Home UnternehmenProdukte
& Lösungen
Kompetenzen
& Services
erneuerbare
Energien
News
& Aktuelles
Impressum
& Kontakt
 
  

Tag-Suche: Durchsuchen Sie unseren News-Bereich über Tags und Schlagworte

Nachrichten
Aktuelles
Presse
Vorträge, Seminare
& Workshops
Bildschirmauflösungen, Browser, Statistik & Co.
Datenschutz
Suche










 
Artikel aus dem Bereich: Studie (100)
 
27.11.15  10:26
LichtBlick-Weihnachtsumfrage: Deutsche festlich wie nie 9 Milliarden Lichtlein brennen 
Artikel: 963292   Kategorie: News-Artikel (e)
Lichterketten, leuchtende Engel und Fensterbilder haben dieses Jahr Hochkonjunktur. Denn die Deutschen planen ihr Weihnachtsfest 2015 so festlich wie noch nie. Etwa neun Milliarden Lichtlein werden in diesem Winter Wohnzimmer, Balkone und Vorgärten festlich erhellen. Das ist die höchste Zahl an Leuchtmitteln sei der ersten jährlichen LichtBlick-Weihnachtsumfrage 2011.
26.11.15  09:15
Die Zukunft der Energieversorgung: Erste Ergebnisse der Studie Delphi Energy Future 2040 vorgestellt 
Artikel: 963285   Kategorie: News-Artikel (e)
Wie verändern sich die Energiesysteme in Deutschland, Europa und der Welt bis zum Jahr 2040? Dieser umfassenden Frage widmet sich erstmals die internationale Zukunftsstudie Delphi Energy Future 2040, ein Gemeinschaftsprojekt des Bundesverbandes der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW), der Deutschen Gesellschaft für internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH und PricewaterhouseCoopers (PwC).
14.10.15  08:30
Studie: Mittelstand bevorzugt eigene Server statt Cloud 
Artikel: 963151   Kategorie: News-Artikel (e)
Mehr als drei Viertel (76 Prozent) der mittelständischen Unternehmen in Deutschland bevorzugen einen eigenen Computerserver in ihren Firmenräumlichkeiten statt ihre Datenverarbeitung in einer Cloud zu speichern. Dies geht aus dem aktuellen Report «Hardware-Einsatz in Deutschland»" der IT-Budget GmbH hervor.
21.09.15  13:03
Greenpeace-Studie: Erneuerbare können die Welt ab 2050 zu 100% mit Energie versorgen 
Artikel: 963079   Kategorie: News-Artikel (e)
Die globale Energieversorgung bis 2050 vollständig auf Erneuerbare umzustellen, ist technisch möglich, finanziell attraktiv und kann Millionen neuer Arbeitsplätze schaffen. Dies zeigt die neue Greenpeace-Studie Energy Revolution, die zusammen mit dem Institut für Technische Thermodynamik -Systemanalyse und Technikbewertung des Deutschen Luft- und Raumfahrt Zentrums (DLR) erarbeitet wurde.
18.09.15  08:30
Greenpeace-Analyse: Braunkohlereserve verstößt gegen EU-Recht - Teure Reserve überflüssig 
Artikel: 963056   Kategorie: News-Artikel (e)
Die von der Bundesregierung geplante Braunkohlereserve wird zur Sicherung der Stromversorgung nicht benötigt und verstößt damit gegen EU-Recht. Zu diesem Ergebnis kommt eine energiewirtschaftliche und juristische Analyse im Auftrag der unabhängigen Umweltorganisation Greenpeace.
15.09.15  11:41
Staatssekretär Baake: Mehr Marktchancen für Erneuerbare Energien durch Flexibilisierung 
Artikel: 963038   Kategorie: News-Artikel (e)
Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) hat heute die Studie «Analyse ausgewählter Einflussfaktoren auf den Marktwert Erneuerbarer Energien» als Teil der Leitstudie Strommarkt veröffentlicht.
10.09.15  11:02
Wie unbeliebt ist Kohle und wie beliebt sind die Erneuerbaren? 
Artikel: 963020   Kategorie: News-Artikel (Red)
Das Rheinisch-Westfälische Institut für Wirtschaftsforschung (RWI) hat ein Diskussionspapier erstellt, in dem die Ergebnisse einer «empirischen Regionalanalyse der energiepolitischen Präferenzen deutscher Haushalte» ausgewertet wurden. Einfacher ausgedrückt, man hat in jedem Bundesland eine Umfrage zur Energiewende gemacht.
04.09.15  10:38
Studie: Die Ängste der Deutschen 2015 
Artikel: 962998   Kategorie: News-Artikel (e)
Aktuelle Bedrohungen und Herausforderungen, die von außen auf Deutschland zukommen, bereiten den Bürgern sehr große Sorgen, so das Fazit der R+V-Langzeitstudie «Die Ängste der Deutschen 2015». Welche Themen dieses Jahr im Fokus stehen, erläutert Rita Jakli, Leiterin des Infocenters der R+V Versicherung:
03.09.15  09:12
Energiewende: Ausbau von Offshore-Wind-Anlagen in Deutschland liegt erstmals im Plan 
Artikel: 962989   Kategorie: News-Artikel (e)
Der positive Trend, den der Energiewende-Index Deutschland 2020 seit seiner Einführung im Jahr 2012 verzeichnet, setzt sich fort. Von den 15 Indikatoren, die halbjährlich von der Unternehmensberatung McKinsey zum Status der Energiewende untersucht werden, liegen aktuell nur noch sechs deutlich hinter Plan zur Zielerreichung. Vor einem halben Jahr waren es noch sieben. Erstmals liegt der Indikator für den Offshore-Wind-Ausbau im Plan. Auch der Indikator, der die Anbindung der Offshore-Windparks erfasst, hat sich verbessert.
26.08.15  10:10
Windgas senkt die Kosten der Energiewende um Milliarden und ermöglicht 100 Prozent Erneuerbare 
Artikel: 962970   Kategorie: News-Artikel (e)
Erst die Windgas-Technologie zur Speicherung von Strom aus Wind und Sonne ermöglicht in Deutschland bis 2050 eine vollständige Stromversorgung mit 100 Prozent erneuerbaren Energien und senkt zugleich die Kosten für die Energiewende um hohe Milliardenbeträge. Dies sind zentrale Ergebnisse der Studie «Bedeutung und Notwendigkeit von Windgas für die Energiewende in Deutschland»
29.07.15  12:01
Deloitte: Den Privatkunden zum König machen 
Artikel: 962877   Kategorie: News-Artikel (e)
Die Deloitte-Studie «Stromvertrieb: Haushaltskunden im Fokus - Potenziale erkennen und ausschöpfen» empfiehlt Energieversorgern, Endverbraucher gezielter anzusprechen und passende Kanäle für den Stromvertrieb zu nutzen. Das ist das Ergebnis der Befragung von 50 deutschen Stromversorgern zu Strategie, Marketing- und Vertriebsinstrumenten, Differenzierungsmöglichkeiten sowie Nutzung von Verbraucherdaten.
24.06.15  08:30
bne zur Studie der Agora Energiewende 
Artikel: 962808   Kategorie: News-Artikel (e)
Zur am Montag vorgestellten Studie «Transparenzdefizite der Netzregulierung» im Auftrag der Agora Energiewende erklärt Robert Busch, Geschäftsführer des Bundesverbandes Neue Energiewirtschaft (bne):
23.06.15  08:36
Agora: Blindflug bei der Finanzierung der Stromnetze beenden 
Artikel: 962801   Kategorie: News-Artikel (e)
Studie: Zehn Jahre nach Einführung der Regulierung für Stromnetze mangelt es an verlässlichen Daten und an der konsequenten Umsetzung bestehender Gesetze. Für die Energiewende ist das von Nachteil.
22.06.15  07:45
Klimaschutz und Kohlekraftwerke: Gewerkschaft und BDI wollen Verbraucher stärker zur Kasse bitten 
Artikel: 962799   Kategorie: News-Artikel (e)
Der Gegenvorschlag der Bergbaugewerkschaft IG BCE und des Bundesverbands der Deutschen Industrie (BDI) zum Klimabeitrag von Wirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) würde die Verbraucher deutlich teurer kommen. Zudem würde der Vorschlag weit weniger CO2 einsparen und Kraftwerke subventionieren, die auch ohne politische Regelung vom Netz gingen.
17.06.15  08:37
Die Energiewende «von unten»: VDE-Studie zeigt wie Stromnetzausbau reduziert werden kann 
Artikel: 962773   Kategorie: News-Artikel (e)
Alle wollen die Energiewende, aber keiner die Stromleitung vor Ort, wie die aktuelle Diskussion zwischen Bund und Ländern zeigt. Der Ausbau der erneuerbaren Energien erfordert aber im jetzigen Ansatz eine Neustrukturierung der Energienetze und insbesondere den Zubau von Stromübertragungsleitungen.
09.04.15  08:30
Greenpeace-Umfrage: Gesundheitsrisiken durch Kohlekraftwerke werden deutlich unterschätzt 
Artikel: 962571   Kategorie: News-Artikel (e)
Vier von fünf Deutschen wissen nicht, dass Braunkohlekraftwerke große Mengen giftigen Quecksilbers ausstoßen. Dies zeigt eine repräsentative Umfrage im Auftrag der unabhängigen Umweltschutzorganisation Greenpeace. Quecksilber wird über die Nahrungskette und speziell über den Verzehr von belastetem Fisch aufgenommen...
30.03.15  07:30
Agora: Verminderung der Braunkohleverstromung hätte kaum Folgen für die Strompreise 
Artikel: 962532   Kategorie: News-Artikel (e)
Eine Begrenzung von CO2-Emissionen der deutschen Kraftwerke hat nur sehr geringe Auswirkungen auf die Großhandelsstrompreise. Das bestätigen Modellrechnungen des Beratungsunternehmens Enervis im Auftrag von Agora Energiewende, die jetzt in einem Hintergrundpapier vorgestellt wurden.
27.03.15  10:12
Umfrage: Bundesbürger gegen neue Tagebaue  
Artikel: 962520   Kategorie: News-Artikel (e)
Die Bundesbürger stehen der Braunkohle-Förderung ablehnend gegenüber. Neue Tagebaue, wie sie derzeit in Garzweiler und in der Lausitz geplant sind, lehnen zwei Drittel (66 Prozent) der Befragten ab.
25.03.15  08:30
Studie: Batterien spielen bald zentrale Rolle im Strommarkt 
Artikel: 962508   Kategorie: News-Artikel (e)
Eine gestern in Berlin vorgestellte Kurzstudie der Forschungsstelle für Energienetze und Energiespeicher (FENES) unterstreicht den positiven Beitrag dezentraler Batteriespeicher zur Integration Erneuerbarer Energie in das Stromsystem. Schon jetzt nutzen mehr als 15.000 Haushalte in Deutschland mit Hilfe intelligenter Speicher Solarstrom auch bei Dunkelheit.
17.03.15  16:00
Gutachten: Dynamische EEG-Umlage auf Basis von Spotmarktpreisen ist falscher Weg 
Artikel: 962485   Kategorie: News-Artikel (Red)
Die Mitarbeiter des Unternehmens Energy Brainpool hatten im Dezember 2014 dem Bundes Wirtschaftsministerium eine Kurzstudie zur Verwendung der Spotmarktpreise bei der Umsetzung einer variablen EEG-Umlage geschrieben. In einem Gutachten, welches blog.stromhaltig exklusiv vorliegt, wird nicht nur auf die geringe Netzdienlichkeit hingewiesen, sondern auch auf die Gefahr eines Kollapses des Strommarktes.
13.03.15  11:00
Claudia Kemfert und Johannes Trunzer erstellen Studie zum Thema Wettbewerbsfähigkeit der Industrie 
Artikel: 962474   Kategorie: News-Artikel (Red)
Im Rahmen der Energiewende ist es vor allem die Industrie, die immer wieder behauptet, dass durch die steigenden Stromkosten die internationale Wettbewerbsfähigkeit leidet und die Strompreise in anderen Ländern deutlich günstiger sind. Dadurch sei die Stellung des Wirtschaftsstandortes Deutschland gefährdet. Doch ist das tatsächlich so?
11.03.15  09:27
Fell: Managerfehler treiben Energiekonzerne in den Ruin  
Artikel: 962466   Kategorie: News-Artikel (Red)
Nun ist es auch wissenschaftlich bestätigt: Das Festhalten der Energiekonzerne an der alten fossil-atomaren Energiewirtschaft ist eine Hauptursache für deren Finanznöte. So das Ergebnis einer von Greenpeace in Auftrag gegebenen Studie.
11.03.15  09:01
Misere der Energiekonzerne ist selbstgemacht - Greenpeace-Studie weist gravierende Managementfehler nach 
Artikel: 962465   Kategorie: News-Artikel (e)
Die prekäre Lage der vier großen Stromkonzerne RWE, Eon, Vattenfall und EnBW ist gravierenden und anhaltenden Managementfehlern geschuldet, nicht primär der Energiewende. Dies ist das Ergebnis einer umfangreichen Analyse von Prof. Dr. Heinz-Josef Bontrup und Prof. Dr. Ralf-Michael Marquardt von der Westfälischen Hochschule in Recklinghausen im Auftrag der unabhängigen Umweltorganisation Greenpeace.
10.03.15  10:30
Fundstück der Woche (2): Qualitative Eigenstudie zu Stadtwerken 
Artikel: 962461   Kategorie: News-Artikel (Red)
Das Marktforschungsinstitut GIM hat in den letzten Tagen eine Eigenstudie zu Stadtwerken veröffentlicht, die unter hochrangigen Entscheidungsträgern von Stadtwerken sowie Endverbrauchern durchgeführt wurde. Das klang im ersten Ansatz vielversprechend.
25.02.15  11:02
RealNetworks Umfrage: Deutsche telefonieren immer noch gern  
Artikel: 962422   Kategorie: News-Artikel (e)
Das klassische Telefonat steht bei den Deutschen zwischen 16 und 45 Jahren immer noch hoch im Kurs: Für 68 Prozent der Deutschen ist es - nach dem persönlichen Kontakt - das Hauptmittel für die Kontaktpflege. Selbst die Smartphone-süchtige «Heads-Down»-Generation der 16 bis 24-Jährigen, die die Augen kaum vom Handy-Bildschirm abwendet, kann dem Plausch am Telefon noch etwas abgewinnen.
24.02.15  09:07
Agora: Sonnenenergie wird in vielen Teilen der Welt günstigste Stromquelle 
Artikel: 962414   Kategorie: News-Artikel (e)
Solarenergieanlagen werden in wenigen Jahren in vielen Teilen der Welt den günstigsten Strom liefern. Bis 2025 werden sich die Erzeugungskosten in Mittel- und Südeuropa auf 4 bis 6 Cent pro Kilowattstunde verringern, bis 2050 sogar auf 2 bis 4 Cent. Das ist das Ergebnis einer Studie des Fraunhofer Instituts für Solare Energiesysteme im Auftrag von Agora Energiewende
19.02.15  08:33
Gabriel: Elektromobilität lohnt sich 
Artikel: 962405   Kategorie: News-Artikel (e)
Schon heute können elektrische Pkw und leichte Nutzfahrzeuge in gewerblichen Fuhrparks wirtschaftlich betrieben werden. Das ist eines der zentralen Ergebnisse einer vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) geförderten Studie, die gestern dort vorgestellt wurde.
04.02.15  08:30
Studie: Strompreis wäre heute ohne Energiewende gleich teuer 
Artikel: 962356   Kategorie: News-Artikel (e)
Eine Summe von insgesamt 11,2 Milliarden Euro haben Deutschlands Stromverbraucher im Jahr 2013 gespart, weil in großem Umfang Erneuerbare Energien ins Stromnetz eingespeist wurden. Das ermittelten jetzt Wissenschaftler der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU).
03.02.15  12:00
43 Prozent der Bundesbürger fordern von Energieversorgern individuelle Angebote  
Artikel: 962352   Kategorie: News-Artikel (Red)
43 Prozent der Bundesbürger wünschen sich individuelle Kundenangebote von Energieversorgern. Sie interessieren sich stärker denn je für ihren Strom- und Wärmeverbrauch, um die Kosten beeinflussen zu können. Doch nicht einmal jeder Fünfte erhält nach eigenen Angaben passgenauen Offerten.
12.01.15  08:30
Greenpeace-Studie: Junge Generation unterstützt die Energiewende 
Artikel: 962256   Kategorie: News-Artikel (e)
Der Klimawandel ist für die Generation der 15-24-Jährigen das wichtigste Umweltthema. 92 Prozent der jungen Menschen unterstützen ausdrücklich die deutsche Energiewende. 70 Prozent möchten zukünftig Ökostrom beziehen. Das zeigt die Auskopplung der ersten Ergebnisse des zweiten «Nachhaltigkeitsbarometers».
08.12.14  16:03
Agora: Entgeltsystem für Stromnetze reformieren 
Artikel: 962156   Kategorie: News-Artikel (e)
Die Finanzierung der Stromnetze droht in eine Schieflage zu geraten: Während in ländlichen Regionen durch den Zubau an Erneuerbare-Energien-Anlagen die Netzentgelte steigen und die dortigen Verbraucher belasten, stagnieren die Entgelte in städtischen Regionen. Das ist ein Ergebnis einer neuen Studie im Auftrag von Agora Energiewende.
27.11.14  10:24
Baden-Württemberg auf Platz zwei beim Ausbau der Erneuerbaren Energien 
Artikel: 962113   Kategorie: News-Artikel (e)
Das DIW Berlin, das Zentrum für Sonnenenergie- und Wasserstoff-Forschung Baden-Württemberg (ZSW) in Stuttgart und die Agentur für Erneuerbare Energien haben ihre «Bundesländer-Vergleichsstudie zu Erneuerbaren Energien 2014» veröffentlicht. Nach Analyse einer Vielzahl verschiedener Einzelindikatoren konnte sich Baden-Württemberg hiernach von Platz vier auf den zweiten Platz verbessern.
26.11.14  08:28
Umfrage: Haushalte sparen 140 Millionen Weihnachtslämpchen ein 
Artikel: 962107   Kategorie: News-Artikel (e)
In deutschen Wohnzimmern brennen in der Weihnachtszeit von Jahr zu Jahr weniger Lichtlein. Etwa 5,8 Milliarden Weihnachtslämpchen in Lichterketten, Trapezen und Fensterbildern werden in diesem Winter die Privathaushalte schmücken. Das sind 140 Millionen Lämpchen weniger als noch im Vorjahr. Das ist das Ergebnis der vierten LichtBlick-Weihnachtsumfrage.
19.11.14  11:20
Bezahlen mit dem Handy bleibt in Deutschland Zukunftsmusik  
Artikel: 962084   Kategorie: News-Artikel (e)
Während Online-Shopping und Online-Banking am heimischen PC für die meisten Bundesbürger längst zur Alltagsroutine geworden sind, zeigen sich die Deutschen beim Bezahlen mit dem Handy und beim mobilen Banking weiterhin wenig innovationsfreudig. Aktuell nutzen nur zwei Prozent so genannte «Wallet-Apps», um kleinere Geldbeträge unterwegs mit ihrem Smartphone zu bezahlen.
19.11.14  09:00
Weitere Preissenkungen für Photovoltaik Stromspeicher senden positives Signal für 2015 
Artikel: 962089   Kategorie: News-Artikel (e)
Die Preisentwicklung von Energiespeichern im häuslichen Bereich in Deutschland zeigt, laut einer aktuellen Befragung unter Installateuren, auch im vierten Quartal 2014 eine deutlich fallende Tendenz.
24.10.14  09:45
Fundstück der Woche: ZEW-Diskussionspapier No. 14-051 
Artikel: 962016   Kategorie: Proteus Statement
Kennen Sie Luigi Grossi, Sven Heim, oder Michael Waterson? ... Ich bis dato auch nicht, bis ich das ZEW-Diskussionspapier No. 14-051 in die Finger bekam. Und das hat nachhaltig für tiefe Verwirrung gesorgt. So nachhaltig, das ich mich genötigt fühle, mich ein wenig nicht ganz ernsthaft über dieses Dokument auszulassen. Frustabbau eben.
20.10.14  09:30
Fell: Neue Analyse zeigt: Erneuerbare Energien tragen zu 50% zur CO2-Einsparung bei 
Artikel: 962006   Kategorie: News-Artikel (Red)
In letzter Zeit wurde oftmals behauptet, der Ausbau der Erneuerbaren Energien würde nicht effektiv zum Klimaschutz beitragen. Denn der CO2-Ausstoß Deutschlands ist im Jahre 2013 gestiegen. Eine völlig absurde Betrachtungsweise: Wie sollen sich denn weitgehend emissionsfreie Erneuerbare Energien negativ auf die CO2-Bilanz auswirken?
16.10.14  09:45
Ökostrom-Umlage: Nur jeder fünfte Bundesbürger glaubt an sinkende Strompreise  
Artikel: 961995   Kategorie: News-Artikel (e)
Die bevorstehende Senkung der Ökostrom-Umlage stößt auf Skepsis bei den Bundesbürgern: Nur 20 Prozent der Deutschen glauben daran, dass die Reform des Erneuerbare-Energien-Gesetzes den Strompreis für private Haushalte langfristig senken wird. Insgesamt zeigt sich große Unzufriedenheit mit der Energiepolitik der Bundesregierung.
16.10.14  09:10
EU-Studie unterstreicht Kostengünstigkeit der Erneuerbaren 
Artikel: 961994   Kategorie: News-Artikel (e)
Die von der EU-Kommission veröffentlichte Studie zu Kosten und Subventionen der verschiedenen Energieträger zeigt eindrucksvoll, wie günstig Erneuerbare Energien geworden sind. «Strom aus Windkraft an Land ist finanziell auf Augenhöhe mit Kohlestrom, und Solarstrom ist so günstig geworden, dass sein Preis nur noch minimal über dem von Gas und Atomkraft liegt», sagt Dr. Hermann Falk, Geschäftsführer des Bundesverbandes Erneuerbare Energie (BEE).
30.09.14  08:30
Ökodesignrichtlinie: 2015 wird ErP-Label für Heizgeräte verpflichtend  
Artikel: 961946   Kategorie: News-Artikel (Red)
Der kürzlich in New York abgehaltene Sondergipfel zum Klimaschutz macht es noch einmal deutlich: Um das von der UN gesetzte Ziel zu erreichen, die globale Erwärmung dauerhaft auf maximal zwei Grad Celsius zu begrenzen, müssen vor allem die Industrienationen ihr Engagement erhöhen. Während Präsident Obama wenig Neues zu präsentieren hatte und China vor allem die finanziellen Mittel für den Klimaschutz aufstocken möchte, sind in der EU bereits konkrete Schritte beschlossen worden.
29.09.14  10:00
Energiewende läutet Umkehr der Strommarkt-Liberalisierung ein 
Artikel: 961945   Kategorie: News-Artikel (e)
Hohe Strompreise, steigende Emissionen und zunehmender finanzieller Druck auf die deutschen Stromerzeuger stellen große Herausforderungen dar - nach Auffassung von BCG muss die deutsche Politik schwierige Entscheidungen treffen und wird immer stärker in den Markt eingreifen
16.09.14  08:30
Agora-Studie: Energiewende muss nicht auf Stromspeicher warten 
Artikel: 961915   Kategorie: News-Artikel (e)
Im Stromsektor werden neue Speicher erst bei einem sehr hohen Anteil von Erneuerbaren Energien gebraucht. Ihre Verbreitung wird aber unter anderem von Elektroautos vorangetrieben werden.
05.09.14  08:30
Bitdefender Studie: Deutsche haben Angst vor Datendiebstahl und Betrug 
Artikel: 961892   Kategorie: News-Artikel (e)
Auf der IFA 2014 werden zahlreiche intelligente Heimgeräte wie Überwachungs- und Automatisierungssysteme oder Küchengeräte gezeigt, doch die deutschen Nutzer verbinden diese nur selten mit dem Internet. Selbst bei Smart TVs liegt dieser Anteil nur bei 41 Prozent.
03.09.14  08:10
Studie: Viele Ziele der Energiewende in Deutschland bis 2020 kaum noch erreichbar 
Artikel: 961884   Kategorie: News-Artikel (e)
Trotz des massiven Ausbaus der erneuerbaren Energien ist das Erreichen zentraler Ziele der Energiewende in Deutschland bis 2020 nicht mehr realistisch. Dazu zählen die Reduzierung der CO2-Äquivalent (CO2e)-Emissionen um 40% im Vergleich zu 1990 ebenso wie die Ziele, den Primärenergie- und Stromverbrauch zu senken und mehr Windanlagen vor den Küsten auszubauen.
19.08.14  09:20
BMWi veröffentlicht trilaterale Studie zu Pumpspeicherkraftwerken in Deutschland, Österreich und der Schweiz 
Artikel: 961834   Kategorie: News-Artikel (e)
Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) hat gestern eine trilaterale Studie zu Pumpspeicherkraftwerken in Deutschland, Österreich und der Schweiz veröffentlicht. Die Studie besteht aus drei Teilen und einem zusammenfassenden Bericht.
13.08.14  08:30
Umfrage: 68 Prozent der Deutschen wollen Energie selber erzeugen  
Artikel: 961812   Kategorie: News-Artikel (e)
Die Mehrheit der Bundesbürger - nämlich 68 Prozent - hat sich vorgenommen, so viel Strom und Wärme wie möglich selber zu erzeugen. Gleichzeitig wünschen sich 80 Prozent, von den großen Energiekonzernen unabhängig zu sein. Das sind Ergebnisse der Umfrage «Energie-Trendmonitor 2014»
15.07.14  08:00
EuPD Research veröffentllicht Studie zur Energieeffizienz 
Artikel: 961731   Kategorie: News-Artikel (e)
EuPD Research analysiert die Einstellung von Hausbesitzern zu handlungsrelevanten Themen der Energieeffizienz in der Gebäudetechnik. Im Vergleich zu benachbarten Branchen findet im Kaufprozess von Heiztechnologien nur ein geringer Initialkontakt durch die Nachbarschaft, durch Freunden oder Bekannten statt.
09.07.14  09:35
Stromnetzausbau: dena schließt Informationslücke 
Artikel: 961712   Kategorie: News-Artikel (e)
Im Zuge der Energiewende muss das deutsche Stromübertragungsnetz deutlich ausgebaut werden. Damit zusammenhängende Fragen werden in der Öffentlichkeit heiß diskutiert: Wie erfolgt die Planung neuer Trassen? Können Erdkabel anstelle von Freileitungen eingesetzt werden? Welche Vor- und Nachteile bietet die Gleichstromübertragung? Welche Auswirkungen auf die Umwelt ergeben sich? Diese Fragen beantwortet ein neues Kompendium, das die Deutsche Energie-Agentur (dena) veröffentlicht hat.
08.07.14  08:15
BITKOM: Geplantes IT-Sicherheitsgesetz wird für die Wirtschaft teuer 
Artikel: 961705   Kategorie: News-Artikel (e)
Der Hightech-Verband BITKOM hat im Zusammenhang mit dem geplanten IT-Sicherheitsgesetz vor hohen Bürokratiekosten gewarnt. Laut einer aktuellen Studie der Beratungsgesellschaft KPMG im Auftrag von BDI, BITKOM und weiteren Branchenverbänden entstehen allein aus der beabsichtigten Meldepflicht für schwere IT-Sicherheitsvorfälle Kosten in Höhe von rund 1,1 Milliarden Euro pro Jahr für die deutsche Wirtschaft.
10.06.14  08:00
DIW: Energiekosten sehr geringer Standortfaktor 
Artikel: 961597   Kategorie: News-Artikel (Red)
Eine aktuelle Studie des DIW belegt, dass die Energie- und Klimapolitik eine sehr untergeordnete Rolle bei der Standortwahl von Industriebetrieben spielt.
03.06.14  14:00
dena präsentiert Zehn-Punkte-Plan für 30 Prozent mehr Energieeffizienz bis 2030  
Artikel: 961581   Kategorie: News-Artikel (e)
Deutschland muss die EU-Energieeffizienzrichtlinie jetzt zügig und mit höchster Priorität in nationales Recht umsetzen. Gleichzeitig ist absehbar, dass die vorgegebenen Energieeffizienzziele bislang nicht erreicht werden, obwohl dies eine grundsätzliche Voraussetzung für den Erfolg der Energiewende ist. Die Deutsche Energie-Agentur (dena) fordert deshalb eine konsequente Energieeffizienzpolitik auf nationaler und europäischer Ebene und die Festlegung eines verbindlichen EU-Energieeffizienzziels von 30 Prozent bis zum Jahr 2030 mit fest definierten Zwischenschritten und einem regelmäßigen Monitoring.
25.05.14  11:30
BITKOM: Mobilfunktechnik - Von GPRS zu 5G 
Artikel: 961554   Kategorie: News-Artikel (e)
Die Geschichte der Mobilfunkstandards ist eine Abfolge voller Abkürzungen: GPRS, GSM, UMTS, LTE - um nur die bisherigen vier Grundstandards zu nennen. Dazu kommen Ausbaustufen wie EDGE, HSDPA oder LTE advanced. Seit 2013 sind in Deutschland die ersten Mobilgeräte der vierten Generation auf dem Markt: Long Term Evolution oder kurz: LTE. Die Nachfrage nach schnellen mobilen Datendiensten steigt derzeit schnell.
15.05.14  10:36
Wasser im Web - Neues Portal online 
Artikel: 961519   Kategorie: News-Artikel (e)
Wie es um das Wasser in Deutschland steht, zeigt seit dieser Woche ein neues interaktives Internetportal auf der Seite www.bmbf.wasserfluesse.de. Anlässlich der IFAT, der Weltleitmesse für Umwelttechnologien in München vom 5.-9. Mai 2014, hat das Institut für ökologische Wirtschaftsforschung (IÖW) die Webseite veröffentlicht.
15.05.14  08:30
Deutscher PV-Markt: Nach schwachem ersten Quartal wird die Jahresprognose 2014 auf 1,9 GW gesenkt 
Artikel: 961516   Kategorie: News-Artikel (Red)
Die Photovoltaik-Installationszahlen im ersten Quartal 2014 in Deutschland bleiben deutlich hinter den Erwartungen zurück. EuPD Research passt deshalb die Jahresprognose für 2014 auf 1,9 GW an.
14.05.14  12:30
Datenvolumen im Mobilfunk stärker als erwartet gestiegen 
Artikel: 961513   Kategorie: News-Artikel (e)
Die Datenmenge in den deutschen Mobilfunknetzen ist im vergangen Jahr deutlich stärker gestiegen als erwartet. 2013 wurden 267 Millionen Gigabyte in den Netzen der Mobilfunkbetreiber übertragen. Das entspricht dem Inhalt von rund 57 Millionen DVDs und ist eine Steigerung um 71 Prozent gegenüber dem Vorjahr.
14.05.14  10:00
Energiewende: Widerstand der Befürworter - ein Paradoxon 
Artikel: 961509   Kategorie: Proteus Fach-Artikel
Alle paar Monate gibt es Umfragen, aus denen deutlich wird, dass die Bundesbürger die Energiewende mit breiter Basis unterstützen. Allerdings ist nicht immer alles eitel Sonnenschein, wenn es um reale Projekte geht.
14.05.14  09:00
GTAI: Erneuerbare Energien sind weltweit gefragt 
Artikel: 961510   Kategorie: News-Artikel (e)
Der weltweite Energiebedarf wird bis zum Jahr 2035 um 33% steigen, die Nachfrage nach Primärenergie aus erneuerbaren Energieträgern um insgesamt 77%. Das geht aus dem World Energy Outlook 2013 der Internationalen Energieagentur (IEA) hervor. Gute Nachrichten für die deutsche Wirtschaft, die hierzulande an der Umsetzung der Energiewende arbeitet und über wertvolles Know-how verfügt, das weltweit gefragt ist.
13.05.14  10:50
Fraunhofer ISI: Energieintensive Industrie finanziert die Energiewende 
Artikel: 961508   Kategorie: News-Artikel (e)
Die Förderung des Ausbaus Erneuerbarer Energien (EE) führt in Deutschland zu steigenden Umlagen für alle Endverbraucher. Um die internationale und intermodale Wettbewerbsfähigkeit der deutschen energieintensiven Industrie nicht zu stark zu strapazieren, wurden Ausnahmeregelungen für die Zahlung der EE-Umlage eingeführt. Diese entlasten zwar die energieintensive Industrie, belasten aber verstärkt die nichtprivilegierten Endverbraucher. Ein am 7. Mai 2014 im Bundeskabinett beschlossener Gesetzesentwurf legt neue Ökostrom-Rabatte fest und verschärft die Kriterien für Vergünstigungen der Industrie, damit sich die Belastungen für Privatverbraucher in Grenzen halten.
30.04.14  08:30
Geschaut wird im Laden, gekauft wird im Internet  
Artikel: 961465   Kategorie: News-Artikel (e)
Jeder dritte mobile Internetnutzer in Deutschland sucht direkt während des Einkaufs im stationären Einzelhandel mit dem Smartphone nach günstigeren Angeboten im Internet. Jeder Fünfte hat daraufhin auch bereits Verkäufer angesprochen, um über Preisnachlässe zu verhandeln. Kommen diese den Kunden beim Preis nicht zumindest etwas entgegen, kauft jeder zweite am Ende lieber im Internet ein - auch wenn er sich zuvor im Geschäft gut beraten fühlt.
26.04.14  11:00
Studie: Erneuerbare Energien deutlich günstiger als neue Atom- und CCS-Kohlekraftwerke 
Artikel: 961450   Kategorie: News-Artikel (Red)
Die FDP versucht derzeit mit irritierenden Aussagen zur Atomkraft zu punkten. Jüngst erläuterte FDP-Vize Wolfgang Kubicki, dass er Atomstrom dem Strom aus einem Kohlekraftwerk vorziehe. Auch der liberale Spitzenkandidat für die Europawahl, Alexander Graf Lambsdorff, sieht nicht ein, an der Entscheidung des schwarz-gelben Atomausstiegs «stur festhalten zu müssen». Damit holt die FDP drei Jahre nach Fukushima die alten Atomparolen aus dem Keller hervor, um pünktlich zur EEG-Novellierung die Energiewende schlecht zu reden.
25.04.14  16:00
Fell: Erneuerbare Energien stärken Wirtschaftsstandort Deutschland 
Artikel: 961448   Kategorie: News-Artikel (Red)
Eine Studie der Agentur für Erneuerbare Energien hält darüber hinaus den Energiewende-Skeptikern entgegen, dass die deutsche Industrie vom kontinuierlichen Ausbau der Erneuerbaren Energien umfassend profitiere. Von einer Schwächung des Industriestandortes Deutschland durch Erneuerbare Energien, wie es der Bund der Deutschen Industrie (BDI) unentwegt behauptet, kann also keine Rede sein. Abwanderungen der Industrie aufgrund gestiegener Strompreise kann die Agentur für Erneuerbare Energien nicht feststellen.
24.04.14  10:00
BITKOM: Navigation per Smartphone und Tablet 
Artikel: 961440   Kategorie: News-Artikel (e)
Navigations- und Kartendienste gehören zu den beliebtesten Anwendungen auf Smartphones und Tablet Computern. Fast 60 Prozent der mobilen Internetnutzer nutzen Smartphones und Tablet Computer zur besseren Orientierung, umgerechnet gut 15 Millionen Personen. Das hat eine repräsentative Umfrage im Auftrag des Hightech-Verbands BITKOM in Deutschland ergeben.
17.04.14  12:00
Agora: Klimaschutz wird mit Erneuerbaren deutlich preiswerter als mit Atomkraft 
Artikel: 961428   Kategorie: News-Artikel (e)
In zwei Jahrzehnten Technologieentwicklung sind die Kosten für Strom aus Windkraft und Photovoltaik drastisch gesunken. Die Vergütungssätze für Solaranlagen in Deutschland sind alleine in den vergangenen fünf Jahren um etwa 80 Prozent gefallen. Doch wie wettbewerbsfähig sind Wind- und Solaranlagen im Vergleich zu anderen CO2-freien Technologien? Welche Rolle können Erneuerbare im Rahmen von CO2-Vermeidungsstrategien spielen, wenn neben dem Umweltschutz auch die Kosteneffizienz in den Vordergrund rückt?
07.04.14  08:16
Windenergie in Deutschland ist im internationalen Vergleich kosteneffizient 
Artikel: 961379   Kategorie: News-Artikel (e)
Im Auftrag von VDMA Power Systems und dem Bundesverband WindEnergie (BWE) erarbeitete die Deutsche WindGuard zum internationalen Vergleich eine Ergänzung zu der im Herbst 2013 veröffentlichten Studie «Kostensituation der Windenergie an Land».
04.04.14  16:01
Viele Internetnutzer gehen bewusst mit Cookies um 
Artikel: 961370   Kategorie: News-Artikel (e)
Gut jeder zweite Internetnutzer (54 Prozent) hat bereits Cookies gelöscht oder deren Speicherung blockiert. Das hat eine repräsentative Umfrage im Auftrag des Hightech-Verbands BITKOM unter 811 Internetnutzern ergeben. Danach haben 43 Prozent Cookies gelöscht und 28 Prozent die Einstellungen in ihrem Browser so verändert, dass Cookies nicht gespeichert werden.
03.04.14  13:30
Wer das Klima ruiniert, soll zahlen - finden nicht nur die Deutschen 
Artikel: 961371   Kategorie: News-Artikel (e)
Während die globale Politik streitet, wer die Kosten des Klimawandels tragen soll, sind die Bürgerinnen und Bürger schon weiter: Ein Großteil der Deutschen, Chinesen und Amerikaner findet es nur gerecht, wenn hier das Verursacherprinzip gilt. Auch zu manch anderen Fragen der Klimapolitik sind die Ergebnisse in allen drei Ländern bemerkenswert ähnlich, ergab eine Studie der Universität Kassel und des Fraunhofer-Instituts für System- und Innovationsforschung ISI.
01.04.14  07:00
Analyse der Börsenstrompreise 2013 zeigt: deutsche Preise gehören zu den niedrigsten in Europa 
Artikel: 961357   Kategorie: News-Artikel (e)
Eine Analyse der Börsenstrompreise 2013 zeigt, dass die Preise in Deutschland zu den niedrigsten in Europa gehören, während US Strompreis auf europäisches Niveau steigt.
27.03.14  10:00
Agora: EEG-Vergütungen für Windenergie können um 10 bis 20 Prozent sinken, ohne Ausbau zu gefährden 
Artikel: 961333   Kategorie: News-Artikel (e)
Agora Energiewende legt Vorschlag für das künftige Referenzertragsmodell im Bereich der Windenergie an Land vor. Die Kosten der Windenergie an Land können damit weiter gesenkt werden, gleichzeitig wird der notwendige kontinuierliche Bau neuer Windanlagen gesichert.
25.03.14  08:00
BITKOM: Mehrheit der Lehrer fordert Informatik als Pflichtfach 
Artikel: 961319   Kategorie: News-Artikel (e)
Die Mehrheit der Lehrer in Deutschland wünscht sich verpflichtenden Informatik-Unterricht in der Schule. Rund drei Viertel (73 Prozent) der Lehrer stimmen der Forderung zu, Informatik bundesweit als Pflichtfach einzuführen. Dabei unterstützt fast die Hälfte (45 Prozent) der Befragten die Forderung «voll und ganz», 28 Prozent «stimmen eher zu».
23.03.14  11:30
Statistik: Jeder Zweite geht unterwegs online 
Artikel: 961317   Kategorie: News-Artikel (Red)
Rund 50 Prozent der Internetnutzer surfen laut der aktuellen AGOF internet-facts mittlerweile unterwegs im Internet. Das entspricht einem Plus von sieben Prozentpunkten gegenüber der Vorjahreserhebung.
20.03.14  10:04
Agora Energiewende: Mehr Energieeffizienz macht Energiewende deutlich günstiger 
Artikel: 961307   Kategorie: News-Artikel (e)
Mehr Ehrgeiz beim Energiesparen kann die Kosten des Stromsystems deutlich senken. Wenn der Stromverbrauch in den nächsten 20 Jahren um 10 bis 35 Prozent gegenüber heute reduziert wird, senkt das Deutschlands Stromrechnung um jährlich steigende Milliardenbeträge. Im Jahr 2035 wären Einsparungen zwischen 10 und 20 Milliarden Euro möglich. Die Einsparungen kommen durch geringere Investitionen in fossile und erneuerbare Kraftwerke sowie durch geringere Ausgaben für Brennstoffe und für den Netzausbau zustande.
18.03.14  08:30
GdP warnt vor deutlichem Anstieg der Cyberkriminalität  
Artikel: 961297   Kategorie: News-Artikel (e)
Die Gewerkschaft der Polizei (GdP) rechnet mit einem deutlichen Anstieg der sogenannten Internetkriminalität. GdP-Bundesvorsitzender Oliver Malchow: «Die Auswertung der Fallzahlen im vergangenen Jahr in einzelnen Bereichen lassen auf einen alarmierenden Trend schließen. Während die Gewaltkriminalität offenbar zurückgeht und auch in der Bekämpfung der Wohnungseinbrüche regional Erfolge erzielt werden konnten, scheinen Straftäter zunehmend das Internet als Betätigungsfeld zu entdecken.»
12.03.14  14:15
Statistik: Zahl der mobilen Internetnutzer im Jahr 2013 um 43 % gestiegen 
Artikel: 961279   Kategorie: News-Artikel (Red)
Im Jahr 2013 haben rund 29,7 Millionen Menschen oder knapp 51 % aller Internetnutzer ab 10 Jahren in Deutschland das mobile Internet genutzt. Im Jahr zuvor hatten 20,8 Millionen Menschen oder 37 % der Internetnutzer mit mobilen Geräten im Internet gesurft. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) weiter mitteilt, ist damit die Anzahl der mobilen Internetnutzer innerhalb eines Jahres um 43 % gestiegen.
12.03.14  09:20
BITKOM: Fast ein Drittel der Unternehmen verzeichnet Cyberangriffe 
Artikel: 961278   Kategorie: News-Artikel (e)
Nahezu jedes dritte Unternehmen in Deutschland (30 Prozent) hat in den vergangenen zwei Jahren Angriffe auf seine IT-Systeme verzeichnet. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Befragung von 403 Unternehmen im Auftrag des Hightech-Verbands BITKOM. Danach sagen 58 Prozent der betroffenen Unternehmen, dass die Angriffe «vor Ort» erfolgten und zum Beispiel gezielt Daten gestohlen oder Schadprogramme per USB-Stick eingeschleust wurden.
12.03.14  08:00
Grünspar-Trendreport: Die Deutschen haben keine Ahnung vom Energiesparen 
Artikel: 961276   Kategorie: News-Artikel (e)
Zuerst die schlechte Nachricht: Viele Deutsche haben keine Ahnung vom Energiesparen, sie schätzen ihren tatsächlichen Energieverbrauch völlig falsch ein. Deshalb werden oft die falschen Energiesparmaßnahmen ergriffen. Die gute Nachricht: Der Wille zum Energiesparen ist auf jeden Fall da. Die Deutschen wollen durch geringeren Energieverbrauch Geld sparen, die Umwelt schonen und einen Beitrag zur Energiewende leisten.
11.03.14  09:00
Energiepreisbericht: Heiz- und Kraftstoffkosten dominieren Energiekosten 
Artikel: 961271   Kategorie: News-Artikel (e)
Im Auftrag des Umweltministeriums hat das Leipziger Institut für Energie die Energiepreise der Jahre 2012 und 2013 in Baden-Württemberg untersucht. Der «Energiepreisbericht für Baden-Württemberg 2012/2013» vergleicht die Preise auch mit der Entwicklung weiter zurück liegender Jahre und wagt eine Prognose der künftigen Preisentwicklung bis 2020.
06.03.14  14:30
BITKOM: Großes Wachstum bei Big Data  
Artikel: 961265   Kategorie: News-Artikel (e)
Der Markt für Big Data Analysis wird in Deutschland im Jahr 2014 um 59 Prozent auf 6,1 Milliarden Euro wachsen. Bis zum Jahr 2016 soll sich der Umsatz mit Big-Data-Lösungen auf 13,6 Milliarden Euro nochmals verdoppeln. Das zeigen Berechnungen des IT-Marktforschungs- und Beratungsunternehmens Crisp Research im Auftrag des BITKOM.
25.02.14  10:00
BITKOM: Jeder Vierte nutzt einen Tablet Computer 
Artikel: 961244   Kategorie: News-Artikel (e)
Tablet Computer erfreuen sich großer Beliebtheit. Gut jeder vierte Deutsche über 14 Jahren (26 Prozent) nutzt einen der flachen Rechner mit Touch-Steuerung. Das entspricht über 18 Millionen Menschen.
21.02.14  08:00
Umfrage: Deutsche zweifeln an sinkenden Energiepreisen 
Artikel: 961234   Kategorie: News-Artikel (e)
Für 86 Prozent der Bundesbürger sind niedrigere Energiekosten eines der wichtigsten Ziele der Energiewende. Allerdings zweifeln knapp zwei Drittel der Privathaushalte daran, langfristig von deutlich sinkenden Strom- und Wärmekosten zu profitieren. Das Problem: Trotz rapide fallender Erzeugungskosten für Ökostrom macht die staatliche Abgabenlast der grünen Wärmeerzeugung mittels Wind- und Sonnenstrom einen Strich durch die Rechnung.
19.02.14  09:00
dena-Studie gibt Handlungsempfehlungen für den zunehmend komplexeren Betrieb von Stromnetzen  
Artikel: 961228   Kategorie: News-Artikel (e)
Westnetz begrüßt die letzte Woche veröffentlichte Studie der Deutsche EnergieAgentur (dena) zum Bedarf an Systemdienstleistungen bis zum Jahr 2030. Damit die Stromversorgung auch 2030 effizient, sicher und zuverlässig ist, müssen die Weichen bereits heute gestellt werden. Die Studie gibt hierzu Handlungsempfehlungen für Entscheider aus Politik und Wirtschaft.
13.02.14  11:33
BITKOM: Smartphone-Boom setzt sich 2014 ungebrochen fort 
Artikel: 961213   Kategorie: News-Artikel (e)
Die starke Nachfrage nach Smartphones setzt sich 2014 fort. In diesem Jahr werden voraussichtlich rund 30 Millionen Geräte in Deutschland verkauft. Das entspricht einem Plus von 12 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Seit 2011 hat sich der Absatz von Smartphones in Deutschland fast verdoppelt. Damals wurden 15,9 Millionen Geräte verkauft. Die starke Nachfrage nach hochwertigen Geräten lässt auch den Umsatz weiter steigen. 2014 werden voraussichtlich 9,3 Milliarden Euro mit Smartphones umgesetzt.
12.02.14  09:20
dena: Erneuerbare zunehmend auch für Sicherheit im Stromsystem verantwortlich 
Artikel: 961208   Kategorie: News-Artikel (e)
Die Deutsche Energie-Agentur (dena) hat gemeinsam mit einem breiten Kreis von Projektpartnern aus verschiedenen Branchen die erste umfassende Studie vorgelegt, die den Bedarf an Systemdienstleistungen bei einem hohen Anteil an Stromerzeugung aus Photovoltaik- und Windkraftwerken bis zum Jahr 2030 untersucht. Netzbetreiber sorgen mit Systemdienstleistungen für eine hohe Qualität, Sicherheit und Zuverlässigkeit in der Stromversorgung.
28.01.14  08:45
EEG fair reformieren - Ausnahmen für Industrie und Eigenerzeuger verringern 
Artikel: 961167   Kategorie: News-Artikel (e)
Die Industrie muss für das Gelingen der Energiewende stärker an ihren Kosten beteiligt werden ebenso wie die Anlagenbetreiber, die Strom für den Eigenverbrauch produzieren. Das Öko-Institut schlägt deshalb in einer Studie im Auftrag von Agora Energiewende vor, die Belastungen der EEG-Umlage zwischen den bisher stark privilegierten Verbrauchern in der Industrie und von eigenerzeugtem Strom und den nicht privilegierten Verbrauchern im Gewerbe und in den Privathaushalten fairer zu verteilen.
28.01.14  08:00
Agora-Studie: Europakonforme Reform der Industrie-Ausnahmen kann EEG-Umlage deutlich senken 
Artikel: 961166   Kategorie: News-Artikel (e)
Würden die Industrie-Sonderregelungen im Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) auf energieintensive und exportorientierte Unternehmen begrenzt und die Eigenstromerzeugung teilweise in die EEG-Finanzierung einbezogen, würde die EEG-Umlage um 20 % von derzeit 6,24 Cent auf etwa 5 Cent pro Kilowattstunde sinken. Ein durchschnittlicher Haushalt mit einem Jahresverbrauch von 3.500 Kilowattstunden würde so um mehr als 50 Euro jährlich entlastet.
23.01.14  09:00
dena Umfrage: Zwei von drei Unternehmen investieren in Energieeffizienz 
Artikel: 961159   Kategorie: News-Artikel (e)
Die Steigerung der Energieeffizienz hat für die deutsche Wirtschaft 2013 weiter an Relevanz gewonnen: 87 Prozent der Unternehmen bewerten das Thema als sehr wichtig oder wichtig für ihren Betrieb. Die Anzahl der Unternehmen, die in den vergangenen 24 Monaten nach eigenen Angaben konkrete Energieeffizienzmaßnahmen ergriffen hat, stieg sogar deutlich um zehn Prozentpunkte auf 68 Prozent an.
21.01.14  10:00
«Made in Germany» reicht nicht mehr 
Artikel: 961151   Kategorie: News-Artikel (e)
Die gute Nachricht ist, dass das Qualitätssiegel «Made in Germany» weiterhin weltweit anerkannt ist. Die schlechte Nachricht: Es reicht nicht, um längerfristig erfolgreich zu sein. Eine Optimierung des After-Sales-Service und eine gut durchdachte Lokalisierungsstrategie werden immer wichtiger für den Erfolg deutscher Unternehmen im Ausland
18.01.14  10:00
Jeder zweite Smartphone-Nutzer installiert zusätzliche Apps 
Artikel: 961141   Kategorie: News-Artikel (e)
Die meisten Smartphones decken mit vorinstallierten Programmen bereits viele Funktionen ab. Und so lädt sich nur jeder zweite Smartphone-Nutzer (48 Prozent) zusätzliche Apps auf sein Gerät. Dabei gibt es große Unterschiede zwischen den Generationen: Bei den 14- bis 29-jährigen Smartphone-Nutzern verzichtet nur rund jeder vierte (28 Prozent) auf zusätzliche Apps, bei den 50- bis 64-Jährigen sind es dagegen drei Viertel (77 Prozent).
17.01.14  08:00
Photovoltaik: Installateure setzen zunehmend auf Speicherlösungen als Geschäftsmodell  
Artikel: 961137   Kategorie: News-Artikel (Red)
Die sechste Auflage des European PV InstallerMonitors 2013/2014 bietet tiefgreifende Einblicke in die Installateurs- und Markenlandschaft der Europäischen PV-Kernmärkte.
10.01.14  10:00
Umfrage: 84 Prozent der Bundesbürger schätzen Strompreise falsch ein 
Artikel: 961117   Kategorie: News-Artikel (e)
Die Stromkunden in Deutschland werden 2014 nach jüngsten Berechnungen 51 Cent von jedem Euro für staatliche Abgaben bezahlen müssen - so viel wie niemals zuvor. Überraschend: Nicht einmal jedem fünften Verbraucher ist die tatsächliche Höhe der staatlichen Kosten an den Strompreisen bekannt. Gut zwei Drittel der Bundesbürger unterschätzen dabei den Abgabeanteil an die öffentliche Hand.
10.01.14  08:00
Smart Meter: Einflussfaktoren für Rollout müssen untersucht werden 
Artikel: 961115   Kategorie: News-Artikel (e)
Der breite Einsatz von Smart Meter in Deutschland ist mit vielfältigen Herausforderungen verbunden. Insbesondere Verteilnetzbetreiber sind gefordert, neue Betriebskonzepte zu entwickeln und in kurzer Zeit umzusetzen. Dies gelingt nur, wenn sichergestellt ist, dass der regulatorische Rahmen diesen Prozess unterstützt und auch individuelle, netzbetreiberspezifische Anforderungen Berücksichtigung finden. Hierfür ist zunächst eine genaue Analyse und Bewertung relevanter Einflussfaktoren notwendig.
27.12.13  12:00
dena: Lastmanagement: Baustein zur Versorgungssicherheit 
Artikel: 956287   Kategorie: News-Artikel (e)
Die Flexibilisierung der Nachfrage kann zur Versorgungssicherheit im Stromsystem beitragen, wenn verschiedene verschiebbare Stromlasten gebündelt werden, um als Pool für die benötigten Zeiträume verlässlich zur Verfügung zu stehen. Das geht aus einem Ergebnispapier hervor, das die dena und das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) zusammen mit Experten des Kraftwerksforums des BMWi erarbeitet haben.
26.12.13  11:00
BITKOM: Drei Viertel der Berufstätigen sind über die Feiertage erreichbar 
Artikel: 956276   Kategorie: News-Artikel (e)
Nicht alle Berufstätigen können in diesem Jahr über die Feiertage richtig ausspannen. Rund drei Viertel (74 Prozent) derjenigen, die über Weihnachten und Neujahr Urlaub haben, sind dennoch per Email oder Telefon für Kollegen, Kunden oder Vorgesetzte erreichbar.
19.12.13  13:00
dena: kostenlose Projektzusammenfassung zur «dena-Marktanalyse 2013» verfügbar 
Artikel: 956269   Kategorie: News-Artikel (e)
Im Rahmen umfangreicher jährlicher Analysen untersucht die Deutsche Energie-Agentur (dena) im Rahmen der Exportinitiative Erneuerbare Energien des Bundeswirtschaftsministeriums anhand unterschiedlicher Indikatoren Trends für alle relevanten Erneuerbare-Energien-Technologien mit dem Ziel, einen aktuellen Überblick über den Status und die zukünftigen Perspektiven weltweit zu geben.
13.12.13  10:08
dena: Über die Hälfte der Bundesbürger spart Strom 
Artikel: 956227   Kategorie: News-Artikel (e)
Sieben von zehn Bundesbürgern sparen bewusst im Haushalt Energie und bewerten dies als ihren persönlichen Beitrag zum Gelingen der Energiewende. Das ergab eine repräsentative Umfrage unter 2.002 Bundesbürgern im Auftrag der Initiative EnergieEffizienz der Deutschen Energie-Agentur (dena).
12.12.13  07:00
dena: Wissen spart Energie 
Artikel: 956217   Kategorie: News-Artikel (e)
Mit den ersten kalten Tagen des Jahres rückt die Heizung wieder stärker ins Bewusstsein der Menschen. Zugleich fehlt es vielen Verbrauchern an Informationen über das eigene Heizverhalten und die damit verbundenen Kosten. Das «Modellvorhaben Bewusst heizen, Kosten sparen» der Deutschen Energie-Agentur (dena) setzt genau hier an.
05.12.13  08:01
BITKOM: Empfehlungen sind die effektivste Werbung in Netzwerken 
Artikel: 956188   Kategorie: News-Artikel (e)
Empfehlungen von Freunden und Bekannten sind in sozialen Netzwerken die effektivste Form der Werbung. Das hat eine repräsentative Umfrage im Auftrag des Hightech-Verbands BITKOM ergeben. Danach sagt die Hälfte (50 Prozent) der Mitglieder sozialer Netzwerke wie Facebook, Xing, Google+ oder LinkedIn, dass ihre Aufmerksamkeit für Empfehlungen von Kontakten aus ihrem Netzwerk «hoch» oder «sehr hoch» ist.
27.11.13  08:35
Energy Transformation Index (ETI) - Neu entwickeltes Länder-Ranking zur Energiewende 
Artikel: 956156   Kategorie: News-Artikel (e)
Das Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE hat einen Index entwickelt, der ermittelt, inwieweit die Energiewende in verschiedenen Ländern weltweit bereits fortgeschritten ist. Dieser »Energy Transformation Index« (ETI) misst sowohl die Etablierung erneuerbarer Formen der Stromerzeugung wie Photovoltaik als auch die wirklich effiziente Nutzung der Energie.
22.11.13  08:30
BITKOM: Ego-Googeln ist für die meisten selbstverständlich 
Artikel: 956133   Kategorie: News-Artikel (e)
Wo steht was über mich im Internet geschrieben? Diese Frage stellt sich regelmäßig gut jeder dritte deutsche Internetnutzer (35 Prozent) ab 14 Jahre – und gibt den eigenen Namen in eine Online-Suchmaschine ein. Jeder fünfte Nutzer (21 Prozent) macht das mehrfach im Jahr.
11.11.13  14:30
Deutsche haben nur mittelmäßige Computerkenntnisse 
Artikel: 956109   Kategorie: News-Artikel (e)
Nur rund jeder zweite Deutsche (53 Prozent) verfügt über mittlere oder gute Computerkenntnisse. Im Vergleich der europäischen Länder erreicht die Bundesrepublik damit gerade einmal Platz 14 von 31. Das teilt der Hightech-Verband BITKOM mit Bezug auf eine Erhebung der EU-Statistikbehörde Eurostat mit. Spitzenreiter ist Island, dort haben 77 Prozent der Bürger gute oder mittlere Computerkenntnisse.
10.11.13  10:17
Studie: Smartphone und Co. machen junge Deutsche zu Stubenhockern 
Artikel: 956105   Kategorie: News-Artikel (e)
Junge Bundesbürger zwischen 18 und 34 Jahren verbringen in ihrer Freizeit durchschnittlich an vier Tagen pro Woche mindestens sechs Stunden vor Fernseher, Computer oder Handy. Für sportliche Aktivitäten bleibt kaum Zeit. Das sind Ergebnisse einer repräsentativen Umfrage der Schwenninger Krankenkasse und der Stiftung «Die Gesundarbeiter» unter 1.000 jungen Erwachsenen in Deutschland.


Seite per Mail versenden





© by Proteus Solutions GbR 2017


Alle hier veröffentlichten Texte, Dokumente und Bilder sind urheberrechtlich geschützt.
Bitte beachten Sie dazu auch die weiteren Informationen unter dem Menüpunkt Mediadaten.
Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserem Impressum.



Proteus Solutions GbR , Allmandsteige 11, 78564 Reichenbach
Tel: (0 74 29) 876 91 - 70 oder 0800-50506055, Fax (0 74 29) 876 91 - 77
Spam@proteus-solutions.de

80.147.220.63 - (04.05.2016 14:30:00)