Home UnternehmenProdukte
& Lösungen
Kompetenzen
& Services
erneuerbare
Energien
News
& Aktuelles
Impressum
& Kontakt
 
  

professionelle Hightech-Webseiten immer erfolgreich ?

Nachrichten
Aktuelles
Presse
Vorträge, Seminare
& Workshops
Bildschirmauflösungen, Browser, Statistik & Co.
Datenschutz
Suche










professionelle Hightech-Webseiten immer erfolgreich ?

27.02.10  16:33 | Artikel: 952006 | Proteus Statement

[ein persönlicher Kommentar von Björn-Lars Kuhn]
Immer häufiger finde ich im Netz kommerzielle, meist große Internetseiten, die mir sagen, das ich z.B. einen veralteten Browser benutze.
Natürlich hat sich die Technik im Internet weiter entwickelt, schließlich benutzen wir diese ja auch und programmieren sie sogar. Aber ist der Hype immer bei der aktuellen Version dabei zu sein richtig ? Oder kann sich das auch negativ auswirken ?

Stellen Sie sich vor, Sie betreiben eine Internetseite mit einem Shop und wollen Ihre Produkte online verkaufen. Nichts außergewöhnliches. Ihr Shop ist nagelneu, technisch der letzte Schrei... aber wenn ein neuer Kunde auf Ihre Seite kommt ... stehen unten links in der Statusleiste des Browsers merkwürdige Fehlermeldungen, die Sie als Betreiber nicht bemerkt haben ?
Ja, Ihr Kunde nutzt z.B. immer noch einen Browser der Version 6. Kann man ihm ja auch nicht verbieten. Soll er eben eine aktuelle Version benutzen. Download-Link steht oben links: "Jetzt Internet Explorer 8 runterladen".
Aber folgen wir mal der Argumentation, die sich daraus ergibt, oder zumindest ergeben kann.
Ihr Kunde würde ja schon gerne die Version 8 installieren, aber dummerweise sitzt dieser noch vor einem Rechner mit Windows 2000. Auch kein Problem, soll er eben Windows XP, Vista oder Windows 7 installieren. Ach so, XP gibt’s ja nicht mehr. Dann also gleich Windows 7. Aber das wird vermutlich mit seiner alten Hardware auch nicht richtig flott laufen... neuer Rechner ?
Tja, dann wohl anderer Shop-Anbieter!

Sie meinen, das ist ein Einzelfall? Keineswegs. Und selbst wenn das so wäre, hätten Sie mindestens diesem Kunden klar vor Augen geführt: "Bei uns können nur die Kunden etwas kaufen, die technisch auf der Höhe sind; alle anderen: Schönen Tag noch!"
Ist das die richtige Verkaufsstrategie?

Dabei gibt es genügend Gründe, warum gerade bei diesem Kunden nicht der neuste Rechner steht. Vielleicht ist sein Rechner mit einem CAD-Programm ausgerüstet, für das es noch keine neueren Versionen gibt? Durchaus keine Seltenheit.

Optisch gut gemachte Seiten sind mit Sicherheit die richtige Entscheidung. Aber neben der Optik sollten allemal die Geschwindigkeit und die Systemvoraussetzungen der Seite nicht aus den Augen verloren werden. Und die Kunden, die technisch tatsächlich alle Vorraussetzungen erfüllen, können mit Sicherheit auch gut mit weniger Hightech umgehen.

Nachdenklich geworden ?
Schreiben Sie mir Ihren Kommentar doch per eMail.

Proteus-Artikel-952006.pdf




Autor: Björn-Lars Kuhn

Journalist bdfjBjörn-Lars Kuhn ist einer der Inhaber der Proteus Solutions GbR, Buchautor, Datenschutzbeauftragter (IHK), Fachjournalist (bdfj) in den Bereichen Datenschutz, Netzpolitik und Erneuerbare Energien und Redakteur dieser Nachrichtenseite.



0 Kommentar(e) zum Artikel.
Kommentar schreiben


Themenbereiche:

TopFachTipps | Kommentar | SEO | Proteus

Schlagworte:

Browser (26) | Internet (138) | Websites (27) | Kommentar (56)




Seite per Mail versenden

Kurz-Link zu dieser Seite: http://psrd.de/@952006







© by Proteus Solutions GbR 2017


Alle hier veröffentlichten Texte, Dokumente und Bilder sind urheberrechtlich geschützt.
Bitte beachten Sie dazu auch die weiteren Informationen unter dem Menüpunkt Mediadaten.
Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserem Impressum.



Proteus Solutions GbR , Allmandsteige 11, 78564 Reichenbach
Tel: (0 74 29) 876 91 - 70 oder 0800-50506055, Fax (0 74 29) 876 91 - 77
Spam@proteus-solutions.de

80.147.220.63 - (04.05.2016 14:30:00)


 

verwandte Themen
22.12.16 | Artikel: 970098
in eigener Sache: Betriebsferien zwischen Weihnachten und Neujahr

Das Jahr neigt sich dem Ende zu und auch wir nutzen über die besinnlichen Tage die Gelegenheit, ein paar Tage Urlaub zu machen.…

24.12.16 | Artikel: 970099
Frohe Weihnachten!

Wir wünschen Ihnen ein besinnliches Weihnachtsfest und ein paar ruhige Feiertage.…

Werbung auf unserer Seite: 
Rufen Sie uns an: 0800 50 50 60 55
25.12.16 | Artikel: 970100
Alle Jahre wieder: «Ich mag Schnee» - eine lustige Geschichte

Das Jahr ist fast vorbei und die Feiertage geben die Gelegenheit mal ein wenig auszuspannen. Grund genug nicht nur Artikel über Tagesgeschehen und Fachtehmen zu veröffentlichen.

30.1.17 | Artikel: 980003
America First: Datenschutz nur noch für (US-)Inländer

Die amerikanischen Technologie-Giganten Google, Facebook, Microsoft, Twitter und Amazon werden womöglich die ersten Opfer der von Präsident Trump verfolgten «America First»- Politik sein.

4.8.17 | Artikel: 980021
Skala von A bis G macht Schluss mit A+++

Die Hersteller von Elektro- und Haushaltsgeräten müssen sich auf ein neues System bei der Kennzeichnung des Energieverbrauchs einstellen. Zum 1.

19.1.17 | Artikel: 980001
PIRAT erreicht besseren Schutz vor Internet-Tracking

«Beim vermeintlich anonymen Surfen im Netz ermöglicht die übermittelte Internetkennung (IP-Adresse) eine Rückverfolgung jedes Klicks zum genutzten Anschluss – beispielsweise zur Versendung von Abmahnungen oder für polizeiliche Ermittlungen.

PVStatistik Deutschland:
installierte Anlagenleistung online abfragen.
14.3.17 | Artikel: 980006
Welcome to the State of Emergency!

Wenn Angela Merkel am 13. März 2017 in die USA reist, betritt sie ein Land im Ausnahmezustand. Im Ausnahmezustand sind die USA nicht erst seit dem Amtsantritt Donald Trumps, sondern seit dem 11.

18.7.17 | Artikel: 980020
BITKOM: GPS-Tracker erreichen den Massenmarkt

Wo ist das geklaute Fahrrad und wo der ausgebüxte Hund? Dank GPS-Trackern lässt sich heute vieles verfolgen und wiederfinden. Fahrräder, Autos, Gepäckstücke, Haustiere oder auch Kinder und Demenzkranke können mit den kleinen Sendern geortet werden.