Home UnternehmenProdukte
& Lösungen
Kompetenzen
& Services
erneuerbare
Energien
News
& Aktuelles
Impressum
& Kontakt
 
  

RP: Schmitz wird neuer RWE-Chef, Terium soll die neue Zukunftsgesellschaft führen

Nachrichten
Aktuelles
Presse
Vorträge, Seminare
& Workshops
Bildschirmauflösungen, Browser, Statistik & Co.
Datenschutz
Suche










RP: Schmitz wird neuer RWE-Chef, Terium soll die neue Zukunftsgesellschaft führen

05.02.16  09:00 | Artikel: 970030 | News-Artikel (e)

RP: Schmitz wird neuer RWE-Chef, Terium soll die neue Zukunftsgesellschaft führenDer Personalpoker bei RWE ist entschieden: Rolf Martin Schmitz soll neuer Chef der RWE AG werden, wie die in Düsseldorf erscheinende «Rheinische Post» unter Berufung auf Aufsichtsratskreise berichtet.

Der bisherige RWE-Chef Peter Terium werde auf den Chefsessel der neuen Gesellschaft wechseln, in die RWE die Sparten Vertrieb, Netze, Ökostrom ausgliedert. Die Personalien hätten Vorstand und der designierte Aufsichtsrats-Chef Werner Brandt in den vergangene Tagen vereinbart, berichtet die Redaktion. Der Aufsichtsrat von RWE kommt am 3. März zusammen.

Schmitz habe einen guten Draht zur Politik, den werde er bei der Abwicklung von Atomkraft und Braunkohle-Aktivitäten brauchen, die in der alten RWE AG verbleiben, hieß es weiter. Bernhard Günther, derzeit Finanzvorstand bei RWE, soll Finanzvorstand der neuen Gesellschaft werden, so die Kreise weiter. Hildegard Müller soll hier als Vorstand für das Netzgeschäft zuständig sein. Uwe Tigges soll dagegen in Doppelfunktion für das Personal in beiden Gesellschaften verantwortlich sein.

Auf der Aufsichtsratssitzung soll auch die Bilanz 2015 beraten werden. Laut Konzernkreisen will RWE eine Abschreibung von über einer Milliarde Euro unter anderem auf das Kraftwerksgeschäft vornehmen. Der Konzern wollte sich gestern nicht äußern.




(Quelle: Rheinische Post)


0 Kommentar(e) zum Artikel.
Kommentar schreiben


Themenbereiche:

Energiewirtschaft | Kraktwerke | Unternehmen

Schlagworte:

Zukunftsgesellschaft | Peter Terium (8) | RWE AG




Seite per Mail versenden

Kurz-Link zu dieser Seite: http://psrd.de/@970030







© by Proteus Solutions GbR 2017


Alle hier veröffentlichten Texte, Dokumente und Bilder sind urheberrechtlich geschützt.
Bitte beachten Sie dazu auch die weiteren Informationen unter dem Menüpunkt Mediadaten.
Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserem Impressum.



Proteus Solutions GbR , Allmandsteige 11, 78564 Reichenbach
Tel: (0 74 29) 876 91 - 70 oder 0800-50506055, Fax (0 74 29) 876 91 - 77
Spam@proteus-solutions.de

80.147.220.63 - (04.05.2016 14:30:00)


 

verwandte Themen
25.1.17 | Artikel: 980002
bne zum Stromsteuergesetz: «Richtige Entscheidung»

Zum Verzicht auf die Ausdehnung der Stromsteuer auf Solaranlagen im Stromsteuergesetz, erklärt Robert Busch, Geschäftsführer des Bundesverbandes Neue Energiewirtschaft (bne):…

18.7.17 | Artikel: 980019
Fell: Wirtschaft und Union diffamieren Erneuerbare Energien als Energiepreistreiber

Wirtschaft und Union diffamieren Erneuerbare Energien als Energiepreistreiber, aber die Industrieenergiepreise sinken doch seit Jahren! Seit Jahren brandmarken Union, FDP, SPD die Erneuerbaren Energien als Preistreiber im Energiesektor.

Ihr eigenes Buch veröffentlichen.
Wir helden Ihnen dabei.
7.2.17 | Artikel: 980004
Bundesbürger wünschen sich innovative Strom-Angebote

Tarife, bei denen Strom weniger kostet, wenn der Wind weht oder die Sonne scheint, intelligente Geräte, die sich dann einschalten, wenn Strom günstig ist und bessere Informationen über den eigenen Energieverbrauch - eine Mehrheit der Bundesbürger interessiert sich für innovative Stromangebote, die durch die Digitalisierung der Energienetze möglich werden. …

27.4.17 | Artikel: 980009
Franz Alt: Trump hat recht: Die Feigheit der deutschen Politik

Wer gehofft hatte, dass wenigstens der VW-Dieselskandal ein Weckruf sein und die große Koalition zum Umdenken und Umhandeln bringen könnte, sieht sich jetzt enttäuscht.

aktuelle Informationen an Ihre Zielgruppe verschicken?
Newsletter Server V3: einfach, schnell, günstig!
25.1.17 | Artikel: 980002
bne zum Stromsteuergesetz: «Richtige Entscheidung»

Zum Verzicht auf die Ausdehnung der Stromsteuer auf Solaranlagen im Stromsteuergesetz, erklärt Robert Busch, Geschäftsführer des Bundesverbandes Neue Energiewirtschaft (bne):…

7.2.17 | Artikel: 980004
Bundesbürger wünschen sich innovative Strom-Angebote

Tarife, bei denen Strom weniger kostet, wenn der Wind weht oder die Sonne scheint, intelligente Geräte, die sich dann einschalten, wenn Strom günstig ist und bessere Informationen über den eigenen Energieverbrauch - eine Mehrheit der Bundesbürger interessiert sich für innovative Stromangebote, die durch die Digitalisierung der Energienetze möglich werden. …

PVStatistik Deutschland:
installierte Anlagenleistung online abfragen.