Home UnternehmenProdukte
& Lösungen
Kompetenzen
& Services
erneuerbare
Energien
News
& Aktuelles
Impressum
& Kontakt
 
  

Kommentar: Autos mit hochgezüchteter Technik - Nicht nur Vorteile

Nachrichten
Aktuelles
Presse
Vorträge, Seminare
& Workshops
Bildschirmauflösungen, Browser, Statistik & Co.
Datenschutz
Suche










zukünftig kostenpflichtiger Artikel

Kommentar: Autos mit hochgezüchteter Technik - Nicht nur Vorteile

17.09.15  11:15 | Artikel: 963048 | News-Artikel (Red)

Kommentar: Autos mit hochgezüchteter Technik - Nicht nur Vorteile
Früher gab es keine Software-Fehler oder
-ausfälle. Dafür ein einfaches und übersichtliches
Cockpit mit Fokus auf das Wesentliche.
Man kann sich in modernen Fahrzeugen mittlerweile SMS vorlesen lassen, die gesamte Lieblingsplattensammlung per MP3 dabei haben, Likes auf Facebook posten und das Auto teilt auch noch freundlich mit, dass man gerade eine nette Oma überfahren hat.

Die Technik im Auto wird immer mehr, doch viele der Anwendungen sind von Ingenieuren entwickelt worden, die keinen Blick für die Realität haben - und oft auch keine Ahnung.


Die deutsche Ingenieurskunst ist weltweit unübertroffen, wenn es um hochkomplexe aud ausgefeilte Techniken geht. Doch Bedienkomfort ist seit Jahren ein vernachlässigtes Thema in der deutschen Softwareentwicklung. Das kennt man vielleicht noch von den ersten Siemens-Handy: Tolle Funktionen, aber ein Menü, dass man Augenkrebs bekam und sich die Finger gebrochen hat.

Die heutigen Software-Entwickler denken oft nicht weiter. So war - oder ist es heute - beispielsweise bei Audi noch so, dass ganze Adresslisten wieder in das Bordsystem per Hand eingegeben werden müssen, nur weil der Händler ein Software-Update eingespielt hat.

Audi geht auch her und bietet an, Musikdateien ins Auto zu übertragen. Das jedoch via Internetportal. Damit liegt die Plattensammlung erst mal in der Cloud des Herstellers und das Fahrzeug holt diese dann womöglich per Mobilfunk dort ab. Dauert halt bei 64 GB entsprechend lange und Datenschutz geht auch irgendwie anders.

Sicherlich sind Hersteller gezwungen innovativ zu sein, doch dass sollte nicht zu Lasten der Qualität gehen. Bereits in den letzten Jahren hat sich das normale Auto mehr und mehr zu fahrenden Rechnern entwickelt. Ein ganzes Rudel Steuergeräte wird dafür verbaut. Doch diese halten nicht unbedingt das Qualitätsversprechen, denn die billige Elektronik aus Fernost macht eben oft genug die Grätsche, die sich die Hersteller (ich habe selbst einen Audi) teuer bezahlen lassen. Was nutzt die ganze Technik dann, wenn nur Müll verbaut wird, und das vermutlich noch mit voller Absicht?

Zweifelsfrei gibt es eine ganze Reihe von innovativen Techniken im Auto, die das Fahren angenehmer und sicherer machen. Doch hier sollten die Hersteller vielleicht auch mehr den Kundenkontakt suchen und sich das Feedback anhören und sich nicht der Kommunikation verweigern. Das liefert oft wertvolle Hinweise zur bestehenden Technik.

Ebenfalls wichtig ist dann das Preis-Leistungs-Verhältnis. Klassiker bei Audi und auch anderen Premium-Marken: Fast 200 EUR für eine Navi-DVD ...
Folge: Es sieht irgendwie blöd aus, wenn dann ein TomTom-Navi an der Frontscheibe klebt.

Solange solche Schwachheiten von den Autobauern favorisiert werden, wird die Akzeptanz auf sich warten lassen.





Autor: Björn-Lars Kuhn

Journalist bdfjBjörn-Lars Kuhn ist einer der Inhaber der Proteus Solutions GbR, Buchautor, Datenschutzbeauftragter (IHK), Fachjournalist (bdfj) in den Bereichen Datenschutz, Netzpolitik und Erneuerbare Energien und Redakteur dieser Nachrichtenseite.



0 Kommentar(e) zum Artikel.
Kommentar schreiben


Themenbereiche:

Mobilität | Sicherheit | Software

Schlagworte:

vernetzte Autos (2) | Vernetzungstechnik (2) | Hacker-Angriffen (2) | Warnsysteme (2) | Angriffe (11) | Qualität (12)




Seite per Mail versenden

Kurz-Link zu dieser Seite: http://psrd.de/@963048







© by Proteus Solutions GbR 2018


Alle hier veröffentlichten Texte, Dokumente und Bilder sind urheberrechtlich geschützt.
Bitte beachten Sie dazu auch die weiteren Informationen unter dem Menüpunkt Mediadaten.
Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserem Impressum.



Proteus Solutions GbR , Allmandsteige 11, 78564 Reichenbach
Tel: (0 74 29) 876 91 - 70 oder 0800-50506055, Fax (0 74 29) 876 91 - 77
Spam@proteus-solutions.de

80.147.220.63 - (04.05.2016 14:30:00)


 

verwandte Themen
24.10.17 | Artikel: 980029
Zwei Drittel der Internetnutzer verzichten auf bestimmte Online-Aktivitäten

Angst vor Hackern im E-Mail-Konto, Datendiebstahl in der Cloud oder Betrug beim Online-Banking: Zwei von drei Internetnutzern (67 Prozent) geben an, dass sie aus Sicherheitsgründen bewusst auf bestimmte Online-Aktivitäten verzichten.

18.10.17 | Artikel: 980026
Bitkom zur Sicherheitslücke in WLAN-Verschlüsselung

Sollten sich die geschilderten Angriffsmöglichkeiten auf WLAN-Verbindungen aufgrund einer Schwachstelle in der WPA2-Verschlüsselung bewahrheiten …

Werbung auf unserer Seite: 
Rufen Sie uns an: 0800 50 50 60 55
14.10.17 | Artikel: 980025
Studie: Jeder dritte Deutsche lehnt Kartenzahlung ab

30 Prozent der Bundesbürger lehnen Kartenzahlung eher ab und zahlen bevorzugt in bar. Das geht aus einer repräsentativen Umfrage (n=1018) von TNS Kantar im Auftrag des Bundesverbands Digitale Wirtschaft (BVDW) e.

20.6.17 | Artikel: 980016
Grundrechtsbeschränkung im Schnelldurchgang: Quellen-Telekommunikations-Überwachung und Online-Durchsuchung

Die Fraktionen der CDU/CSU und SPD im Deutschen Bundestag haben am Freitag, dem 16. Juni 2017 im Rechtsausschuss einen Antrag zur Änderung der Strafprozessordnung eingebracht …

Diagramme & Infografiken
aus dem Bereich erneuerbare Energien
12.9.17 | Artikel: 980023
Kunden zahlen lieber an der Kasse als im Online-Shop

Ob Fernseher, Bücher oder Schuhe: Die meisten Verbraucher können sich ein Leben ohne Online-Shopping nicht mehr vorstellen. Schließlich ist das Angebot riesig und störende Öffnungszeiten gibt es nicht.

4.8.17 | Artikel: 980021
Skala von A bis G macht Schluss mit A+++

Die Hersteller von Elektro- und Haushaltsgeräten müssen sich auf ein neues System bei der Kennzeichnung des Energieverbrauchs einstellen. Zum 1.

24.12.17 | Artikel: 980031
Frohe Weihnachten!

Wir wünschen Ihnen ein besinnliches Weihnachtsfest und ein paar ruhige Feiertage.…

25.12.17 | Artikel: 980032
Alle Jahre wieder: «Ich mag Schnee» - eine lustige Geschichte

Das Jahr ist fast vorbei und die Feiertage geben die Gelegenheit mal ein wenig auszuspannen. Grund genug nicht nur Artikel über Tagesgeschehen und Fachtehmen zu veröffentlichen.