Home UnternehmenProdukte
& Lösungen
Kompetenzen
& Services
erneuerbare
Energien
News
& Aktuelles
Impressum
& Kontakt
 
  

SolarContact-Index Mai 2015: Retten Stromspeicher die deutsche PV-Branche?

Nachrichten
Aktuelles
Presse
Vorträge, Seminare
& Workshops
Bildschirmauflösungen, Browser, Statistik & Co.
Datenschutz
Suche










SolarContact-Index Mai 2015: Retten Stromspeicher die deutsche PV-Branche?

22.06.15  11:12 | Artikel: 962800 | News-Artikel (e)

SolarContact-Index Mai 2015: Retten Stromspeicher die deutsche PV-Branche?Immer mehr Hersteller insbesondere aus dem Bereich Elektromobilität steigen in das Geschäft mit PV-Stromspeichern ein. Dies hat gerade die Intersolar bestätigt, die gerade durch viele Stromspeicheranbieter wieder eine konstante Ausstellerzahl präsentieren konnte.

Aber nicht nur auf Herstellerseite scheint sich herumzusprechen, dass Stromspeicher eine zunehmend wichtigere Rolle bei der PV-Stromerzeugung- und nutzung spielen werden. Auch das Interesse auf Endkundenseite nimmt zu.

Laut BSW-Solar haben sich die Kosten für einen PV-Stromspeicher im zurückliegenden Jahr um rund ein Viertel reduziert. Trotzdem liegen die Kosten pro Kilowattstunde Speicherleistung aktuell immer noch über einem für Privatleute lohnenswerten Niveau. Verantwortlich dafür, dass schon jetzt das Interesse bei Endkunden spürbar steigt, sind unter anderem medienwirksame Auftritte von Tesla Chef Elon Musk und weiteren Herstellern, die deutlich niedrigere Preise angekündigt haben und auch bereits Bestellungen entgegennehmen.

Dies macht sich deutlich bemerkbar, denn während der SolarContact-Index für PV-Stromspeicher bereits seit März konstant über dem für PV-Anlagen liegt, so nahm das Interesse an Angeboten zur Installation eines Stromspeichers im Mai noch einmal deutlich zu und erreichte mit 123 Indexpunkten nahezu den Höchststand 2015. Da das Interesse an der Neuinstallation einer Solaranlage für Privatkunden nur bei 93 Punkten verharrt, ist davon auszugehen, dass nicht nur bei der Neuinstallation einer PV-Anlage die Anschaffung eines Speichers vermehrt in Betracht gezogen wird, sondern PV-Stromspeicher auch zur Ergänzung bestehender Anlagen von Interesse sind.

Dies alles sind gute Vorzeichen für die in den letzten Jahren insbesondere von der Förderpolitik der Bundesregierung gebeutelten Solarbranche. Vor Allem ist positiv hervorzuheben, dass die Kostensenkung durch internationale Skaleneffekte bei Batterieherstellern den deutschen Solarmarkt unabhängig von Förderungen machen könnte und somit eine völlig neue Triebfeder des PV-Wachstums in Aussicht steht.




(Quelle: DAA Deutsche Auftragsagentur GmbH)


0 Kommentar(e) zum Artikel.
Kommentar schreiben


Themenbereiche:

erneuerbare Energien | Photovoltaik | Speicher

Schlagworte:

PV-Interesse (17) | Zubauzahlen (17) | Anfrageaufkommen (17) | SolarContact-Index (20) | Investitionskostenrechnung (17)




Seite per Mail versenden

Kurz-Link zu dieser Seite: http://psrd.de/@962800







© by Proteus Solutions GbR 2018


Alle hier veröffentlichten Texte, Dokumente und Bilder sind urheberrechtlich geschützt.
Bitte beachten Sie dazu auch die weiteren Informationen unter dem Menüpunkt Mediadaten.
Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserem Impressum.



Proteus Solutions GbR , Allmandsteige 11, 78564 Reichenbach
Tel: (0 74 29) 876 91 - 70 oder 0800-50506055, Fax (0 74 29) 876 91 - 77
Spam@proteus-solutions.de

80.147.220.63 - (04.05.2016 14:30:00)


 

verwandte Themen
12.6.17 | Artikel: 980014
Anteil an erneuerbaren Energien steigt weiter - Erneuerbare weltweit günstigste Energiequelle

Das Erneuerbare-Energien-Netzwerk «Renewable Energy Policy Network for the 21st Century» (REN21) hat die 12. Ausgabe des «Global Status Report 2017» veröffentlicht.

29.4.17 | Artikel: 980010
Baden-Württemberg: Entwicklung der erneuerbaren Energien

Das Zentrum für Sonnenenergie- und Wasserstoff-Forschung Baden-Württemberg hat im Auftrag des Umweltministeriums einen Bericht zur Entwicklung der erneuerbaren Energien für das Jahr 2016 erarbeitet.

PVStatistik Deutschland:
installierte Anlagenleistung online abfragen.
27.4.17 | Artikel: 980009
Franz Alt: Trump hat recht: Die Feigheit der deutschen Politik

Wer gehofft hatte, dass wenigstens der VW-Dieselskandal ein Weckruf sein und die große Koalition zum Umdenken und Umhandeln bringen könnte, sieht sich jetzt enttäuscht.

18.7.17 | Artikel: 980019
Fell: Wirtschaft und Union diffamieren Erneuerbare Energien als Energiepreistreiber

Wirtschaft und Union diffamieren Erneuerbare Energien als Energiepreistreiber, aber die Industrieenergiepreise sinken doch seit Jahren! Seit Jahren brandmarken Union, FDP, SPD die Erneuerbaren Energien als Preistreiber im Energiesektor.

Besser im Netz gefunden werden.
Optimieren Sie jetzt Ihre Website!
24.3.17 | Artikel: 980008
Klimaneutral Drucken - immer mehr Unternehmen zeigen Engagement

Im Pariser Klimaabkommen hat sich die EU verpflichtet, seinen Ausstoß an Kohlendioxid bis 2030 um 40 Prozent gegenüber 1990 zu senken. Dieses Ziel kann nur erreicht werden, wenn alle Einsparmöglichkeiten genutzt werden.

27.4.17 | Artikel: 980009
Franz Alt: Trump hat recht: Die Feigheit der deutschen Politik

Wer gehofft hatte, dass wenigstens der VW-Dieselskandal ein Weckruf sein und die große Koalition zum Umdenken und Umhandeln bringen könnte, sieht sich jetzt enttäuscht.

29.4.17 | Artikel: 980010
Baden-Württemberg: Entwicklung der erneuerbaren Energien

Das Zentrum für Sonnenenergie- und Wasserstoff-Forschung Baden-Württemberg hat im Auftrag des Umweltministeriums einen Bericht zur Entwicklung der erneuerbaren Energien für das Jahr 2016 erarbeitet.