Home UnternehmenProdukte
& Lösungen
Kompetenzen
& Services
erneuerbare
Energien
News
& Aktuelles
Impressum
& Kontakt
 
  

Das Westfalen-Blatt zum Energiekonzern RWE

Nachrichten
Aktuelles
Presse
Vorträge, Seminare
& Workshops
Bildschirmauflösungen, Browser, Statistik & Co.
Datenschutz
Suche










Das Westfalen-Blatt zum Energiekonzern RWE

02.12.15  09:15 | Artikel: 963305 | News-Artikel (e)

Das Westfalen-Blatt zum Energiekonzern RWESpätestens seit der Energiewende stehen die Stromkonzerne mit dem Rücken zur Wand. Ihr altbewährtes, lukratives Geschäftsmodell ist zusammengebrochen. Kohlekraftwerke sind unrentabel, Atomkraftwerke müssen, früher als von den Betreibern erhofft abgeschaltet werden.

Den Strom produzieren heute Millionen Bürger mit Photovoltaikanlagen sowie Betreiber von Windparks. Eon und RWE melden seitdem Milliardenverluste. Und die Aktionäre - unter ihnen viele Kommunen - leiden unter dem Kursverfall.

So wie Eon sucht jetzt auch RWE nach Auswegen, um den Absturz abzufangen. Die Idee der Essener, das Unternehmen aufzuspalten, ist auf den ersten Blick ein geschickter Schachzug. Jedenfalls feierten die Anleger die Ankündigung, die neue Tochter Erneuerbare Energien/Netze an die Börse zu bringen, gestern mit einem Kurssprung. Gut möglich, dass RWE Investoren findet und somit Milliarden Euro einsammelt.

Auf den zweiten Blick aber bleiben die Risiken hinsichtlich der Kernenergie hoch. Der Rückbau der Atomkraftwerke und die Endlagerung sind ungelöste Probleme. Die Kosten werden immens sein. Ob zusätzliche Einnahmen aus einem Börsengang dafür ausreichen, ist fraglich. Ebenso, ob am Ende nicht doch der Steuerzahler zur Kasse gebeten wird.




(Quelle: Westfalen-Blatt)


0 Kommentar(e) zum Artikel.
Kommentar schreiben


Themenbereiche:

Energiepolitik | Konzerne

Schlagworte:

Stromkonzerne (15) | RWE (55) | Dortmund (4) | Aufspaltung (5)




Seite per Mail versenden

Kurz-Link zu dieser Seite: http://psrd.de/@963305



© by Proteus Solutions GbR 2018


Alle hier veröffentlichten Texte, Dokumente und Bilder sind urheberrechtlich geschützt.
Bitte beachten Sie dazu auch die weiteren Informationen unter dem Menüpunkt Mediadaten.
Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserem Impressum.



Proteus Solutions GbR , Allmandsteige 11, 78564 Reichenbach
Tel: (0 74 29) 876 91 - 70 oder 0800-50506055, Fax (0 74 29) 876 91 - 77
Spam@proteus-solutions.de

80.147.220.63 - (04.05.2016 14:30:00)


 

verwandte Themen
18.7.17 | Artikel: 980019
Fell: Wirtschaft und Union diffamieren Erneuerbare Energien als Energiepreistreiber

Wirtschaft und Union diffamieren Erneuerbare Energien als Energiepreistreiber, aber die Industrieenergiepreise sinken doch seit Jahren! Seit Jahren brandmarken Union, FDP, SPD die Erneuerbaren Energien als Preistreiber im Energiesektor.

18.7.17 | Artikel: 980019
Fell: Wirtschaft und Union diffamieren Erneuerbare Energien als Energiepreistreiber

Wirtschaft und Union diffamieren Erneuerbare Energien als Energiepreistreiber, aber die Industrieenergiepreise sinken doch seit Jahren! Seit Jahren brandmarken Union, FDP, SPD die Erneuerbaren Energien als Preistreiber im Energiesektor.

Diagramme & Infografiken
aus dem Bereich erneuerbare Energien