Home UnternehmenProdukte
& Lösungen
Kompetenzen
& Services
erneuerbare
Energien
News
& Aktuelles
Impressum
& Kontakt
 
  

Rheinische Post: Ausbau der Photovoltaik geht stark zurück

Nachrichten
Aktuelles
Presse
Vorträge, Seminare
& Workshops
Bildschirmauflösungen, Browser, Statistik & Co.
Datenschutz
Suche










Rheinische Post: Ausbau der Photovoltaik geht stark zurück

07.09.15  09:11 | Artikel: 963003 | News-Artikel (e)

Rheinische Post: Ausbau der Photovoltaik geht stark zurückIn Deutschland werden immer weniger Solaranlagen errichtet. Das geht aus der Antwort der Bundesregierung auf eine kleine Anfrage der Grünen-Fraktion hervor, die die der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" (Samstagausgabe) vorliegt.

Demnach wurden im ersten Halbjahr 2014 insgesamt 38.879 neue Anlagen gemeldet, im selben Zeitraum des laufenden Jahres waren es nur noch 24.068 Solaranlagen.

"Der Ausbau der Photovoltaik ist seit der letzten EEG-Novelle massiv eingebrochen", sagte die energiepolitische Sprecherin der Grünen-Fraktion Julia Verlinden der "Rheinischen Post".

Besonders stark gingen die Zahlen im Segment mittlerer Anlagen ab einer Leistung von zehn Kilowatt zurück: Wurden im ersten Halbjahr 2014 pro Monat konstant mehr als 1000 Anlagen errichtet, waren es ab September nur noch halb so viele.

Die Grünen führen den Rückgang auf die Reform des Erneuerbaren-Energien-Gesetzes (EEG) zurück, die im August 2014 in Kraft getreten war und einige Preisvorteile für Solarstrom etwa durch die Abgabe der EEG-Umlage kassierte. Aus der Antwort des Bundeswirtschaftsministeriums geht außerdem hervor, dass die in der Reform definierten Ausbauziele nicht erreicht wurden.

Das EEG 2014 gibt für den Solarausbau ein Ziel von mindestens 2500 Megawatt brutto pro Jahr an. Im Jahreszeitraum von Juli 2014 bis Ende Juni 2015 waren es aber nur knapp 1500 Megawatt.




(Quelle: Rheinische Post)


0 Kommentar(e) zum Artikel.
Kommentar schreiben


Themenbereiche:

Anlagenleistung | Photovoltaik | Statistik

Schlagworte:

Photovoltaik (287) | Abfrage (36) | installierte Leitung (36) | Solarausbau




Seite per Mail versenden

Kurz-Link zu dieser Seite: http://psrd.de/@963003







© by Proteus Solutions GbR 2017


Alle hier veröffentlichten Texte, Dokumente und Bilder sind urheberrechtlich geschützt.
Bitte beachten Sie dazu auch die weiteren Informationen unter dem Menüpunkt Mediadaten.
Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserem Impressum.



Proteus Solutions GbR , Allmandsteige 11, 78564 Reichenbach
Tel: (0 74 29) 876 91 - 70 oder 0800-50506055, Fax (0 74 29) 876 91 - 77
Spam@proteus-solutions.de

80.147.220.63 - (04.05.2016 14:30:00)


 

verwandte Themen
12.7.16 | Artikel: 970061
SolarContact-Index: Photovoltaik-Nachfrage stürzt ins Sommerloch

Das Interesse an PV-Anlagen ist im zurückliegenden Juni ins Sommerloch gefallen. Mit rund 90 Punkten verharrt der Index unter seinem 12-Monats-Durchschnitt.

20.10.16 | Artikel: 970090
Wie Tesla die Autobranche das Fürchten lehrt

Während sich die großen Automobilkonzerne weiterhin schwer tun, den großen Wurf im Bereich der E-Mobilität zu landen, feiert Tesla mit seinen reinen Elektrofahrzeugen weltweit Erfolge.

Ihr eigenes Buch veröffentlichen.
Wir helden Ihnen dabei.
18.7.16 | Artikel: 970064
Umsatzeinbruch in der Solarbranche: Rückgang von 2011 bis 2014 um 74%

Im Jahr 2014 erzielten Betriebe in Deutschland mit Waren und Leistungen der Solarbranche 3,7 Milliarden Euro Umsatz. …

7.2.17 | Artikel: 980004
Bundesbürger wünschen sich innovative Strom-Angebote

Tarife, bei denen Strom weniger kostet, wenn der Wind weht oder die Sonne scheint, intelligente Geräte, die sich dann einschalten, wenn Strom günstig ist und bessere Informationen über den eigenen Energieverbrauch - eine Mehrheit der Bundesbürger interessiert sich für innovative Stromangebote, die durch die Digitalisierung der Energienetze möglich werden. …

Artikel verpasst?
Nutzen Sie unsere Volltextsuche!
9.8.16 | Artikel: 970074
Westfalen-Blatt zur Ökostrom-Umlage

Die Prognose eines weiteren kräftigen Anstiegs der Ökostrom-Umlage lässt nicht nur bei den gebeutelten Endkunden die Alarmglocken schrillen.

28.9.16 | Artikel: 970085
Vollständige Erdverkabelung in Baden-Württemberg

«Energiepolitisch vernünftig und nachvollziehbar», nannte Umweltminister Franz Untersteller die heute bekannt gewordenen Netzausbaupläne des baden-württembergischen Netzbetreibers TransnetBW.

29.9.16 | Artikel: 970086
GrünStromJetons digitalisieren die Energiewende

Dass der persönliche Ökostromtarif am tatsächlichen Strommix aus der Steckdose nichts ändert, hat sich herumgesprochen. Dieser Umstand sorgt bei vielen umweltbewussten Verbrauchern für Ernüchterung.

25.7.16 | Artikel: 970065
Wenn der Toaster seinen Strom selbst bestellt ...

Auf den Tag genau vor zwei Monaten war blog.stromhaltig auf einer Veranstaltung zum Thema Strommarkt und dessen Digitalisierung. Einer der Diskussionspunkte, die ein Besucher aufbrachte, war «Was ist eigentlich, wenn der Toaster seinen Strom selbst bestellt?».