Home UnternehmenProdukte
& Lösungen
Kompetenzen
& Services
erneuerbare
Energien
News
& Aktuelles
Impressum
& Kontakt
 
  

Fundstück der Woche: Wertermittlung des Partners

Nachrichten
Aktuelles
Presse
Vorträge, Seminare
& Workshops
Bildschirmauflösungen, Browser, Statistik & Co.
Datenschutz
Suche










Fundstück der Woche: Wertermittlung des Partners

29.11.15  10:30 | Artikel: 963281 | News-Artikel (Red)

Fundstück der Woche: Wertermittlung des PartnersWer sich in den letzten Wochen nahezu gezwungenermaßen mit anderen Kulturen beschäftigt, der stolpert unweigerlich über althergebrachte Klischees.

So tut sich beispielsweise im Gespräch die Frage auf:
Wie viele Kamele bekomme ich eigentlich für meine Freundin?

Die Website kamelrechner.de gibt Antworten auf solche Fragen.

Beim Aufruf der Seite muss man angeben, ob man Männlein oder Weiblein bewerten möchte. Traditionell nehmen wir natürlich eine Frau und klicken auf "Wie viele Kamele ist deine Freundin wert?"

Auf der Folgeseite werden dann einige Daten abgefragt. Das Alter, die Größe, Haarfarbe und -länge, die Augenfarbe und die Größe der Marketing-Auslage und zuletzt noch die Figur werden zur Bewertung herangezogen.
Damit ergibt sich beispielsweise für eine 18-jährige, 170 cm große Blondine mit langen Haaren und blauen Augen und Hupen in Handelsklasse D bei sportlicher Figur ein Wert von 92 Kamelen, was irgendwie ja schon klar war. Marketing ist international.

Die 58-jährige schwarzhaarige Dame mit Kurzhaarfrisur, braunen Augen und adipöser Grundtendenz und wenig «Holz vor der Hüttn» erreicht dagegen gerade mal einen Wert von 17.

Leider teilt der Betreiber der Website nicht mit, ob die Bewertungsmaßstäbe auf traditioneller Basis erfolgen. Grundsätzlich lässt sich jedoch ableiten, dass junge blauäugige, langhaarige Blondinen mit guter Öffentlichkeitsarbeit besser im Rennen liegen.

Das männliche Pendant zur Traumfrau ist übrigens der 18-jährige, 174 cm große Blonde mit mittellangem Haar und blauen Augen bei athletischer Figur - und natürlich mit Bart.

Viel Spaß beim Ausprobieren.







Autor: Björn-Lars Kuhn

Journalist bdfjBjörn-Lars Kuhn ist einer der Inhaber der Proteus Solutions GbR, Buchautor, Datenschutzbeauftragter (IHK), Fachjournalist (bdfj) in den Bereichen Datenschutz, Netzpolitik und Erneuerbare Energien und Redakteur dieser Nachrichtenseite.



0 Kommentar(e) zum Artikel.
Kommentar schreiben


Themenbereiche:

Gesellschaft

Schlagworte:

Fundstück (2) | Wertermittlung | Kamele | Partner (6)




Seite per Mail versenden

Kurz-Link zu dieser Seite: http://psrd.de/@963281







© by Proteus Solutions GbR 2017


Alle hier veröffentlichten Texte, Dokumente und Bilder sind urheberrechtlich geschützt.
Bitte beachten Sie dazu auch die weiteren Informationen unter dem Menüpunkt Mediadaten.
Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserem Impressum.



Proteus Solutions GbR , Allmandsteige 11, 78564 Reichenbach
Tel: (0 74 29) 876 91 - 70 oder 0800-50506055, Fax (0 74 29) 876 91 - 77
Spam@proteus-solutions.de

80.147.220.63 - (04.05.2016 14:30:00)


 

verwandte Themen
20.12.16 | Artikel: 970097
Presseausweise auch für Blogger und nebenberufliche Journalisten ausstellen!

Die Innenminister und der Presserat haben vereinbart, dass künftig ein bundeseinheitlicher Presseausweis eingeführt und ausschließlich an volljährige, hauptberufliche Journalisten ausgegeben werden soll .

19.1.17 | Artikel: 980001
PIRAT erreicht besseren Schutz vor Internet-Tracking

«Beim vermeintlich anonymen Surfen im Netz ermöglicht die übermittelte Internetkennung (IP-Adresse) eine Rückverfolgung jedes Klicks zum genutzten Anschluss – beispielsweise zur Versendung von Abmahnungen oder für polizeiliche Ermittlungen.

Diagramme & Infografiken
aus dem Bereich erneuerbare Energien
30.9.16 | Artikel: 970087
Die EU-Datenschutz-Grundverordnung kommt!

Ab dem 25. Mai 2018 tritt die EU-Datenschutz-Grundverordnung in Kraft. Betroffene müssen dann in einfacher Sprache bei der Erhebung von personenbezogenen Informationen transparent darüber aufgeklärt werden …

24.12.16 | Artikel: 970099
Frohe Weihnachten!

Wir wünschen Ihnen ein besinnliches Weihnachtsfest und ein paar ruhige Feiertage.…

12.6.17 | Artikel: 980013
Studie: Daten auf dem Handy oder Sex - wo ist den Deutschen Schutz wichtiger?

E-Mails, Kontakte, private Fotos, Passwörter - viele dieser hochsensiblen Daten finden sich auf dem Smartphone. Dennoch ist den Deutschen die Sicherheit ihrer Daten auf dem Handy nicht wichtig, wie eine Umfrage zeigt.

18.7.17 | Artikel: 980020
BITKOM: GPS-Tracker erreichen den Massenmarkt

Wo ist das geklaute Fahrrad und wo der ausgebüxte Hund? Dank GPS-Trackern lässt sich heute vieles verfolgen und wiederfinden. Fahrräder, Autos, Gepäckstücke, Haustiere oder auch Kinder und Demenzkranke können mit den kleinen Sendern geortet werden.

aktuelle Informationen an Ihre Zielgruppe verschicken?
Newsletter Server V3: einfach, schnell, günstig!
2.12.16 | Artikel: 970096
EAID wendet sich gegen die Aufweichung des Europäischen Datenschutzes durch deutsche Gesetze

Die Europäischen Akademie für Informationsfreiheit und Datenschutz (EAID) befürchtet eine deutliche Verschlechterung des Datenschutzes …

16.5.17 | Artikel: 980012
Peter Schaar: Das neue Big Brother-Gesetz

In dieser Woche, am 18. Mai 2017 wird der Deutsche Bundestag unter Tagesordnungspunkt 23 über ein höchst problematisches Gesetz entscheiden, das am 27.