits in der im März 2015 veröffentlichten dritten Studie der Deutschen Bundesbank zum "Zahlungsverhalten in Deutschland 2014" wurde ebenfalls deutlich, dass Bargeld mit 53 Prozent der getätigten Umsätze nach wie vor das am meisten genutzte Zahlungsmittel der Verbraucher in Deutschland.

Im Durchschnitt führen Privatpersonen 103 Euro bar mit sich, davon 5,73 Euro in Münzen. Damit ist der Bargeldbestand im Portemonnaie gegenüber 2011 gleich geblieben.

Ausschlaggebende Faktoren bei der Entscheidung für Bargeld sind aus Verbrauchersicht vor allem die Sicherheit und der Datenschutz im Vergleich zu unbaren Zahlungsmethoden. Der Vergleich der drei Studien der Bundesbank zum Zahlungsverhalten zeigt, dass die Bevölkerung in Deutschland ihr Verhalten nur langsam ändert. Lediglich 17 Prozent der Befragten zahlt nach eigenen Angaben wo immer es geht bargeldlos. Hingegen gaben 33 Prozent an, nach wie vor stets bar zu zahlen.

Bundesvereinigung Deutscher Geld- und Wertdienste e.V. (BDGW)




(Quelle: Bundesvereinigung Deutscher Geld- und Wertdienste e.V. (BDGW))


0 Kommentar(e) zum Artikel.
Kommentar schreiben


Themenbereiche:

Gesellschaft | Datenschutz | Statistik

Schlagworte:

Bargeld (3) | Lebensmittel | Drogerieartikel | Bekleidung | Kartenzahlung (3)




Seite per Mail versenden

Kurz-Link zu dieser Seite: http://psrd.de/@962665







© by Proteus Solutions GbR 2018


Alle hier veröffentlichten Texte, Dokumente und Bilder sind urheberrechtlich geschützt.
Bitte beachten Sie dazu auch die weiteren Informationen unter dem Menüpunkt Mediadaten.
Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserem Impressum.



Proteus Solutions GbR , Allmandsteige 11, 78564 Reichenbach
Tel: (0 74 29) 876 91 - 70 oder 0800-50506055, Fax (0 74 29) 876 91 - 77
Spam@proteus-solutions.de

80.147.220.63 - (04.05.2016 14:30:00)


 

verwandte Themen
23.6.17 | Artikel: 980018
Bitkom zum so genannten «Staatstrojaner»

Zur Gesetzesänderung, die den Einsatz von so genannten «Staatstrojanern» zur Überwachung der verschlüsselten Messenger-Kommunikation auf Smartphones erlauben soll, erklärt Bitkom-Hauptgeschäftsführer Dr.

20.6.17 | Artikel: 980016
Grundrechtsbeschränkung im Schnelldurchgang: Quellen-Telekommunikations-Überwachung und Online-Durchsuchung

Die Fraktionen der CDU/CSU und SPD im Deutschen Bundestag haben am Freitag, dem 16. Juni 2017 im Rechtsausschuss einen Antrag zur Änderung der Strafprozessordnung eingebracht …

aktuelle Informationen an Ihre Zielgruppe verschicken?
Newsletter Server V3: einfach, schnell, günstig!
12.6.17 | Artikel: 980013
Studie: Daten auf dem Handy oder Sex - wo ist den Deutschen Schutz wichtiger?

E-Mails, Kontakte, private Fotos, Passwörter - viele dieser hochsensiblen Daten finden sich auf dem Smartphone. Dennoch ist den Deutschen die Sicherheit ihrer Daten auf dem Handy nicht wichtig, wie eine Umfrage zeigt.

18.7.17 | Artikel: 980020
BITKOM: GPS-Tracker erreichen den Massenmarkt

Wo ist das geklaute Fahrrad und wo der ausgebüxte Hund? Dank GPS-Trackern lässt sich heute vieles verfolgen und wiederfinden. Fahrräder, Autos, Gepäckstücke, Haustiere oder auch Kinder und Demenzkranke können mit den kleinen Sendern geortet werden.

Besser im Netz gefunden werden.
Optimieren Sie jetzt Ihre Website!
12.9.17 | Artikel: 980023
Kunden zahlen lieber an der Kasse als im Online-Shop

Ob Fernseher, Bücher oder Schuhe: Die meisten Verbraucher können sich ein Leben ohne Online-Shopping nicht mehr vorstellen. Schließlich ist das Angebot riesig und störende Öffnungszeiten gibt es nicht.

20.10.17 | Artikel: 980027
Nur jeder zehnte Jugendliche kann programmieren

Programmierkenntnisse werden in der digitalen Welt immer wichtiger, aber nur wenige können schon im Jugendalter selbst coden: Gerade einmal jeder zehnte Jugendliche (11 Prozent) kann eigene Programme schreiben oder Webseiten erstellen …

Artikel verpasst?
Nutzen Sie unsere Volltextsuche!
20.10.17 | Artikel: 980028
Kommentar: Programmierkenntnisse in Deutschland

Erst gestern veröffentlichte der Digitalverband Bitkom eine Studie über die Programmierkenntnisse von Jugendlichen. «Gerade einmal jeder zehnte Jugendliche (11 Prozent) kann eigene Programme schreiben oder Webseiten erstellen lautet die Kernaussage dort.

25.12.17 | Artikel: 980032
Alle Jahre wieder: «Ich mag Schnee» - eine lustige Geschichte

Das Jahr ist fast vorbei und die Feiertage geben die Gelegenheit mal ein wenig auszuspannen. Grund genug nicht nur Artikel über Tagesgeschehen und Fachtehmen zu veröffentlichen.